Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
UniversalTechnik, Gadgets & GerüchteVeröffentlicht am 03.07.15 um 15:15h | 0 Kommentare

Nintendo setzt auf „free-to-start“…

Im Rahmen einer Aktionärsversammlung hat sich Boss Satoru Iwata zu den Mobile-Games-Plänen Nintendos geäußert. Seit einigen Monaten ist ja bekannt, dass Nintendo im Laufe des Jahres erste Spiele für Smartphones und Tablets auf den Markt bringen will, nachdem man sich sehr lange geweigert hatte, die eigene mobile Spielekonsole 3DS durch die erfolgreichen Spiele-Franchises als Mobile Games für iOS und Android zu schwächen.

Wie nun verkündet wurde, werden diese Spiele kostenlose Downloads sein. Allerdings möchte Iwata diese eher „free-to-start“ als „free-to-play“ genannt wissen, da er den Namen für eindeutiger hält. Von kostenpflichtigen Premium-Downloads hält man bei Nintendo nicht viel, da diese laut Iwata nicht belegen konnten, dass dieses Geschäftsmodell auf mobilen Plattformen wie iOS und Android funktioniert. Das sehen wir zwar etwas anders, da es auch einige gute Beispiele für erfolgreiche, nur im Download kostenpflichtige Spiele gibt. Aber den großen Teil der AppStore-Umsätze machen nun einmal F2P-Titel wie Clash of Clans (AppStore) und Co – das ist schon richtig…

Konkrete Informationen über Spiele gibt es hingegen leider immer noch nicht. Bekannt ist nur, dass man nicht die eigenen Klassiker, die ja in großer Zahl im Hause Nintendo vorhanden sind, auf die mobilen Plattformen portieren möchte – schade eigentlich… Es handelt sich um Neuentwicklungen, die dann in Zusammenarbeit mit DeNA veröffentlicht werden. Sobald wir weitere Neuigkeiten zu den Mobile-Games-Plänen von Nintendo erfahren, lassen wir es euch natürlich wissen…

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden