Vor wenigen Tagen ist mit Furfur and Nublo -l12296- ein neues Puzzle-Plattformer von den bisher noch recht unbekannten Indie-Entwicklern DevilishGames und Spherical Pixel im AppStore erschienen, den wir euch nun kurz vorstellen m├Âchten. Der Download der gut 25 Megabyte gro├čen Universal-App ist z├╝gig erledigt und kostet g├╝nstige 0,89ÔéČ.

In insgesamt 46 Levels, die allerdings ungew├Âhnlicherweise nicht in Levelpacks eingeteilt sind, musst du mit den beiden Freunden Furfur und Nublo den Levelausgang, eine hell erleuchtete T├╝r, erreichen. Dies kann aber nur funktionieren, wenn die beiden ungleichen Charaktere zusammenarbeiten, denn jeder hat so seine St├Ąrken und Schw├Ąchen. W├Ąhrend Furfur sich wie ein normales Wesen ├╝ber Plattformen bewegt und springen kann, schwebt Nublo in der Luft, kann per Knopfdruck fixiert werden und wird so ebenfalls zu einer Plattform, die du nutzen kannst, um Furfur ├╝ber Angr├╝nde und auf zu hohe Plattformen in Richtung Levelziel zu bringen. Je schneller dir dies gelingt, desto besser f├Ąllt am Ende eines jeden Levels deine Bewertung aus. Dabei stoppt die Zeit erst, wenn beide Freunde die T├╝r erreicht haben.

Die Steuerung erfolgt f├╝r beide Charaktere ├╝ber ein virtuelles Steuerkreuz links. W├Ąhrend Nublo so frei ├╝ber den Bildschirm bewegt werden kann, l├Ąuft Furfur ├╝ber dieses nach links und rechts. Auf der rechten Seite gibt es zwei Aktionsbuttons, die sehr wichtig sind. Mit dem einen kannst du zwischen beiden Charakteren hin- und herwechseln und so Nublo an seinem aktuellen Ort “festfrieren”. Der andere Button ist zum Springen mit Furfur und bei Nublo nicht belegt. Alternativ k├Ânnen die beiden Figuren auch via Touchgesten gesteuert werden

Den Ansatz des Teamworks finden wir durchaus gelungen, auch wenn sich die Steuerung f├╝r unser Empfinden das eine oder andere Mal etwas schwammig anf├╝hlt. Insgesamt ist Furfur and Nublo -l12296- aber eine rundum gelungene Leistung mit einem ordentlichen Umfang und Spielspa├č.