Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
UniversalTechnik, Gadgets & GerüchteVeröffentlicht am 23.11.15 um 10:16h | 0 Kommentare

Robosapien X & Roboraptor X: zwei Gadgets mit App-Steuerung im Test

Jazwares, Vertriebspartner von Spielzeughersteller WowWee, hat in diesem Herbst mit dem Robosapien X und dem Roboraptor X zwei neue Technik-Spielzeuge auf den deutschen Markt gebracht. Da bekanntermaßen Weihnachten immer näher rückt und sicherlich viele auf der Suche nach Geschenken für Klein und Groß sind, haben wir uns die beiden Robo-Toys genauer angeschaut.

Bevor wir auf die beiden Roboter-Spielzeuge einzeln eingehen, wollen wir erst einmal einen kurzen Überblick geben. Beide sind Neuauflagen und konnten bereits vor rund 10 Jahren Technikfans begeistern. 2004 hat WowWee den biomorphen Roboter Robosapien vorgestellt, ein Jahr später folgte der Dinosaurier Roboraptor. Die neuen Versionen können nun nicht nur über die mitgelieferte Fernbedienung gelenkt werden, sondern dank IR Dongle und der kostenlosen App „RoboRemote“ ()AppStore) auch mit iPhone, iPad und iPod touch sowie Android Smartphones und Tablets.

Robosapien X

Der Robosapien X ist ein rund 36 Zentimeter großer Roboter, der uns mit seinen breiten Schultern etwas an den Terminator erinnert. Habt ihr ihn aus der Verpackung befreit und in seine beiden Füße insgesamt 4 große Mono-Batterien (liegen nicht bei) eingelegt, erwacht er mit einem lauten „Aha“ zum Leben und streckt sich erst einmal in alle Richtungen.
Sobosapien X
Entweder über die Fernbedienung mit seinen zahlreichen Knöpfen oder die App mit einem Steuerkreuz und zahllosen Buttons für die Funktionen der Arme lenkt ihr seine Bewegung. So könnt ihr ihn in zwei Geschwindigkeiten durch den Raum laufen lassen oder nach links und rechts drehen/lehnen.

Noch mehr Möglichkeiten bieten die beiden voll beweglichen Arme. Mit ihnen kann er unter anderem Gegenstände greifen und wegschmeißen oder auch verschiedene Gesten und King-Fu-Bewegungen vollführen. Sein Benehmen ist aber leider nicht immer das beste, denn per Knopfdruck kann er auch rülpsen oder furzen. Auch einen anerkennenden Pfiff hat er drauf. Insgesamt stehen 67 verschiedene Funktionen zur Verfügung, zudem könnt ihr über die App bis zu 84 Schritte in vier Programmier-Modi für komplexe Bewegungsabläufe programmieren. Die anfängliche Einrichtung war sehr einfach und wir hatten keinerlei Probleme beim Verbindungsaufbau. Ihr müsst lediglich den Dongle in den Kopfhörerausgang eures Smartphones oder Tablets stecken und die Lautstärke aufdrehen.

Robosapien X im Video

Jetzt iPlayApps.de bei YouTube abonnieren:


Roboraptor X

Kommen wir zum Urzeitgeschöpf, dem Roboraptor X. Dieser ist schon in der Verpackung beeindruckend, schließlich ist der Karton ziemlich groß. Muss er aber auch sein, denn der enthaltene Dino misst vom Schwanz bis zum Kopf stolze 78cm. Und auch die Schulterhöhe mit gut 25cm lässt ihn satt und stolz auf seinen beiden Hinterbeinen stehen. Schnell 6 AA-Batterien (liegen nicht bei) in seinen Bauch gesteckt, dann erwacht er auch schon zum Leben.
Roboraptor X
Gut 40 verschiedene Funktionen bietet der Roboter, dank derer er z.B. vorwärts und rückwärts sowie um die Kurve durch Kinderzimmer, Wohnzimmer und Co laufen kann. Dafür könnt ihr ihn einfach über ein Steuerkreuz auf der Fernbedienung oder in der App umhersteuern. Begleitet von urzeitlichem Gebrüll schwenkt er seinen Kopf und Schwanz hin und her und kann einem schon mal einen kleinen Schrecken einjagen – zum Beispiel wenn er im Jagdmodus mit dem Kopf zum Boden schnell, um dort kraftvoll zuzubeißen.

So könnt ihr ihm zum Beispiel einen Gegenstand ins Maul stopfen oder auch im entsprechenden Modus eine Art Tauziehen mit ihm spielen. Denn der Roboraptor X bietet 3 verschiedene Modi: Spielen, Jagen und Beobachten. Diese haben entscheidenden Einfluss auf seine Laune und seine Bewegungen. Im Jagd-Modus reagiert der Roboraptor X eher angriffslustig, während er im Spiel-Modus handzahmer und im Beobachtungs-Modus eher vorsichtig ist. Das merkt man zum Beispiel, wenn man ihn durch seine Geräuschsensoren, Infrarot-Bewegungssensoren und über den Körper verteilten Berührungssensoren aktiviert. Tippt ihr ihn zum Beispiel am Schwanz wirft er diesen hin und her, ähnliches passiert bei Berührung der Sensoren am Kopf. Auch auf Geräusche und Bewegungen in seinem Sichtfeld reagiert er z.B. brüllend und durch die Gegend laufend.

Steuert ihr ihn nicht über die mitgelieferte Fernbedienung, sondern über die im AppStore kostenlos erhältliche App „RoboRemote“ ()AppStore), gibt es noch etwas mehr Möglichkeiten. Denn dann könnt ihr dem schwarz-weiss-graue Dino auch verschiedene Bewegungsabläufe beibringen und diese abspeichern. Auch hier hatten wir keine Probleme mit der Einrichtung und dem Verbindungaufbau.

Die Preise

Wessen Interesse wir nun geweckt haben, der möchte sicherlich wissen, was die beiden Robo-Gadgets kosten. Der Robosapien X liegt bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 109,99€ (Amazon), der Roboraptor X kostet 119,99€ UVP (Amazon). Beide können unter anderem bei Amazon und anderen Internet-Shops erworben werden.

Unser Fazit

Mit dem Fazit ist es offen gestanden etwa schwierig, da wir altersmäßig einfach doch einige Jahre von der Zielgruppe entfernt sind. Kinder ab 8 Jahre entsprechen dieser eher und wir können uns gut vorstellen, dass diese auch ihren Spaß mit den beiden Robot haben können. Uns waren die Möglichkeiten des Robosapien X und des Roboraptors X zu gering, es wurde rechts schnell eintönig, auch wenn es technisch durchaus beeindruckend ist. Da bot der von uns vor einigen Monaten getestete WowWee MiP mit seinen verschiedenen Modi etwas mehr Abwechslung. Wer aber im passenden Alter Dino- und Technik-Fan ist, kann sicherlich seine Freude an dem urzeitlichen Robo-Ungetüm oder seinem menschlichen Freund haben. Leider – und das ist einer der größten Kritikpunkte – ist die App nicht in deutscher Sprache lokalisiert. Anleitungen liegen aber in deutscher Sprache den Verpackungen bei.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden