Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Shiny The Firefly im App Store
Preis & Download:
1,99€
Shiny The Firefly iPhone iPad Download
Shiny The Firefly iOS
Shiny The Firefly [Universal]
Publisher:Headup Games GmbH & Co. KG
Genre:Abenteuer
Release:25.04.2013
TestberichtVeröffentlicht am 01.05.13 um 00:00h | 0 Kommentare

Testbericht „Shiny The Firefly“

Einen Namen haben sich die Jungs von Headup Games mit dem intelligenten Bastel-Spielchen Bridge Constructor gemacht. Vor kurzem haben sie mit Shiny the Firefly einen neuen Titel in den AppStore gebracht, der mit dem geschickten Konstruieren aufwendiger Brücken allerdings genauso viel gemein hat wie Real Madrid mit dem Erreichen des Champions-League-Finales in London. Unabhängig davon haben wir uns den Plattformer für euch einmal näher angesehen.

Gäbe es eine Auszeichnung für die einfallslosesten Spiele-Titel der Branche, wäre Shiny the Firefly mit großer Sicherheit unter den Nominierten, denn was zeugt von größerem Einfallsreichtum als sein Spiel nach dem Protagonisten und dessen Rasse zu benennen. Für alle weniger Sprachgewandten: Firefly lässt sich aus dem Englischen mit Glühwürmchen übersetzen und ein solches will von euch durch ganze 33 Levels sicher von A nach B gesteuert werden. Weil die Story für Plattformer meistens eher zweitrangig ist, lässt sie sich auch hier in wenigen Worten zusammenfassen: Glühwürmchen-Vati passt nicht auf, Glühwürmchen-Kinder werden beim Spielen über einem Rasensprenger in alle Himmelsrichtungen verstreut. Vati muss sie nun wiederfinden.

Blaue Indikatoren am Bildschirmrand zeigen euch an, wo im Level die verlorenen Kleinen zu finden sind. Befindet ihr euch in der Nähe der Kleinen, nehmt ihr sie mit einem einladenden Wink eures grell-leuchtenden Hinterteils ins Schlepptau und müsst versuchen, sie an herabfallenden Wassertropfen, beutegierigen Wespen und fiesen Stechmücken vorbei zur rettenden Ziel-Blüte zu führen. In jedem Level wird euch angezeigt, wie viele Glühwürmchen zu finden sind und wie viele ihr tatsächlich retten müsst, um weiterzukommen. Am oberen rechten Bildschirmrand befindet sich außerdem eure Gesundheitsanzeige in Form von 3 ausgefüllten Herzen. Werdet ihr von einem Wassertropfen erwischt oder von einer Wespe gestochen, verliert ihr ein Herz.

Doch Shiny ist durchaus in der Lage, sich zu wehren. Das kleine Glühwürmchen kann Blüten aufnehmen und diese zielgenau auf Spinnen, Moskitos und Wespen schleudern. Ist aber gerade keine Kugel in der Kammer und eines der Schwarz-Gelb-Gestreiften Insekten kommt gefährlich nahe, versteckt ihr euch kurzerhand hinter einer der fair verteilten Blumen. Die Flugbahn der Wespe wird genauso wie deren Sichtfeld angezeigt und erleichtert ein erfolgreiches Umgehen ungemein. Hier wird deutlich, dass sich der Titel eher an Gelegenheitsspieler und jüngere Zocker richtet. Herausfordernd ist das Ding trotzdem, denn um alle 3 Sterne am Ende jedes Levels zu bekommen, müsst ihr einen perfekten Flug hinlegen, beidem ihr alle Babys rettet, euch nicht verletzt und das Ziel innerhalb einer bestimmten Zeit erreicht. Zwischendurch müsst ihr immer wieder kleinere Rätsel lösen, die sich aber darauf beschränken, Steine mittels eines „Düsen“-Fluges über Wasserfontänen zu schubsen und so den Weg freizumachen.

Auch grafisch hat uns Shiny überzeugen können. Was euch hier geboten wird, ist zwar kein leuchtendes Beispiel bombastischer Pixel-Feuerwerke auf Smartphones und Tablets. Trotzdem sind die Umgebungen farbenfroh und liebevoll mit vielen Details gestaltet, die Animationen, gerade des Hauptcharakters, toll gelungen. Kurzum: die wenigen Effekte machen auch einen guten Eindruck und geben ein stimmiges und wunderschön anzusehendes Bild ab.
Der Sound bleibt weitestgehend unspektakulär, schafft es aber, eine ziemlich dichte Garten-Atmosphäre zu erzeugen. Dabei wird die Glühwürmchen-Action von einem drolligen Soundtrack passend untermalt.

Shiny The Firefly Trailer

Jetzt iPlayApps.de bei YouTube abonnieren:

Die Steuerung ist einer der großen Pluspunkte, denn einfacher gehts nun wirklich nicht: Ihr bewegt Shiny einfach per Tap auf die gewünschte Stelle. Sofort macht sich das kleine Tierchen auf den Weg. Muss es mal schneller gehen, genügt ein Double-Tap. Samen schleudert ihr mit einem Swipe in Richtung der Gegner und wollt ihr mal landen, ist das jederzeit per Tippen auf den gewünschten Untergrund möglich.

Review “Shiny The Firefly
Fazit:

Shiny the Firefly besticht ganz einfach durch sein wunderbares Gesamtkonzept und die ebenso liebevolle Umsetzung bis ins kleinste Detail. Alles in diesem Spiel hat Hand und Fuß. Wer einfach mal abschalten will und dafür nicht unbedingt Action à la Michael Bay braucht, der ist mit dem Titel gut beraten.

Pro:
+
simple Steuerung
+
33 Level in unterschiedlichen Welten
+
liebevolles Design
+
ein ebenso sympathischer wie ungewöhnlicher Held
+
gut durchdachter Plattformer
Contra:
-
Wertung:
Grafik:9
Sound:8
Steuerung:10
Spielspaß:9
Gesamt:
9
Shiny The Firefly Reviewed by Jonathan Stahn on . Rating: 9 out of 10
Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden