Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 01.11.21 um 14:02h | 0 Kommentare

Squid Game Crypto legt in einer Woche rund 90.000 Prozent zu

Squid Game schlägt aktuell hohe Wellen. Nicht nur, dass die Serie bei Netflix enorm erfolgreich ist und weltweit Millionen Fans hat sowie Netflix satte Gewinne beschert. Auch die dazugehörige, aber nicht offizielle Crypto SQUID erlebt einen gigantischen Kursanstieg.

Den Traum vom großen Geld thematisiert die Netflix-Serie Squid Game wie kaum eine andere. Der Sieger mörderischer Kinderspiele soll am Ende mit Millionen belohnt werden. Was zahllose Fans in aller Welt vor die Fernseher und andere Streaming-Devices lockt, hat auch in der Crypto-Welt einen großen Einfluss. Denn die inoffizielle Crypto zu Squid Game kann einen wahnsinnigen Kurzsanstieg von rund 90.000 Prozent binnen einer Woche verzeichnen.

SQUID ist am 20. Oktober in den Vorverkauf gestartet. Bereits eine Sekunde später sollen alle Tokens der neuen Kryptowährung bereits ausverkauft gewesen sein. Das inoffizielle Crypto wird hierbei als exklusive Währung für ein neues Fan-Spiel namens Squid Game Project genutzt, das in diesem Monat offiziell starten soll. Spieler können hier ebenfalls in verschiedenen Spielen in sechs Runden antreten. Sie bezahlen im schlimmsten Fall aber nicht mit ihrem Leben, sondern verlieren lediglich die eingesetzten SQUID.

Allerdings sollte der Hype um die Squid Game Währung mit Vorsicht genossen werden. Denn es handelt sich hierbei um eine inoffizielle Crypto, die eben nicht an den bekannten und großen Tauschbösen für Crypto auch wieder verkauft werden kann. Daher sprechen einige Webseiten wie Gizmodo auch von Scam, also Betrug. Wer wirklich Geld mit den virtuellen Währungen verdienen möchte, sollte wohl eher auf altbekannte Größen setzen, z. B. nach einer Bitcon Code Anmeldung mit der Über-Crypto oder anderen Cryptowährungen handeln. Auch von den Oil Profit Erfahrugnen haben schon viele profitiert und dort erfolgreich ihr Geld angelegt.

Hinweis: Dieser Artikel dient nur zu Informationszecken. Er ist in keiner Form als Anlageberatung zu verstehen.