Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Fieldrunners 2 im App Store
Preis & Download:
2,99€
Fieldrunners 2 iPhone iPad Download
Fieldrunners 2 iOS
Fieldrunners 2 [iPhone & iPod touch]
Publisher:Subatomic Studios, LLC
Genre:Action, Strategie
Release:19.07.2012
TestberichtVeröffentlicht am 20.07.12 um 00:00h | 0 Kommentare

Testbericht „Fieldrunners 2“

Eigentlich ist dieser Test, nachdem wir das Fazit im Titel völlig unverblümt vorweg genommen haben, fast schon überflüssig. Egal! Der erste Teil der Fieldrunners-Serie kam im Oktober 2008 auf den Markt und schlug ein wie eine Bombe. Die Innovation damals war nämlich, dass der Spieler keinen vorgegebenen Weg mit Verteidigungsanlagen bestücken musste, sondern frei entscheiden konnte, wo er seine Türme auf einer offenen Fläche platzierte. Somit entstanden individuelle Irrwege, die es den Feinden im Idealfall unmöglich machten, ihr Ziel zu erreichen. Während andere Entwicklerstudios jährlich einen Nachfolger herausbringen, hatten es die Jungs von Subatomic Studios nicht ganz so eilig, denn sie ließen sich immerhin beinahe 4 Jahre Zeit – und uns Spieler zappeln. Doch endlich steht das lang herbeigesehnte Sequel „Fieldrunners 2“ im AppStore zum Download bereit und wartet nur darauf, von uns auf Herz und Nieren getestet zu werden. 4 Jahre sind in der iOS-Spieleentwicklung eine ziemlich lange Zeit. Zeit, in der aus dem sehr guten ersten Teil ein Tower-Defense-Game nahe der Perfektion geworden ist!

Anders als im Vorgänger bewegt sich „Fieldrunners 2“ zumindest in gewisser Form weg von dem im ersten Teil etablierten Feature, das einen Türme frei auf der gesamten Karte platzieren ließ. Aber keine Sorge! Völlig abhanden gekommen ist das gut funktionierende Konzept natürlich nicht! Vielmehr mischt es sich nun mit Karten, auf denen Schützengräben und Brücken sowohl die Laufwege der Gegner als auch die Platzierungsmöglichkeiten eurer Verteidigung einschränken. Im Spielverlauf erwartet euch ein gesunder Mix aus beiden Varianten.

Grundsätzlich hat sich am Gameplay nicht viel geändert und das ist auch gut so! Wie schon im ersten Teil habt ihr ein kleines Startkapital, das ihr in ein paar einfache Gatling-Türme investiert, bevor die erste Welle über euch her rollt. Wobei die ersten Wellen doch eher plätschern als rollen. Für jeden Abschuss gibts ein bisschen Geld, mit dem ihr bereits platzierte Türme bis zu zwei Mal upgraden oder neue Verteidigungsanlagen kaufen könnt. Dabei ist es wichtig, ein besonderes Augenmerk auf Knotenpunkte wie Engpässe oder Schleifen zu haben. Gegner sind dort sehr verwundbar und brauchen länger, um diese zu überwinden. Das gilt selbstverständlich nur für Fußsoldaten und Panzer, Helikopter und Flugzeuge fliegen in gerader Linie einfach über Schützengräben hinweg und müssen daher mit klug platzierten Raketentürmen in Schach gehalten werden. Essentiell wichtig, wenn auch unspektakulär sind die Klebetürme, die Gegner verlangsamen, sodass sie dem Beschuss eurer Defensive länger ausgeliefert sind. Gerade bei schnellen Einheiten wie Motorrädern spielen die klebrigen Geschosse eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Vor jedem Level wählt ihr die Schwierigkeit und legt damit die am Ende zu erreichende Anzahl an Sternen fest. Je härter das Level, desto schneller bekommt ihr Zugang zu neuen Türmen, die durch die Sterne freigeschaltet werden. Außerdem bekommt ihr Münzen, die notwendig sind, um einerseits Spezialtürme und andererseits Items zu kaufen, die einmalig eingesetzt werden können. Dies bietet zum Beispiel die Möglichkeit, bei einem Fehler 3 Runden zurückzuspulen, eine durchschlagskräftige Mine zu legen oder die feindlichen Truppen mit einem spanischen Grippevirus zu infizierenfies! Das euch zur Verfügung stehende Waffenarsenal in „Fieldrunners 2“ ist milde ausgedrückt überwältigend! Ganze 20 verschiedene Turmarten warten nur darauf, von euch freigeschaltet und im Kampf gegen den Feind eingesetzt zu werden. Vom simplen Raketenturm über den Nuklear- bis hin zum Plagen-Turm haben sich die Entwickler einiges einfallen lassen, um das Gemetzel so abwechslungsreich wie möglich zu machen.

Dazu tragen auch die Missionen bei, in denen ihr bestimmte Ziele erfüllen müsst, wie zum Beispiel die Gegner durch geschicktes platzieren von Türmen in Laser oder Minenfelder zu leiten. Des Weiteren werdet ihr hin und wieder in eine Art Survival-Szenario geworfen, in dem ihr absichtlich keine Chance habt und vor eurem Untergang so viele Gegner wie nur irgend möglich mit ins Verderben reißen müsst. Die Spieldauer jedes Levels kann stark variieren, mehr als eine Viertelstunde ist angesichts der schieren Masse an heranrauschenden Gegnerwellen keine Seltenheit. Hier hilft aber die Vorspulfunktion, die das Spiel schneller ablaufen lässt und so einiges an Zeit spart. Die KI der Fieldrunner ist ordentlich. So sind sich diese ihrer eigenen Kameraden und eurer Abwehrmaßnahmen bewusst, weichen verlangsamten Gegnern aus, überholen und suchen nach neuen Routen. Als letztes bleibt noch lobend zu erwähnen, dass das ganze Spiel völlig frei von In-App-Angeboten ist! Oh, wie ist das schön!

Fieldrunners 2 Trailer

Jetzt iPlayApps.de bei YouTube abonnieren:

Wie schon im ersten Teil sind alle Level und die Karte, von der aus ihr die Level anwählt, handgezeichnet und sehen einfach umwerfend aus. Mit viel Liebe zum Detail, tollen Effekten und super Animationen weiß „Fieldrunners 2“ einfach zu überzeugen! Schade ist nur, dass es bis dato „nur“ eine iPhone-Version des Spiels gibt und iPad-Besitzer deswegen auf diese zurückgreifen müssen. Angesichts der hübschen Grafik kann man damit zwar gut leben, SubAtomic Studios plant aber bereits eine aufgehübschte Version für das iPad, die in Kürze kommen soll. Der Sound ist ebenfalls super! Effekte und Soundtrack machen einen soliden Job und gehen zu keiner Zeit auf die Nerven.

Die Steuerung ist simpel und funktioniert ohne Fehl und Tadel. Mit Multitouch oder Doppel-Taps könnt ihr den Kartenausschnitt verkleinern oder vergrößern, die Türme zieht ihr einfach vom Menü am unteren Bildschirmrand aus auf den gewünschten Platz. Ein Tap auf diese lässt ein kleines Menü aufpoppen, in dem ihr Upgrades kaufen oder aber den Turm wieder verkaufen könnt.

Review “Fieldrunners 2
Fazit:

Fieldrunners 2“ macht einfach Spaß! Aus dem tollen ersten, haben Subatomic Studios einen grandiosen zweiten Teil gemacht, der tatsächlich nahe an der Perfektion und im Moment ohne Zweifel eines der besten Tower-Defense-Spiele im AppStore ist. Hervorragende Grafik, eine Steuerung ohne Macken und der große Umfang haben uns restlos überzeugt. Sehr gut!

Pro:
+
Tower-Defense in Perfektion
+
riesiges Waffenarsenal
+
tolle Grafik mit handgezeichnete Level
+
Sound und Steuerung gut
+
Abwechslung durch verschiedene Missionstypen
Contra:
-
noch keine iPad-Version
-
keine In-App-Angebote
Wertung:
Grafik:9
Sound:8
Steuerung:9
Spielspaß:9
Gesamt:
9
Fieldrunners 2 Reviewed by Jonathan Stahn on . Rating: 9 out of 10
Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden