Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Stargate SG-1: Unleashed Ep 1 im App Store
Preis & Download:
1,79€
Stargate SG-1: Unleashed Ep 1 iPhone iPad Download
Stargate SG-1: Unleashed Ep 1 iOS
Stargate SG-1: Unleashed Ep 1 [Universal]
Publisher:Produccions i Serveis Audiovisuals del Pirineu, SLU
Genre:Action, Abenteuer
Release:14.03.2013
UniversalTestberichtVeröffentlicht am 19.03.13 um 00:00h | 0 Kommentare

Testbericht „Stargate SG-1: Unleashed Ep 1“

Lange war es ruhig um die Science-Fiction-Serie mit dem Beliebtheitsfaktor, der mittlerweile mit dem von Captain Kirk und Commander Spock von der Enterprise gleichziehen dürfte. Stargate zauberte in immerhin 214 Folgen in ganzen 10 Staffeln Weltraumabenteuer in Reinform auf die heimischen TV-Bildschirme und landete damit sogar im Guinness-Buch der Rekorde als am längsten ohne Unterbrechung laufende, aktuelle Science-Fiction-Serie. Grund genug dem Franchise endlich einen Ableger fürs Tablet und Smartphone zu spendieren, dachten sich die Jungs von Arkalis Interactive. Herausgekommen ist ein dreigeteiltes Adventure, von dem mit Stargate SG-1: Unleashed Ep 1 nun die erste Episode im AppStre zu haben ist. Ob der erste Teil was taugt und ihr euch auf die beiden Fortsetzungen freuen könnt, lest ihr in unserem Test.

Für all diejenigen, die Stargate weniger intensiv bis gar nicht verfolgt haben, fasst das Spiel die Hintergrundgeschichte um die berüchtigten Sternentore mit Wurmlochreise-Funktion in gut verdaulichen Häppchen noch einmal zusammen. Diese Erklärungen können bequem vom Hauptmenü aus abgerufen werden und liefern unter anderem auch Hintergrundwissen zu den Hauptcharakteren der Serie. Im Spiel selbst schlüpft ihr abwechselnd in die Rollen von Colonel ONeil, Major Samantha Carter, Dr. Daniel Jackson und Jaffa Tealc. Zusammen bilden diese illustren Gestalten die Eingreiftruppe des SGC – des Stargate Commandos.
Die Geschichte, die sich in der ersten Episode entspinnt wollen wir an dieser Stelle selbstverständlich nicht spoilern. Nur so viel: Als ein russisches Archäologen-Team bei Ausgrabungen einen alten ägyptischen Krug findt und diesen öffnet, befreien sie die gottähnliche Kreatur Sekhmet aus dem Volke der Goauld. Spätestens, als diese eine unschuldige Wissenschaftlerin befällt, eine ahnungslose Kollegin niedermetzelt und sich vorstellt mit den Worten: „Ich bin Zerstörung. Ich bin Rache. Ich bin Sekhmet.“, wird klar, dass die Dame nicht vorhat, Luftballontiere auf Kindergeburtstagen zu verteilen.

Die Art und Weise, wie die Geschichte fortan in Zwischensequenzen und durch Monologe während des Spiels vorangetrieben wird, ist gut gelungen und steht der Qualität eines Seriendrehbuchs des Franchises in nichts nach. Das liegt wohl vor allem daran, dass SG-1 Unleashed voll lizensiert daherkommt und unter der Schirmherrschaft der Metro-Goldwyin Studios entstanden ist. Genau, das sind die mit dem brüllenden Löwen. Das Gameplay ist im Prinzip eine Mischung aus Third-Person-Action-Shooter und Puzzle-Adventure. Damit ihr einen besseren Eindruck davon bekommt, wie das konkret aussieht, beschreiben wir beispielhaft folgende Spielszene. Ihr lauft eigenständig ein paar Meter durch einen Gang, plötzlich stürmen Gegner auf euch zu und euer Charakter hechtet in Deckung. Nun schaltet das Spiel in den Gefechtsmodus. In diesem könnt ihr euch lediglich per Knopfdruck aus der Deckung bewegen und per Tap auf die Bösewichter schießen. Deren Geschossen weicht ihr aus, indem ihr die Deckungstaste einfach wieder loslasst. Nachgeladen wird automatisch, wenn ihr euch wieder in Deckung begebt. Zusätzlich könnt ihr zwischen drei Waffen und zu durchschlagskräftigeren Granaten wechseln. Habt ihr die Gegner alle erledigt, wechselt das Spiel wieder in den freien Bewegungsmodus, in dem ihr umherlaufen, Dinge untersuchen, mit Charakteren sprechen und Gegenstände aufnehmen könnt. Hinter der nächsten Ecke tut sich ein Abgrund auf, den ihr überwindet, indem ihr mit kontextsensitiven Buttons interagiert. Per Tap drückt sich Colonel ONeil eng an die Wand und schiebt sich Stück für Stück am Abgrund entlang. Dazu streicht ihr einfach mit Finger in die euch angezeigte Richtung auf dem Bildschirm oder tappt im richtigen Moment drauf. Auf diese Art und Weise ist ein homogener Gameplay Mix entstanden, der zu keinem Zeitpunkt langweilt und scheinbar spielend leicht die Balance hält zwischen Shooter-Action und Abenteuer.

Nach jedem größeren Abschnitt wird euer Fortschritt gespeichert und das Geschehene auf dem Ladescreen noch einmal kurz zusammengefasst. So fällt es auch nach einer längeren Spielpause leicht, wieder in die Geschichte einzusteigen. Allzu lang haltet ihr euch mit dem Science-Fiction-Titel aber nicht auf. Das Spiel ist ohne weiteres in etwa 2 Stunden zu schaffen. Die verhältnismäßig kurze Spieldauer ist dafür bis oben hin vollgepackt mit abwechslungsreicher Handlung, klugem Storytelling und den originalen Stargate-Protagonisten. Es bleibt abzuwarten, ob die nachfolgenden Episoden auf dem gleichen Level beindrucken können. Nur ein paar kleinere Bugs sind uns etwas sauer aufgestoßen, die der Entwickler bitte noch beheben sollte!

Stargate SG-1: Unleashed Ep 1 zeigt wieder einmal beeindruckend, was mittlerweise auf unseren mobilen Geräten an grafischer Pracht möglich ist. Was Arkalis Interactive hier auf die Bildschirme zaubert, ist ein absoluter Traum. Vor allem auf den Retina-Displays der iPads 3 und 4 sieht der Titel wunderschön aus. Besonderes Augenmerk liegt selbstverständlich auf dem Charakterdesign. Die Protagonisten sind ihren realen Ebenbildern wie aus dem Gesicht geschnitten und selbst die Nebendarsteller machen einen guten Eindruck! Effekte und Texturen können sich ebenfalls sehen lassen und sorgen bei uns für eine hervorragende Note im Bereich Grafik!
Angesichts des wirklichen tollen Gesamtpakets, das sich uns präsentiert hat, waren wir ein wenig verdutzt, was die Qualität des Sounds anging. Die Geräusche hören sich teilweise an, als wären sie für ein paar Pfennig aus der Abfallkiste der Soundabteilung von Counterstrike 1.6 zusammengeklaubt worden. Außerdem fällt auf, dass die Dichte der Soundatmosphäre immer mal wieder zu wünschen übriglässt, die Qualität der Sprecher schwankt von großartig bis hin zu unterirdisch gelangweilt. Vielleicht hat Richard Dean Anderson einfach einen schlechten Tag gehabt oder die Gage fiel seiner Meinung nach zu gering aus. Jedenfalls fällt der Sound hin und wieder merkwürdig aus dem Rahmen in einem sonst gelungenen Spiel.

Zur Steuerung haben wir bereits ein paar Worte weiter oben verloren. Zusammenfassend lässt sich aber feststellen, dass alle Buttons gut erreichbar sind, nicht stören und sich ONeil und Konsorten erstaunlich geschmeidig über den Bildschirm steuern lassen. Wir haben keine großartigen Gründe für Beanstandungen gefunden!

Review “Stargate SG-1: Unleashed Ep 1
Fazit:

Stargate SG-1: Unleashed Ep 1 hat uns nahezu auf ganzer Linie überzeugt. Sei es die tolle Grafik, die eingängige Steuerung oder das wirklich gute Storytelling – so muss ein Spiel zu einem berühmten Franchise aussehen. Lediglich in Sachen Sound waren wir ein bisschen zwiegespalten, und auch der eine oder andere Bug sollte noch behoben weren, doch das ändert nichts an der Tatsache, dass wir schon jetzt gespannt auf Episode 2 warten!

Pro:
+
großartige Grafik
+
voll lizensiert mit den Original-Charakteren
+
toller Gameplay-Mix, der bis zur letzten Sekunde unterhält
+
spannender Auftakt einer vielversprechenden Geschichte
+
Hintergrundinfos zu Geschichte und Charakteren im Menü
Contra:
-
Synchro merkwürdig emotionslos
-
kleinere Bugs
Wertung:
Grafik:9
Sound:6
Steuerung:8
Spielspaß:8
Gesamt:
8
Stargate SG-1: Unleashed Ep 1 Reviewed by Jonathan Stahn on . Rating: 8 out of 10
Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden