QR-Code:
Pokémon: Karpador Jump im App Store
Preis & Download:
GRATIS
Pokémon: Karpador Jump iPhone iPad Download
Pokémon: Karpador Jump iOS
Pokémon: Karpador Jump [Universal]
Publisher:The Pokemon Company
Genre:Simulation
Release:25.05.2017
News (3)
Test
Videos
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 30.05.17 um 18:00h | 0 Kommentare

„Pokémon: Karpador Jump“ ist ziemlich eintönig, aber irgendwie doch unterhaltsam

The Pokemon Company hat in der vergangenen Woche dem kleinsten und schwächsten Pokémon, dem Karpador, ein eigenes iOS-Spiel spendiert: Pokémon: Karpador Jump (AppStore).

Der Download der Universal-App ist als IAP-finanzierter F2P-Titel kostenlos möglich. Das Spiel versetzt euch nach Karpstadt, deren Bewohner ganz verrückt nach den Karpadors sind. Der Lebenssinn eines Karpadors ist das Platschen und Springen. Überall werden sie traininert. Leider aber mit wenig Erfolg. Denn in den den acht Ligen, in denen sie gegen die Karpadors anderer Städte im gegeneinander Wettspringen, gibt es schon lange keine Erfolge mehr.
Screenshot 1 Pokémon: Karpador JumpScreenshot 2 Pokémon: Karpador JumpScreenshot 3 Pokémon: Karpador JumpScreenshot 4 Pokémon: Karpador JumpScreenshot 5 Pokémon: Karpador Jump

Doch nun kommt ihr ja ins Spiel und übernehmt als Pokémon-Züchter nach einem langen Intro, in dem euch die Story des Spieles vom Bürgermeister von Karpstadt erzählt wird und ihr euch einen eigenen Karpador angelt, die Geschicke eurer Stadt. Dafür trainiert und füttert ihr euren kleinen Pokémon-Fisch in kleinen Minispielen, in denen ihr aber offen gestanden bis auf einige Taps aufs Display auch nicht wirklich viel zu tun habt.

Nicht wirklich viel Abwechslung

Um eine Liga zu gewinnen, müsst ihr die Sprungkraft eures Karpadors (gemessen in KP) steigern. Nach den ersten Trainings kann es dann auch schon zum ersten Liga-Wettbewerb kommen, indem ihr euch mit einem anderen Karpador messt. Wer höher springt, gewinnt. Aber auch hier werdet ihr schnell merken, dass ihr außer zuschauen und ab und zu tappen nicht wirklich viel zu tun habt. Durch Erfolge sammelt ihr Münzen und Diamanten, die ihr in nützliche Dinge wie Futter und Training reinvestieren könnt, sowie Helfer-Pokémons, die euch Vorteile einbringen.

Letztendlich lässt sich Pokémon: Karpador Jump (AppStore) kaum als richtiges Spiel bezeichnen, da ihr eigentlich gar nicht am wirklich Spielen seid. Es ist eher eine Art Tamagotchi-App, aber eben mit einem kleinen Pokémon. Wenn es dennoch nach viel Spaß für euch klingt, einen Karpador zu füttern und zu trainieren, lohnt sich der Gratis-Download. Denn obwohl man nicht viel zu tun hat, macht es irgendwie Spaß – zumindest kurzzeitig. Das belegen auch die mehr als 500 Bewertungen im AppStore, die im Schnitt die vollen 5 Sterne vergeben.

Pokémon: Karpador Jump iOS Trailer

Jetzt iPlayApps.de bei YouTube abonnieren:


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden