Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 25.02.22 um 13:50h | 0 Kommentare

Trading am Smartphone

Früher waren Mobiltelefone nur zum Telefonieren. Später kamen dann SMS zum Verschicken von Kurznachrichten via Handy dazu. Mittlerweile haben sich die mobilen Geräte zu Alleskönnern weiterentwickelt. Denn mit modernen Smartphones kann man nicht nur kommunizieren, im Internet surfen und allerhand Spiele spielen.

Nein, ein heutiges Smartphone mit Android oder iOS als Betriebssyystem kann auch für die eigenen Finanzgeschäfte genutzt werden. Quasi alle Banken und Sparkassen bieten eigene Apps und mobile Webseiten für Mobile Banking an. Zudem lassen sich auch Investitionen und Aktiengeschäfte mittlerweile mobil erledigen.

Immer und überall Traden

Dank moderner Smartphones kann man heute immer und überall Bankgeschäften und andere Finanzdingen nachgehen. Egal, ob man gerade am Strand in der Sonne relaxt, mit Freunden um durch die Clubs zieht oder entspannt in der Hängematte im eigenen Garten liegt. Gleiches gilt auch für das Trading von Wertpapieren und Währungen. Die klassischen Wertanlagen wie Aktien oder Währungen können heute ebenfalls problemlos per Smartphone gehandelt werden. So könnt man immer und überall das eigene Depot einsehen, Kurze checken und je nach Situation mit Käufen und Verkäufen auf sinkende oder steigende Kurze reagieren.

Meist ist hierfür noch nicht einmal eine App notwendig, auch wenn diese viele Anbieter in der heutigen Zeit offerieren. Statt Download ruft man die Plattform einfach im mobilen Browser auf dem Smartphones auf und loggt euch dort in den eigenen Account ein.

Cryptos immer gefragter

In den vergangenen Jahren einen wahren Boom erlebt haben Cryptowährungen, die sich zu den alteingesessenen Wertpapieren und bekannten Finanzwährungen gesellt haben. Sie werden über verschiedenste Plattformen wie bitcoin loophole und Co getradet. Prinzipiell funktioniert dies ähnlich wie bei klassischen Geldanlagen, hat aber seine eigenen Mechanismen. Daher sollte man sich auf jeden Fall vorher gut informieren, in welche Cryptos eine Investition lohnt und was es genau zu beachten gilt. Denn sonst kann auch bei diesem boomenden Markt das angelegte Geld schnell weniger sein – oder gar komplett weg sein…