SpecialVeröffentlicht am 03.05.17 um 12:01h | 0 Kommentare

Welcher Handyanbieter gehört zu wem?

Früher war die Auswahl bei der Suche nach einem passenden Handyanbietet und Tarif sehr begrenzt. Es gab ein paar große Netzbetreiber, nämlich Telekom, E-Plus, Vodafone und O2. Jeder hatte ein paar wenige Tarife, sodass die Auswahl nicht allzu groß war. Das hat das Finden des besten Anbieters und Tarifs natürlich recht einfach gemacht.

Heute gibt es mittlerweile mehr Handyanbieter am Markt, als es Sand am Meer gibt. Ok, zugegeben, das ist vielleicht etwas überspitzt und übertrieben. Aber die Auswahl ist wirklich riesig. Aldi Talk, BASE, Blau, Fonic, Simply, Maxxim, Klarmobil, Freenet, Debitel – um nur einige zu nennen. Hier den Überblick zu behalten, ist wahrlich nicht einfach. Welcher Handyanbieter gehört zu wem und bei wem telefoniert ihr in welchem Netz?

Drei Netzbetreiber

Durch die Übernahme von O2 und E-Plus durch die Telefónica hat sich die Zahl der Neztbetreiber auf drei reduziert. Neben dem E-Netz, wie dieses auch genannt wird, gibt es zudem noch die altbekannten Konzerne Telekom (D1-Netz) und Vodafone (D2-Netz). Alle anderen am Markt vertretenen Handyanbieter nutzen eines dieser drei Netze, um ihre Dienste offerieren zu können. Entweder gehören sie sogar zum Konzern und sind Töchter der Netzbetreiber oder mieten Kapazitäten der Netze.

Die bekannteste Tochter der Telekom ist der Discount-Anbieter Congstar. Habt ihr eine SIM-Karte dieses Anbieters in eurem Gerät, nutzt ihr also das Netz der Deutschen Telekom. Gleiches gilt auch für die Penny mobil und ja!mobil. Otelo ist hingegen die „Billigmarke“ von Vodafone. Aber auch als Kunden von Bildmobil, Edeka mobil und Rossmann mobil telefonieren und surfen Sie über das D2-Netz. Besonders viele Töchter sind im Konzern Telefónica versammelt: O2, BASE, Blau, Fonic, Ay Yildiz, Ortelo Mobile, Netzclub, Türk Telekom Mobile und K-Classic Mobil.

Die großen Provider

Neben den Netzbetreibern und deren Ablegern gibt es zudem weitere Anbieter, die von zwei großen Providern betrieben werden: Drillisch und Freenet. Zur Drillisch-Gruppe gehören vor allem Angebote günstiger Anbieter, darunter Winsim, discoPlus, DeutschlandSIM, Maxxim, Youfone, Simply und einige mehr. Zur Freenet Group gehören Mobilcom Debitel, Klarmobil, freenetmobile, callmobile und debitel light.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden