Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 27.04.18 um 10:32h | 0 Kommentare

Von offenen Spielwelten bis Retro-Trend: Das sind die aktuellen Gaming-Thematiken

Bildquelle: ‚The Legend of Zelda – Breath of the Wild – Title Screen‘ – Brett Chalupa via Flickr (CC BY 2.0)

2017 war ein geniales Jahr für Gamer auf allen Systemen: Selten gab es so viele Toptitel zu kaufen, von Horizon über Cuphead bis zu Zelda. Und wie in jedem Jahr gab es auch 2017 übergreifende Trends und Thematiken, welche die Gaming-Branche beherrschten. Welche das waren und wie es in 2018 weitergeht, wird im Folgenden geklärt.

Willkommen in der Wildnis
Eine der großen Thematiken des letzten Jahres waren ohne Zweifel offene Spielwelten in der freien Natur. Gleich zwei Game of the Year Anwärter spielten nämlich in postapokalyptischen, von der Natur zurückeroberten Szenarien. Da wäre einmal Horizon Zero Dawn (Playstation 4), das mit seiner Geschichte um Jägerin Aloy bereits Millionen von Spielern begeistert hat. Die Spielwelt, die von futuristischen Maschinenwesen bevölkert wird, ansonsten aber an ein Urzeit-Setting erinnert, wurde vermutlich nur von einer einzigen Welt noch übertroffen: Hyrule aus The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Switch, Wii U). Schon seit rund 30 Jahren sind die Gamer jetzt mit Spitzohr Link unterwegs, doch noch nie war eine offene Spielwelt so vollgepackt, organisch und bezaubernd wie im neuen Zelda. Dafür gab es auch mit Abstand die meisten Game of the Year Awards für den Titel. Und 2018 geht der Trend weiter: Red Dead Redemption 2 und Days Gone werden die Spieler erneut in offene Spielwelten entführen, die mit viel unberührter Natur aufwarten werden.

Fremde Settings
Fremde Kulturen wie Ägypten waren letztes Jahr ein großes Thema. Bestes Beispiel ist Assassin’s Creed Origins (Playstation 4, Xbox One, PC): Das Prequel zu den bisherigen Teilen zeigt den Kampf der Assassinen gegen die Tempel und gibt dem Spieler die Freiheit die großen Pyramiden, historische Tempelanlagen und natürlich Persönlichkeiten wie Cleopatra und Julius Caesar in wahnsinnig realistischer Grafik zu erleben. Das Highlight des Titels war aber ohne Zweifel das atmosphärische Setting, das mit seinem Detailreichtum Spieler und Presse gleichermaßen in seinen Bann zog. Und der Trend wird auch dieses Jahr nicht nachlassen: Immer mehr Gamer zocken Spiele im Online Casino und die beiden Slots Book of Dead und Blaze of Ra (beide im Browser spielbar), sind perfekte Beispiele für gut designte Titel. In beiden Spielen wird der Nutzer ins Land der Pharaonen entführt und kann auf seiner Reise große Schätze erkämpfen.
Persona 5 von Atlus (Playstation 4) hingegen entführte die Spieler am 4. April 2017 in eine moderne Version von Japans größter Metropole Tokyo. Klar, für Gamer ist der Kontakt mit der japanischen Kultur eigentlich keine Seltenheit – Persona 5 schaffte es aber mit seinem unheimlich atmosphärischen Setting und den einzigartigen Charakteren, den Nutzer vollständig in diese abgedrehte Version von Tokyo hineinzuziehen.


Bildquelle: ‚Cuphead Bows Out Of 2016, Now Arriving in 2017‘- BagoGames via Flickr (CC BY 2.0)

Retro Thema
Ein weiteres allseits beliebtes Thema sind Retro-inspirierte Games und Hardware. Cuphead (PC, Xbox One) machte letztes Jahr vor, wie ein modernes Game im Stil eines 20er Jahre Cartoons auszusehen hat: Handgezeichnete Animationen, ein knackiger Schwierigkeitsgrad – in dem Bossrush-Indie Hit kamen Retro-Fans voll auf ihre Kosten. Sonic Mania (Multiplattform) brachte den schnellsten Igel der Welt nach langer Zeit endlich wieder auf Kurs. Und Ende Oktober erschien mit Super Mario Odyssey (Switch) ein geniales Jump ’n’ Run, das eine Hommage an vergangene Zeiten darstellte. Die Retro-Thematik wird auch 2018 wieder top-aktuell sein, was man schon an Indie-Titeln wie Fe, Photographs und Super Meat Boy Forever sehen kann.

Fazit
Das Jahr 2017 war reich an interessanten Gaming-Trends, sowohl was Mechaniken, als auch Settings angeht. Mit Titeln wie Horizon, Zelda, Cuphead, Assassin’s Creed, Mario und vielen weiteren war das Jahr außerdem gespickt mit hochkarätigen Titeln, wie Gamer es schon seit einer ganzen Weile nicht mehr erlebt haben. Und 2018 wird nicht anders – offene Spielwelten, exotische Locations und Retro-Thematik werden auch dieses Jahr weiterhin voll im Trend sein.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Stimmst du nicht zu, verlasse diese Seite bitte wieder. Mehr Infos | Einverstanden