Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Blood Bowl im App Store
Preis & Download:
1,99€
Blood Bowl iPhone iPad Download
Blood Bowl iOS
Blood Bowl [iPad]
Publisher:Focus Home Interactive SAS
Genre:Brettspiele, Strategie
Release:30.07.2014
News (10)
Videos
iPadTestberichtVeröffentlicht am 12.08.14 um 08:23h | 0 Kommentare

Testbericht „Blood Bowl“

Man nehme die illustren Gestalten des Warhammer-Universums, stülpe Orks, Menschen, Zwergen und Co hastig zusammengeschweißte Schutzkleidung über und verfrachte die muntere Bande kurzerhand auf ein Football-Feld – voilà: Blood Bowl (AppStore). Den bunten Mix aus Fußball, American-Football und Würfel-Strategie könnt ihr seit ein paar Tagen für 4,49€ aus dem AppStore herunterladen. Ob ihr das Geld lieber in einen saftigen Döner investiert, lest ihr in unserem Test.

Wer hofft, in Blood Bowl (AppStore) eine blutige Alternative zu EA’s NFL-Serie gefunden zu haben, dürfte nach der Installation ziemlich enttäuscht sein. Und hat unsere Einleitung vermutlich nur hastig überflogen, denn vor allem anderen ist die iOS-Portierung aus dem Hause Cyanide Studio in erster Linie ein Würfelspiel. Außer einem Sound, der das Werfen der gepunkteten Achtecke impliziert, bekommt ihr vom Würfeln nur leider nichts mit. Eine der Tatsachen, die Blood Bowl (AppStore) zumindest für Neulinge schnell zur Geduldsprobe werden lassen.

Nachdem ihr das Tutorial hinter euch gebracht habt, könnt ihr im Einzelspieler-Modus entweder ein Schnelles Spiel gegen die KI austragen, mit einem beachtlichen Startkapital die ersten Spieler eurer neuen Mannschaft zusammenkaufen und euch im Kampagnen-Modus versuchen oder einen Wettbewerb erstellen. Im Mehrspieler warten nach einer notwendigen Registrierung Echtzeit-Duelle gegen andere Spieler. Leider fehlt ein asynchroner Modus, indem ihr nacheinander eure Züge spielen und so über mehrere Stunden oder sogar Tage mehrere Matches gleichzeitig laufen lassen könnt.

Doch wie muss man sich ein Spiel überhaupt vorstellen? Einige Grundbegriffe des American Football lassen sich zwar wiederfinden, alles in allem hat Blood Bowl (AppStore) mit dem heißgeliebten US-Sport aber wenig zu tun. Punkte erzielt ihr durch Touchdowns, die sich, genau wie in der real inspirierenden Vorlage, durch das Hineintragen des Balles in die gegnerische Endzone definieren. Ein Spiel besteht aus 2 Hälften zu je 8 Turns, wobei jeder Turn entweder durch einen Turnover, also den Ballgewinn durch das gegnerische Team, oder einen Touchdown beendet wird.
Zu Beginn des Spieles oder nach einem Touchdown stehen sich die Mannschaften an der Line of Scrimmage gegenüber. Bevor es losgeht, dürft ihr eure Spieler möglichst so frei auf dem Feld platzieren, dass kein Feld des Rasters ungedeckt bleibt, denn jeder Spieler hat einen Handlungsradius, der jeweils seine acht an ihn grenzenden Felder beträgt. Läuft ein gegnerischer Spieler durch diesen Handlungsradius, wird gewürfelt und landet bei erfolgreichem Wurf und den entsprechenden Tackle- und Ausweich-Modifikatoren auf der Nase. Seid ihr im Ballbesitz versucht ihr also eure Receiver geschickt zu platzieren, den ballführenden Spieler durch die Defensive der Gegner zu manövrieren und mit euren massigen Blockern die Gefahr für eure Offensive gering zu halten.

Jeder Spieler darf einmal pro Turn bewegt werden, indem ihr erst ihn und dann das gewünschte Zielfeld anwählt. Getackled wird genauso. In der Theorie mag das alles auch wunderbar funktionieren. Das Problem ist jedoch das fehlende Feedback. Zwar könnt ihr eine Würfelhistorie einblenden, doch für Anfänger und Neueinsteiger, die die reale Brettspielvorlage noch nie zu Gesicht bekommt haben, haben die Entwickler zu wenig Hilfen bereitgestellt. Selbst nach mehreren Stunden Spielzeit mag es euch schwerfallen, die Hälfte der Spielzüge, Fumbles und Turnover nachzuvollziehen. Das eingangs erwähnte Tutorial ist durch die ohnehin sehr engagierten Kommentatoren zwar unterhaltsam, dafür aber leider auch sehr provisorisch und letzten Endes nichtssagend. Es wird sogar darauf hingewiesen, dass es wohl eine gute Idee sei, sich ein Regelwerk zu besorgen.
Grafik, Sound und Steuerung gestalten sich eher durchwachsen. Die Spieleranimationen sind solide aber nicht großartig, die Texturen gewinnen keinen Schönheitspreis und die Steuerung wurde eins zu eins von der PC-Version übernommen, was dazu führt, dass intuitives Potential bei der Bedienbarkeit leichtfertig verschenkt wurde. Der Sound sticht positiv heraus. Mit rassigen Grunzern und brutalen Aufschlägen bei Tacklings kann Blood Bowl (AppStore) hier vor allem mit seinen schrägen Kommentatoren punkten, die qualitativ nicht unbedingt weit von den realen Vorbildern entfernt sind. Ob das nun Lob für die eine oder Tadel für die andere Seite ist, darf jeder für sich selbst entscheiden. Großes Manko ist die Umsetzung in ausschließlich englischer Sprache.

Review “Blood Bowl
Fazit:
Für Kenner und Liebhaber der Brettspielvorlage ist Blood Bowl (AppStore) für iOS eine ernsthafte Alternative für unterwegs. Alle anderen dürften so ihre Problemchen haben, ohne ein Semester „Blood Bowl 101“ im Selbststudium hinter das komplexe Regelwerk mit all seinen Skills und Modifikatoren zu steigen. Fehlende Zugänglichkeit zu einem Spiel ist in unseren Augen leider ein absolutes No-Go. Genau wie die geringe Auswahl an Rassen. Nachdem ihr nämlich 4,49€ abgedrückt habt, könnt ihr lediglich mit Orks und Menschen zum Kickoff antreten. Für jede weitere Rasse verlangen die Entwickler noch einmal 2,69€.
Pro:
+
für Kenner eine Alternative für Unterwegs
+
spannender Mix aus Warhammer und Football
+
Kampagnen-Modus, in dem ihr euer eigenes Team vom Start weg aufbaut
Contra:
-
nutzloses Tutorial
-
fehlendes Feedback während des Spiels
-
ausschließlich englisch
Wertung:
Grafik:7
Sound:8
Steuerung:6
Spielspaß:6
Gesamt:
6
Blood Bowl Reviewed by Jonathan Stahn on . Rating: 6 out of 10
Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden