Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Red Bull Racers im App Store
Preis & Download:
GRATIS
Red Bull Racers iPhone iPad Download
Red Bull Racers iOS
Red Bull Racers [Universal]
Publisher:Red Bull Media House GmbH
Genre:Spielhalle, Rennsport
Release:27.03.2014
News (9)
Test
Videos
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 28.03.14 um 07:18h | 0 Kommentare

Red Bull Racers: eigentlich spaßiger Slot-Racer mit den üblichen Freemium-Limitierungen

Eine weitere namhafte Neuerscheinung des gestrigen Spiele-Donnerstages, über die wir in den letzten Wochen bereits mehrfach berichtet haben, ist Red Bull Racers (AppStore) von Red Bull Media House. Die 272 Megabyte große Universal-App kann wie angekündigt als Freemium-App kostenlos aus dem AppStore geladen und in begrenztem Umfang auch gespielt werden. Auf welche Begrenzungen ihr euch einstellen müsst und was ihr vom Gameplay erwarten könnt, haben wir uns genauer angeschaut.

Wer hat nicht als Kind auf dem Fußboden gehockt, den Controller in der Hand und konzentriert zugeschaut, wie der eigene Rennwagen Runde um Runde auf der auf dem Fußboden aufgebauten Carrera-Bahn gedreht hat. Das gleiche Prinzip greift auch Red Bull Racers (AppStore) auf, nutzt allerdings die Möglichkeiten eines virtuellen Spieles, um beim Umfang ordentlich draufzulegen.

So kannst du Sebastian Vettel fleißig nacheifern und in verschiedenen Klassen, angefangen beim Karts über Rallye bis hin zum Formel-1-Boliden, in unterschiedlichen Renn-Modi und auf vielen verschiedenen Strecken mit spektakulären Sprüngen, Loopings, Steilkurven und Co fleißig Runden drehen. Die Steuerung erfolgt dabei simpel über einen Button rechts zum Gas geben (loslassen zum langsamer werden, was bei Kurven sehr wichtig ist) und einen Button links zum Spurwechsel an markierten Punkten auf den fordernden Strecke.

Hast du eine Kurve mit zu viel Gas angegangen, fliegst du wie bei einer echten Carrera-Bahn auch von der Bahn. Dann heißt es per gezielten Tap aufs Fahrzeug dieses schnellstmöglich wieder in die Spur zu bringen und dem vermutlich vorbeigezogenen Feld hinterherrasen. Je nach Rennmodi siehst du oben die noch verbleibende Anzahl an Runden hierfür. Wobei es sowieso äußerst schwer, nahezu unmöglich ist, mit einem Standardauto Erster zu werden – aufs Treppchen solltest du aber auf jeden Fall kommen, um ein Rennen erfolgreich abzuschließen.

Hier kommen dann die Ingame-Währungen ins Spiel. Zum einen kannst du mit im Spiel verdienten Münzen deine Wagen tunen, um sie z.B. schneller zu machen. Zum anderen kannst du vor jedem Rennen Boosts für ein Münzen sowie Diamanten erwerben. Die Diamanten sind die zweite IAP-Währung im Spiel und dienen vor allem dazu, höhere Fahrzeugklassen vorab freizuschalten. Denn um als kleiner Vettel-Verschnitt in einem F1-Boliden zu sitzen, musst du wirklich viele Rennen hinter dich gebracht und kräftig im Rang aufgestiegen sein.

Während die Münzen recht zahlreich in den Rennen verdient werden können, gibt es die Diamanten nahezu ausschließlich für Levelaufstiege sowie für das Erfüllen von Missionen. Beide Währungen können natürlich auch via IAP erworben werden.

Ein weiteres Einsatzgebiet der Diamanten ist für die Energie des Controllers. Wie man es bei Free-to-Play-Titeln kennt, ist nach ein paar Runden am Stück Schluss. Die Batterie des Controllers muss erst neu aufgeladen werden, was einige Zeit dauert. Wer nicht warten will, kann dies selbstverständlich auch per IAP-Währung machen. Allerdings kostet einmal komplett Aufladen für neun neue Rennen 18 Diamanten. Das kleine Diamantpaket mit 75 Diamanten kostet 2,69€, was einen Durchschnittpreis pro Aufladung von rund 65 Cent ergibt (wenn man die Gratis-Diamanten außen vorlässt, die nicht wirklich ausreichen).

Wie so oft bei Freemium-Apps lautet auch bei Red Bull Racers (AppStore) unser Fazit: ein insgesamt gut gemachter Titel, der aber unter dem Korsett der Free-to-Play-Begrenzungen kräftig leiden muss. Wer mit Wartezeiten und IAPs statt einmaligem Kaufpreis leben kann, findet einen durchaus spaßigen Slot-Racer mit riesigem Umfang und guter Grafik vor. Alle anderen greifen besser zur Premium-Konkurrenz, z.B. dem 0,89€ teuren Rail Racing (AppStore) von Polarbit.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden