Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 24.01.20 um 10:21h | 0 Kommentare

Vorteile und Risiken, die mit der Multi-Cloud-Strategie zusammenhängen

Die in den letzten Jahren rasch wachsende Nachfrage nach Cloud-Lösungen hängt damit zusammen, dass Firmen neue Möglichkeiten in Bezug auf die Aufbewahrung, Verarbeitung und Verwaltung ihrer Daten benötigen. Eine der führenden Strategien ist Multi-Cloud, die viele Vorteile bietet, welche von modernen Unternehmen erwartet werden.

Laut den neuesten Studien von IBM, arbeiten schon heute 85 % der Unternehmen in einer Multi-Cloud-basierten Umgebung. Diejenigen, die diese Strategie noch nicht angewandt haben, planen dies in der nahen Zukunft zu tun. Dies ist eine eindeutige Antwort auf die Frage, ob eine Migration in die Cloud Sinn macht. Wenn Sie noch keine Gelegenheit hatten, die Multi-Cloud-Strategie kennenzulernen, ist es nun höchste Zeit dies aufzuholen.

Fangen wir mit den Grundlagen an. Was ist der Multi-Cloud-Ansatz? Diese Strategie setzt voraus, dass mehr als eine Funktion der Cloud-Aufbewahrung und -Verarbeitung im Rahmen einer Architektur verwendet wird. Dieser Ansatz bezieht sich u. a. darauf, dass Software, Anwendungen und Firmen-Ressourcen auf mehreren öffentlichen Cloud-Plattformen gleichzeitig genutzt werden.

Unterschiede zwischen einer Multi-Cloud und einer Hybrid-Cloud

In manchen Fällen werden die Begriffe Multi-Cloud und Hybrid-Cloud abwechselnd verwendet, was verwirrend sein kann. Es handelt sich nämlich um zwei unterschiedliche Strategien. Beim Multi-Cloud-Ansatz nutzt eine Organisation mehrere öffentliche Cloud-Plattformen unterschiedlicher Anbieter. Unternehmen können manchmal mehrere öffentliche Clouds in Verbindung mit einem lokalen IT-System und der Infrastruktur einer privaten Cloud nutzen. Eine Hybrid-Cloud bezieht sich hingegen auf eine Verbindung von privaten und öffentlichen Clouds. Dies sind die Hauptunterschiede:

  • Eine Multi-Cloud umfasst mehrere öffentliche Clouds, und eine Hybrid-Cloud vereint private (lokale) und öffentliche Clouds externer Dienstleister.
  • Die Strategie umfasst mehrere Clouds, die für verschiedene, voneinander unabhängige Prozesse verwendet werden- Im Falle einer Hybrid-Cloud arbeiten Daten und Prozesse miteinander zusammen oder sind miteinander verbunden.

Vorteile der Multi-Cloud

Die Multi-Cloud-Technologie bietet Unternehmen eine Reihe von Vorteilen. Werfen wir nun den Blick auf einige von ihnen.

Ein geringeres DDoS-Risiko

DDos-Attacken stellen eine reale Bedrohung für jedes Unternehmen dar, dessen Strategie auf einer Cloud-Plattform aufbaut, insbesondere für Firmen, die hauptsächlich im Netz aktiv sind. Laut einer Studie von Rand Group kann eine Auszeit von 1 Stunde für 98 % solcher Firmen Kosten von über 100 000 US-Dollar verursachen.

Im Hinblick auf einen solchen Verlust ist es sinnvoll, den Multi-Cloud-Ansatz in Erwägung zu ziehen, der das Risiko von Ausfällen des Firmenbetriebs minimiert. Multi-Cloud verbessert die Sicherheit des Zugriffs auf Ressourcen. Auf diese Weise wird es schwieriger sein, unsere Internetplattform bzw. -seite zu löschen. Wenn eine Cloud angegriffen wird, sorgen die anderen für den korrekten Betrieb.

Freie Ressourcenauswahl

Anbieter von Cloud-Dienstleistungen erfüllen selten alle Anforderungen des Unternehmens wie z. B. den Speicherplatz oder die Übertragungsgeschwindigkeit, aber dank einem Ansatz, der auf mehreren Cloud-Plattformen basiert, kann die Firma verschiedene Prozesse unterschiedlichen Anbietern zuschreiben, je nach ihren Möglichkeiten. Dies hingegen verbessert die Effizienz des Unternehmens.

Skalierbarkeit

Wenn nur auf Dienstleistungen eines Cloud-Anbieters zugegriffen wird, besteht das Risiko, dass die angebotenen Ressourcen für unser Unternehmen eines Tages unzureichend sein werden. Als Konsequenz dessen wird es notwendig sein, weitere Anbieter zu finden, was einen Zeit- und Kostenaufwand zur Folge haben. Unter Umständen wird es sogar nötig sein, auf einen Teil der Gewinne zu verzichten.

Daher besteht eine viel bessere Lösung darin, sofort einen Anbieter zu finden, der eine Multi-Cloud-Strategie anbietet. Auf diese Weise können die o. g. negativen Konsequenzen vermieden werden.

Es gibt viele anderen Vorteile eines Ansatzes, der auf mehreren Clouds basiert, wie z. B. höhere Elastizität und Zuverlässigkeit, Kostenoptimierung sowie besseres Datenmanagement.

Nachteile der Multi-Cloud

Wie viele andere Lösungen hat auch die Multi-Cloud-Strategie ihre Einschränkungen. Erstens kann die Kontrolle über die Prozesse schwieriger sein als bei einem Ansatz mit nur einer Cloud-Plattform. Zweitens ist eine offene Politik notwendig, um für einen hohen Sicherheitslevel der Ressourcen zu sorgen, weil die Anbieter die Qualität der Dienstleistung überwachen müssen.

Wie eine Migration in die Cloud angegangen werden sollte

Unabhängig von der gewählten Strategie erfordert eine Migration in die Cloud nicht nur praktisches technisches Wissen, sondern auch Kenntnisse bezüglich dessen, wie die Firma auf diesen Prozess vorzubereiten ist. Es ist notwendig, die Gewohnheiten der Mitarbeiter zu ändern, z. B. in Bezug auf das Teilen von Daten untereinander. Viele Geschäftsplattformen, die interne Server nutzen, müssen sowohl von Administratoren, als auch von Programmierern entsprechend vorbereitet werden. Der beste Ausgangspunkt für eine Implementierung der Multi-Cloud-Strategie besteht darin, Kontakt zu einem Anbieter von Cloud-Transformation-Dienstleistungen aufzunehmen, der über Ressourcen und ein entsprechend erfahrenes Team von Experten verfügt, die Cloud-Dienstleistungen anbieten.