Technik, Gadgets & GerüchteVeröffentlicht am 05.06.17 um 21:30h | 0 Kommentare

WWDC 17 Keynote: iOS 11, neues iPad Pro, HomePod und weitere Neuerungen

Vor wenigen Momenten ist die traditionelle Keynote von Apple zur Eröffnung der WWDC 2017 am heutigen Pfingstmontag zu Ende gegangen. Wir stellen euch die wichtigsten Neuerungen vor.

Los ging es mit tvOS für Apple TV, das in diesem Jahr auch Amazons Prime Video bekommen wird. Dann ging es schon mit WatchOS 4 weiter, das unter anderem ein neues Zifferblatt mit Siri-Intelligenz, das Infos dann zeigen soll, wenn sie benötigt werden, erhält. Zudem gibt es neue Toy-Story-Zifferblätter, die Workout-App für die Apple Watch wurde überarbeitet und die Apple Watch liest ab Herbst auch die Daten von Fitnessgeräten aus – ideal für alle Fitness-Fans.

7 neue Macs

Dann kamen bereits die Macs an die Reihe, deren neue Version des Betriebssystem High Sierra heißt. Hier gibt es eine ganze Reihe von Neuerungen. Safari läuft unter anderen schneller, die Fotos-App erhält neue Werkzeuge und die Geräte unterstützen VR. Es bleibt aber nicht bei neuer Software, denn Apple hat auch neue iMacs und MacBooks vorgestellt. Diese profitieren allesamt von besseren Bildschirmen, schnelleren Prozessoren, mehr Speicher und Anschlüssen. Insgesamt gibt 7 neue Modelle, die allesamt seit gestern erhältlich sind.

Außerdem wurde ein neuer iMac Pro in Spacegrau vorgestellt, der allerdings erst im Dezember diesen Jahres in den Handel kommen wird. Das Warten könnte sich aber lohnen, denn es wird der leistungsstärkste iMac aller Zeiten – bis zu 18 Prozessor-Kerne und Radeon Vega Grafik. Der Preis startet ab 4.999 US-Dollar.

iOS 11 mit vielen Neuerungen

Im Anschluss war dann endlich das an der Reihe, auf das wir gespannt gewartet haben: das neue iOS 11. Es bringt wie gewohnt viele Neuerungen mit sich. iMessage weist ein paar Neuerungen auf und erhält unter anderem die Integration von Apple Pay, mit dem ihr nun anderen direkt Geld senden könnt (nur leider noch nicht in Deutschland). Ein großes Update hat auch Siri erhalten, das unter anderem mit neuen Stimmen (nun auch einer männlichen) daherkommt. Zudem kann Siri jetzt auch übersetzen und wird noch intelligenter und hilfreicher.

Die Kamera-App ermöglicht dank neuer Technologien eine 2-fach bessere Kompression für Videos und Fotos und erhält einige weitere Verbesserungen, Funktionen und Effekte für noch bessere Fotos. Zudem hat Apple das Kontrollcenter in iOS 11 komplett überarbeitet. Dieses wird nun auf nur einer Seite angezeigt und erhält eine neue Anordnung. Auch der Lockscreen und das Notification Center wurden überarbeitet.

Die Maps-App bietet auch viele Neuerungen wie Geschwindigkeitsangaben. Das Autofahren will Apple mit der neuen Funktion „Do Not Disturb While Driving“ sicherer machen, die für weniger Ablenkung sorgt. Home Kit erhält Multi-Room Audio mit Airplay 2 und Support für Apple TV. Apple Music verrät euch, was eure Freunde hören. Eine der größten Überarbeitungen und Verbesserungen hat aber der App Store erhalten, von denen aber vor allem Entwickler profitieren. Zudem hat Apple dem App Store ein komplett neues Design spendiert. Dieses bietet unter anderem die neuen Taps „Today“ und „Games“ sowie „Apps“.

Sehr spannend für uns iOS-Gamer ist zudem der Release von Monument Valley 2 (AppStore), das jetzt im AppStore erhältlich ist. Zudem gibt es sehr viele neue AR-Features. Der Start von iOS 11 ist wie erwartet im Herbst – vermutlich mit dem neuen iPhone.

Neues iPad Pro

Und dann gab es noch mehr neue Geräte: das neue iPad Pro mit 10,5-Zoll Display. Der Bildschirm des neuen iPad Pro 10,5 ist groß genug, um eine Full-Size-Tastatur einzublenden – so Apple. Dennoch ist das Gerät dank geringerer Ränder nicht größer als das ipad Pro 9,7. Angetrieben wird es vom A10X-Prozessor, der 30 Prozent schneller ist und 40 Prozent mehr Grafikleistung bietet. Es beinhaltet die gleiche Kamera wie das iPhone 7 und startet ab 649 US-Dollar für 64 GB. Maximal sind 512 GB möglich. Verkaufsstart ist heute, der Versand erfolgt nächste Woche.
iPad Pro 10,5
Ausgeliefert wird das neue iPad Pro noch mit iOS 10 und erhält im Herbst das Update auf iOS 11. Dann kommen auch viele weitere neue Funktionen von iOS 11 auf das Gerät, unter anderem Drag & Drop, die neue App „Files“, in der ihr alle Dateien vom Gerät und Cloud-Diensten findet, und neuen Funktionen für den Apple Pen.

HomePod für Musik und Smart Home

Abgeschlossen hat Apple die Keynote mit dem Thema Musik. Apple arbeitet an einem neuen Lautsprecher, der das Musikhören zuhause revolutionieren soll. Dieser trägt den Namen „HomePod“ und bietet nicht nur tollen Sound, sondern dank A8-Prozssor auch zahlreiche spannende Features und Funktionen.

HomePod passt den Sound an die Umgebung an und arbeitet mit Apple Music zusammen. Somit könnt ihr 40 Millionen Songs direkt auf den Lautsprecher streamen. Zudem funktioniert er mit Siri und kann somit mit der Sprache gesteuert werden, spielt nicht nur Musik ab, sondern gibt auch viele weitere Informationen und Möglichkeiten wie News, HomeKit-Steuerung und mehr (Amazon Echo lässt grüßen). Allerdings müssen wir uns noch etwas gedulden, denn Apple HomePot wird erst im Dezember in US, UK und Australien (Rest der Welt 2018) zu einem Preis von 349 US-Dollar erscheinen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden