Im AppStore tummeln sich ein paar wenige Skateboard-Spiele und teilen den Kuchen unter sich auf. Seit wenigen Tagen versucht auch PureSkate 2 -l16219- von Orbi Labs eine Portion davon abzubekommen. 1,99ÔéČ kostet die Universal-App, die sich in einigen Punkten von seinen Konkurrenten unterscheidet – leider auch in der Qualit├Ąt.

Wie bei seinen Genrekollegen steht am Anfang erst einmal ein einleitendes Tutorial an, welches euch mit der Steuerung vertraut macht. Auf der unteren Bildschirmh├Ąlfte seht ihr ein Skateboard, auf das ihr zwei Finger ├╝bereinander legt, genauso wie es in Realit├Ąt auch mit den F├╝├čen der Fall ist. ├ťber verschiedene Gesten im Zusammenspiel der beiden Finger k├Ânnt ihr nun wie gewohnt ein paar Tricks (z.B. Flips, Ollies und Co) ausf├╝hren sowie die Fahrt lenken…
PureSkate 2 iPhone iPadPureSkate 2 iOS
…was allerdings einiges an ├ťbung bedarf. Aber auch das ist nicht ungew├Âhnlich f├╝r dieses Genre, denn es ist bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Dann geht es ab in den ersten Skatepark, den ihr komplett frei befahren und allerhand Parkb├Ąnke, Gel├Ąnder und Co f├╝r eure mehr oder weniger gelingenden Tricks verwenden k├Ânnt.

Auch wenn ihr frei durch die Gegend fahren und Tricks ├╝ben und vollf├╝hren k├Ânnt, solltet ihr einen Blick auf die verschiedenen Missionen werfen. Denn mit ihnen verdient ihr M├╝nzen, die In-Game-W├Ąhrung des Spieles, die ihr wiederum in das Freischalten neuer Ausr├╝stungsgegenst├Ąnde f├╝r euren Skater reinvestieren k├Ânnt. Weitere Skater und Skateparks, eine ├ťbersicht der Tricks und weitere Features sollen folgen, stehen aber noch nicht zur Verf├╝gung.
PureSkate 2 iPhone iPadPureSkate 2 iOS
Auch die Optik darf eher als simpel bezeichnet werden, reicht aber einigerma├čen aus. Insgesamt hinterl├Ąsst PureSkate 2 -l16219- aber eher einen unfertigen Eindruck und schafft es mit einigen Problemen wahrlich nicht in die Riege der “gro├čen” Skater-Spiele im AppStore.