Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 04.03.22 um 12:27h | 0 Kommentare

Zahlen per Smartphone: Viele Möglichkeiten

Heute wird nicht nur mit Smartphones telefoniert, sondern auch gesurft, gespielt und auf viele Weise kommuniziert. Auch als Zahlungsmittel sind sie heute häufig im Einsatz. Gemeint ist hierbei aber nicht das Smartphone als Tauschobjekt als Ersatz zu Geld, sondern zum Zahlen von Rechnungen und Co. Hier gibt es viele Möglichkeiten, über die wir einen kleinen Überblick geben.

Kontaktlos Zahlen an der Kasse

Viele heutige Smartphones sind neben den üblichen Funkstandards für Mobilfunk, Ortung sowie Bluetooth und Wlan auch mit einem NFC-Chip bestückt. Die Abkürzung steht für Near Field Communication und somit handelt es sich um einen Kurzdistanz-Funkstandard. Dieser kann für verschiedene Dinge eingesetzt werden, unter anderem zum kontaktlosen Bezahlen mit dem Smartphone an der Kasse. Dies wird heute von vielen verschiedenen Geschäften wie Supermärkten, Tankstellen, Kaufhäusern und mehr angeboten.

Voraussetzung für das kontaktlose NFC-Zahlen ist ein entsprechender Zahlungsdienst wie Apple Pay oder Google Pay. Bei diesem muss sich ein Nutzer zunächst registrieren und dann ein Zahlungsmittel wie Kreditkarte oder Bankverbindung hinterlegen. Anschließend kann einfach an der Kasse das Smartphone gezückt und via NFC gezahlt werden. Der Betrag wird dann automatisch vom hinterlegten Zahlungsmittel abgebucht – ganz ohne Bargeld und Kontakt. Deshalb hat das NFC-Zahlen gerade während der Corona-Pandemie noch einmal einen deutlichen Boom genommen.

Geld senden und empfangen

Das Verwalten des eigenen Bankkontos auf dem Smartphone ist längt ein alter Hut. Auch das Trading ist problemlos möglich, z. B. bei Anbietern wie Profit Builder. Aberes gibt neben den Apps von Sparkassen und Banken auch einige unabhängige Banking-Apps, die das Pflegen von mehreren Konten bei verschiedenen Finanzdienstleistungern ermöglichen.

Sehr beliebt sind auch Zahlungsanbieter wie PayPal. Diese bieten ebenfalls eigene Apps an. Bekannt ist unter anderem, dass man mit PayPal Online-Einkäufe bei zahlreichen Shops bezahlen kann. Aber die Zahlungsplattform bietet noch weitere Dienste, z. B. das zeitversetzte Zahlen oder das Senden von Geld an Freunde. So lässt sich z. B. die gemeinsame Rechnung im Restaurant hinterher schnell aufteilen und begleichen.