Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 16.05.21 um 14:42h | 0 Kommentare

Spielesammlungen: Darum sind die Multi-Game-Apps jetzt so beliebt!

Die Auswahl an Spielen in den App Stores ist mittlerweile gewaltig. Dabei verlieren selbst leidenschaftliche Gamer schnell den Überblick und wissen nicht mehr, wo sie eigentlich anfangen sollen. Wer ein paar Lieblingsspiele auf dem Smartphone installiert hat, erreicht oftmals bereits die maximale Speicherkapazität und muss sich bei jedem neuen Spiel von einer alten App verabschieden. Dies dürften Gründe dafür sein, weshalb Spielesammlungen immer beliebter werden. Diese Apps bieten zahlreiche Games in einem Programm an und ermöglichen es somit, spontan neue Titel auszuprobieren, ohne ein weiteres Spiel herunterzuladen. Wir haben uns den Trend einmal genauer angesehen!

Google Play Pass und Apple Arcade

Trendsetter waren natürlich wieder einmal die ganz Großen: Der Google Play Store und der App Store von Apple bieten mittlerweile Abonnements für Spiele an. Dabei müssen die einzelnen Apps zwar noch heruntergeladen werden, trotzdem bringt die Spielesammlung viele Vorteile. Wer den Google Play Pass verwendet, muss für keine der enthaltenen Apps bezahlen und hat damit Zugriff auf eine breite Auswahl an kostenpflichtigen Apps. Mit nur 4,99€ pro Monat können Spieler also jede Menge Kosten sparen. In-App-Käufe sind allerdings weiterhin möglich. Die Auswahl der Spiele wird jeden Monat erweitert, sodass Abonnenten aufs Neue inspiriert werden und coole Apps finden. Wer den Play Pass nutzt, profitiert außerdem davon, dass die Spielesammlung von Experten zusammengestellt wird. Nur hochwertige Apps schaffen es in die Auswahl, wodurch unbeliebte Games bereits herausgefiltert wurden. Ähnlich sieht es auch mit Apple Arcade aus, bei dem man sich einfach auf apple.com anmelden kann. Derzeit beinhaltet das Abo im App Store 180 großartige Spiele, die man im Normalfall kaufen müsste. Nach einem kostenlosen Probemonat kostet der Service ebenfalls 4,99€ und ist damit besonders erschwinglich. Ein Account kann auf bis zu fünf Geräten genutzt werden, wodurch auch am iPad und Mac gespielt werden kann, sofern die Apps kompatibel sind.

Eine App mit vielen Spielen

Noch praktischer ist es allerdings, wenn eine App bereits alle Spiele zusammenfasst und man sich weitere Downloads ersparen kann. Solche Spielesammlungen werden immer beliebter und bieten eine Vielzahl an interessanten Minigames an. Natürlich darf man sich bei den kleinen Spielen keine komplexen AAA-Titel erwarten, da dies den Umfang solcher Apps sprengen würde. Stattdessen findet man eine große Auswahl mit Games, die einen perfekten Zeitvertreib und schnelle Runden bieten. Die App Mini-Spiele: Neue Arcade im Google Play Store ist bei vielen Spielern besonders beliebt. Darin findet man unglaubliche 350 Spiele, die entweder online oder offline gespielt werden können. In Kategorien wie Abenteuer, Puzzle, Strategie und Fußball entdeckt man ganz unterschiedliche Minigames, die perfekt auf die Geschmäcker der Spieler abgestimmt sind. Da das Sortiment immer wieder mit Updates erweitert wird, kann man ohne zusätzliche Downloads auf neue Spiele zugreifen. Wer mehrere Games in einer App genießen möchte, kann außerdem Gehirnjogging-Apps wie Train Your Brain verwenden. Darin werden unterschiedliche Rätselspiele bereitgestellt, die sogar die grauen Zellen anregen und mental fit halten sollen.

Gaming im mobilen Browser

Um sich lästige Downloads und Probleme mit dem Speicherplatz zu ersparen, greifen immer mehr Spieler auch am Smartphone oder Tablet auf Browsergames zurück. Das ist mittlerweile sehr unkompliziert, denn dank heutiger HTML5-Programmierung benötigen die meisten Spiele keine speziellen Player mehr. Der ehemalige Adobe Flash Player war für Apple bspw. nicht verfügbar, wodurch iOS-Nutzer keine Möglichkeit hatten, Flash-Games im Browser zu öffnen. Heute sind viele Spieleplattformen perfekt für mobile Geräte optimiert. Dabei passt sich sogar das Layout der Seite auf das hochformatige Display an. Gut gelingt das z. B. bei vielen Online Casinos, die ihre Slots sowohl am PC als auch auf mobilen Geräten anbieten. Wer die Spielautomaten kostenlos ausprobieren möchte, findet auf casinos.de einige der beliebtesten Slots, die mit Freispielen oder als Demo-Version gestartet werden können. Durch das simple Gameplay sind die Spiele perfekt für die Steuerung per Finger geeignet und können mit dem Smartphone immer und überall ausprobiert werden.

Auch viele klassische Plattformen für Browsergames sind für die mobile Nutzung optimiert. Die Website browsergames.de verfügt z. B. über eine eigene Sparte mit mobilen Games, die im Browser laufen. Diese werden auf der Plattform genau analysiert und bewertet, sodass Spieler gleich wissen, ob ihnen der Titel zusagt. Dazu findet man den passenden Link, um das Spiel am Smartphone zu öffnen.

Spieler auf mobilen Geräten wollen mehr! Und zwar mehr spielen und weniger warten, downloaden und nach Spielen suchen. Dafür eignen sich Spielesammlungen besonders gut. Entweder nutzt man die praktische Vorauswahl von Abo-Services wie dem Google Play Pass und Apple Arcade oder man setzt auf Apps mit Spielesammlungen und Browsergames.

Bildquelle: unsplash.com