Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
UniversalNewsVeröffentlicht am 06.01.20 um 12:55h | 0 Kommentare

Powerbanks: Und das Spiel geht weiter…

Mobile Games sind ein willkommener Zeitvertreib, vor allem unterwegs. Sie helfen dabei, kurze Pausen mit Unterhaltung zu füllen und sorgen zudem auch bei längeren Fahrten mit Auto (natürlich als Beifahrer) oder dem Zug für Zeitvertreib. Aber auch zuhause nehmen viele gerne das Smartphone oder Tablet in die Hand, um eine Runde zu spielen.

Powerbanks schaffen Abhilfe

Während in den heimischen vier Wänden immer eine Steckdose in der Nähe ist, um einen sich leerenden Akku über das Ladegerät mit neuer Energie zu füttern, ist dies unterwegs meist nicht der Fall. Gibt der Akku wegen mangelnder Ladung mitten im Kampf gegen einen epischen Endgegner oder einem spannenden Multiplayer-Game wie Pokemon GO den Geist auf, kann das ziemlich nerven. Dann ist der Spaß schnell vorbei und erreichbar seid ihr auch nicht mehr…

Powerbanks sind da eine willkommene Rettung in der Not. Hierbei handelt es sich um mobile Akkus, die ihr immer dabei haben könnt und die euer Smartphone oder Tablet im Notfall laden. Sie funktionieren quasi wie eine Steckdose, nur dass ihr noch nicht einmal ein Ladegerät, sondern lediglich ein USB-Ladekabel benötigt. Dieses steckt ihr einfach auf der einen Seite in das zu ladende Gerät und auf der anderen Seite in die Powerbank – schon wird der Smartphone- oder Tablet-Akku geladen.

Auf die Größe kommt es an…

Allerdings gibt es, wie Tests von Powerbanks zeigen, bei den verschiedenen Produkten große Unterschiede. Entscheidendes Merkmal ist vor allem die Größe der Powerbank von Anker und Co. Hierbei sind aber nicht die Abmessungen, die beim Transport unterwegs natürlich zusammen mit dem Gewicht ebenfalls wichtig sind, gemeint, sondern die Größe des Energiespeichers. Diese wird in mAh angegeben und kann bei großen Powerbanks über 10.000 mAh betragen. Besonders große Modelle weisen sogar über 20.000 mAh auf.

Je größer der interne Energiespeicher einer Powerbank ist, desto häufiger kannst du dein Smartphone oder Tablet damit laden. Moderne Smartphones weisen meist eine Akkukapazität von um die 4.000 mAh auf. Somit kannst du mit einer 10.000 mAh großen Powerbank solch ein Gerät ca. 2,5 mal aufladen. Danach muss die Powerbank selbst wieder geladen werden, was einfach über das Stromnetz erfolgt.

Powerbanks sind ideale Begleiter für unterwegs. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, immer eine in der Tasche dabei zu haben. Denn sicherlich haben viele von euch schon einmal nachts vergessen, das Smartphone zu laden und mussten dann morgens mit leerem Akku das Haus verlassen. Genau das passiert euch mit einer Powerbank nicht. Aber nicht nur im Alltag, sondern auch bei vielen anderen Dingen erfüllt das Teil seinen ZWeck, z. B. beim Campen oder mehrtägigen Ausflügen.