Rund eineinhalb Jahre nach dem Release von Top Gear: Stunt School -l7323- hat BBC Worldwide vor wenigen Tagen als Fortsetzung einen neuen Stund-Racer im AppStore ver├Âffentlicht: Top Gear: Stunt School Revolution -l11314-. W├Ąhrend der Vorg├Ąnger f├╝r 2,39ÔéČ im AppStore angeboten wird, kann der neue Teil als Free-to-Play-Spiel komplett kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Um eine neue Aufgabe annehmen zu k├Ânnen, muss mit virtuellen Tickets bezahlt werden, die man sich entweder erspielen oder via In-App-Kauf erkaufen kann. Wir haben das Spiel heute gut eine halbe Stunde lang gespielt und waren zu keinen Zeitpunkt gezwungen, via IAP Geld f├╝r das Spiel auszugeben. Es ist also eine sehr human umgesetzte IAP-Integration.

Wie schon im Vorg├Ąnger Top Gear: Stunt School -l7323- musst du auch im neuen Top Gear: Stunt School Revolution -l11314- wieder waghalsige Autostunts durchf├╝hren. Sei es ein Sprung mit einem Lieferwagen ├╝ber die D├Ącher von New York, die Flucht mit einem Sportwagen von Alcatraz mit einem Frachtschiff als Landeplattform oder ein Sprung durch den Hafen von Sidney. Zahlreiche, ziemlich verr├╝ckte Aufgaben in unterschiedlichen Locations und Fahrzeugklassen, die allesamt nat├╝rlich f├╝r mehr Leistung noch aufger├╝stet werden k├Ânnen, warten darauf, m├╝ssen von dir gemeistert zu werden, damit sich die jeweils n├Ąchste Herausforderung freischaltet.

Top Gear: Stunt School Revolution -l11314- kann als Universal-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Die In-App-K├Ąufe sind, wie wir schon gesagt haben, ziemlich gut umschiffbar, so dass der Spielspa├č hierdurch keinesfalls getr├╝bt wird. Wer auf spektakul├Ąre Stunts, viel PS unter der Haube und einen Hauch Wahnsinn steht, der ist hier genau richtig aufgehoben.