Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Drive on Moscow: War in the Snow im App Store
Preis & Download:
9,99€
Drive on Moscow: War in the Snow iPhone iPad Download
Drive on Moscow: War in the Snow iOS
Drive on Moscow: War in the Snow [Universal]
Publisher:Shenandoah Studio LLC
Genre:Brettspiele, Strategie
Release:21.11.2013
iPadTestberichtVeröffentlicht am 02.12.13 um 00:00h | 0 Kommentare

Testbericht „Drive on Moscow“

Nicht ganz ein Jahr nachdem wir den rundenbasierten Strategie-Kracher Battle of the Bulge (AppStore) mit unserem Award und satten 9 Punkten ausgezeichnet haben, ist letzte Woche mit Drive on Moscow (AppStore) der Nachfolger aus den Shenandoa Studios im AppStore eingetroffen. Ob die Jungs aus Philadelphia an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen können, lest ihr in unserem Test!

Die Ausgangslage stellt sich folgendermaßen dar: Nachdem die Streitkräfte der Achsenmächte im Juni 1941 in die Sowjetunion eingedrungen sind und den ganzen Sommer lang einen Sieg nach dem anderen errungen haben, steht die Wehrmacht im Begriff, die sowjetische Hauptstadt Moskau einzunehmen. In Drive on Moscow (AppStore) führt ihr nun entweder das „Unternehmen Taifun“ an, mit dem Ziel, die titelgebende Stadt einzunehmen oder schlagt euch auf die Seite der Sowjets, um den strategischen Supergau zu verhindern und die Achsenmächte in einer kühnen Gegenoffensive entscheidend zurückzudrängen.

Genau wie in Battle of the Bulge (AppStore) stehen euch wieder jeweils zwei verschieden agierende Gegnertypen zur Auswahl, die das Spielgeschehen anders beeinflussen und immer wieder für andere Verlaufsweisen der Kampagne sorgen. Die ist in drei Missionen aufgeteilt, Operation Typhoon, den Beginn des deutschen Angriffes, At the Gates, die letzte Offensivaktion vor Einbruch des Winters und Zhukov’s Counterattack, bei der der Generalstabschef der Roten Armee Georgie Schukow mit einer entschlossenen Gegenoffensive zum Schlag gegen die deutschen Armeeverbände ausholte und die Truppen schließlich vertrieb.

Die Spielmechanik und das Prinzip hinter Drive on Moscow (AppStore) haben sich prinzipiell nicht verändert und knüpfen nahtlos an den Vorgänger an. Selbstverständlich gibt es aber neben dem völlig neuen Schauplatz und der geschichtlichen Vorlage auch einige Neuerungen, die den taktischen Leckerbissen insgesamt noch umfangreicher und komplexer werden lassen. Zum einen ist da das Wetter. Je nachdem, wie weit das Spielgeschehen vorangeschritten ist, verändert sich nicht nur das Aussehen der wieder einmal beispielhaft gestalteten Karte, sondern auch die Bewegungseigenschaften der Truppen auf beiden Seiten. Da die Sowjets auf den Wintereinbruch vorbereitet waren, verfügten sie beispielsweise über Ski- und Schneeschuheinheiten, was sich in Drive on Moscow (AppStore) praktisch so auswirkt, dass Einheiten der Achsenmächte unabhängig vom Typ nur noch ein Feld vorziehen können, während sich die Sowjetischen Einheiten weiterhin entsprechend ihren Eigenschaften normal über die Karte bewegen können. Außerdem können zugefrorene Seen und Flüsse nun überquert werden.

Hinzu kommen die beiden neuen Einheitentypen auf Seiten der Sowjets. Die Fallschirmjäger können einmal in der gesamten Kampagne hinter feindlichen Linien auf einem gewünschten Kartenfeld abgesetzt werden, während die Kavallerie sich problemlos durch schwieriges Terrain bewegen kann. Außerdem ermöglicht es das gut ausgebaute Eisenbahnnetz den Truppen der Roten Armee in einem Impuls schnell und problemlos weite Entfernungen zurückzulegen. Bei den Achsenmächten ist die sogenannten Air-Interdiction hinzugekommen, die es den Deutschen zu Beginn der Kampagne ermöglicht, eine beliebige Einheit des Gegners mit einem Luftangriff komplett lahmzulegen. Die Neuerungen sind subtil und wohlüberlegt in das hervorragend funktionierende Prinzip aus dem Vorgänger integriert worden und bereichern das Spielerlebnis tatsächlich. Im Mehrspielermodus könnt ihr entweder abwechselnd an einem iPad spielen oder euer strategisches Können online unter Beweis stellen. Wieder vorbildlich gelungen ist die simple Menüführung, die intuitive Steuerung und vor allem die Bereitstellung umfangreicher Hintergrundinformationen über die tatsächlichen Geschehnisse.

Drive on Moscow: War in the Snow Trailer

Jetzt iPlayApps.de bei YouTube abonnieren:

Das Design ist dabei genau wie in Battle of the Bulge (AppStore) deutlich reduziert und lässt aufwendig inszenierte Animationen und Grafiken vermissen. Den Strategie-Puristen wird das wahrscheinlich in die Karten spielen, schließlich waren die taktischen Karten auf den Schreibtischen der Kommandoführenden von Bock, Guderian, Schukow und Konew auch nicht in 3D animiert. Wer aber einen interaktiven Kriegsfilm in reißerischer Erzählweise erwartet, der wird hier enttäuscht. Wenn man also Drive on Moscow (AppStore) etwas vorwerfen kann, dann ist es die unspektakuläre, aber gelungene Präsentation und das geringe Feedback, das man während des Spielens bekommt.

Review “Drive on Moscow: War in the Snow
Fazit:

Wer Battle of the Bulge (AppStore) gemocht hat, der wird Drive on Moscow (AppStore) lieben. Für diejenigen unter euch, die schon mit der zurückhaltenden Präsentation und dem reduzierten Gameplay des Vorgängers nicht viel anfangen konnten, wird sich mit Drive on Moscow (AppStore) jedoch definitiv nichts ändern. Die kleinen, aber feinen Neuerungen wurden gelungen in das bekannte Spielprinzip integriert und sorgen zusammen mit den unzähligen Faktoren und Eigenschaften, die das Spielgeschehen im Fortschreiten der Kampagne immer wieder anders beeinflussen, für ein unfassbares Maß an strategischem Tiefgang. Genre-Puristen und historische Interessierte schlagen zu, alle anderen sparen sich die 8,99€ für die reine iPad-App lieber.

Pro:
+
gelungener Nachfolger von Battle of the Bulge
+
hoher Wiederspielwert dank der unterschiedlichen KI-Gegner
+
Wetter wirkt sich auf das Spielgeschehen aus
+
umfangreiche Präsentation geschichtlicher Hintergrundinformationen
+
simple Steuerung
+
dank unzähliger einflussnehmender Faktoren hochkomplexer Taktik-Leckerbissen
Contra:
-
sehr reduziertes Spieldesign
-
ausschließlich in englischer Sprache
Wertung:
Grafik:8
Sound:9
Steuerung:9
Spielspaß:9
Gesamt:
9
Drive on Moscow: War in the Snow Reviewed by Jonathan Stahn on . Rating: 9 out of 10
Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden