Los geht es mit den Detailvorstellungen der heutigen Neuerscheinungen. Beginnen wollen wir dabei mit einem Spiel eines kleinen, finnischen Indie-Entwicklers: Tennis in the Face -l12154- von 10tons, bereits mit mehreren Titeln positiv im AppStore aufgefallen. Die neue Universal-App gibt es zum Preis von kleinen 0,89€. Ob sich der Download lohnt, haben wir natürlich schon ausprobiert.

Der ehemalige Tennis-Champion Pete Pagassi ist tief gefallen und nun Tennislehrer in einer Grundschule. Nach einen Diebstahl in einem Kaufhaus wird er auch noch verhaftet. Da beschlieĂźt er, dem seiner Meinung nach schuldigen Ăśbel, dem Energey-Drink Explodz, den Kampf anzusagen. Nun kommst du ins Spiel und musst in ĂĽber 100 Levels deine Wut an verschiedenen Opfern und Explodz-Fans wie Clowns, Polizisten und Nerds auslassend. DafĂĽr schlägst du mit einem Aufschlag Tennisbälle in den Levels und musst versuchen, mit möglichst wenigen Schlägen alle in den Levels verteilten Gegner zu eliminieren. Kopftreffer bringen dabei einen Bonus fĂĽr dein Punktekonto. Je weniger Aufschlag-Versuche du fĂĽr das Lösen eines Levels benötigst, desto höher fällt am Ende natĂĽrlich deine Levelbewertung aus. Erreichst du eine besonders gute Leistung, gibt es sogar ein Krönchen als Auszeichnung…

Zum Glück musst du nicht jeden Gegner einzeln anvisieren, denn dann hättest du viel zu tun und die begrenzte Anzahl an Bällen würde vorne und hinten nicht reichen. Es gibt aber mehrere Tricks, mit denen du gleich mehrere oder alle Gegner mit einem Schlag beseitigen kannst. Denn die Tennisbälle prallen natürlich von Wänden und anderen Hindernissen ab und fliegen dann in die entgegengesetzte Richtung weiter. Hier gilt natürlich Einfallswinkel gleich Ausfallswinkel. Wenn du dies beachtest und die Umgebung taktisch klug ausnutzt, ist das eine sehr hilfreiche Sache. Außerdem gibt es noch weitere Gameplay-Elemente im Spiel, die du dir zu Nutze machen solltest. So gibt es zum Beispiel ab und zu Sprengstoff-Kisten, die bei einem Treffer in einem großen Knall explodieren, Glas, das bei einem gezielten Schlag zerbricht oder auch Tennisballrollen, aus denen bei einem Treffer noch mehr Bälle herausfliegen.

Die Steuerung ist denkbar einfach. Einfach das Display antippen, schon erscheint eine Hilfslinie zum Zielen. Diese kannst du dann noch mit etwas Feingewühl feinjustieren und schon ballert Pete los, wenn du den Finger wieder vom Display erhebst. Dazu präsentiert sich der Titel in einer Comic-Optik, die mit dem einen oder anderen Humorvollen Detail zu gefallen weiß. Für 0,89€ gibt es hier auf jeden Fall eine gehörige Portion Spielspaß, so dass sich der Download für alle Fans von Casual-Games und Physik-Puzzler lohnen sollte.