Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 28.10.21 um 18:00h | 0 Kommentare

Justiz versteigert Bitcoins im Marktwert von 11 Millionen Euro

Das gab es in Deutschland noch nie. DIe Justiz hat erstmals sichergestellte Bitcoins aus kriminellen Geschäften versteigert. Nur wenige Momente nach dem Beginn der Auktion lagen die GEbote sogar bereits über dem aktuellen Marktwert der Kryptowährung, die unter anderem bei bitcoin x gehandelt wird.

215 Bitcoins versteigert

Die nordrhein-westfälischen Justizbehörden hat in dieser Woche den Startschuss für eine Versteigerung beschlagnahmter Datenpakete der Kryptowährung Bitcoin gegeben. Laut Angaben der Staatsanwaltschaft Köln stammen die insgesamt 215 Bitcoin überwiegend aus dem Drogenhandel im Darknet. Die Justiz hatte diese bei Kriminellen ausfindig gemacht und sichergestellt.

Nun stehen sie im bundesweit einzigen zentralen Online-Auktionsportal der deutschen Justiz, welches vom Nordrhein-Westfalen betrieben wird, zur Auktion. Diese wurde mittags um 12.00 Uhr eröffnet und erzielte sofort großen Anklang. Bereits kurz nach dem Start kamen die ersten Gebote. Bereits kurz nach dem Beginn der auf zwei Tage angesetzten Online-Versteigerungen lagen die ersten Gebote bei 56.000 Euro. Das sind 2.000 Euro über dem zu der Zeit aktuellen Marktpreis der digitalen Währung von knapp 54.000 Euro.

11 Millionen Euro Marktwert

Warum die Gebote bereits über dem Marktwert liegen, ist auch den Staatsanwälten ein Rätsel. „Vielleicht, weil man weiß, dass man von uns die Ware auch bekommt“, sagte eine Justizsprecherin. Insgesamt haben die zur Versteigerung stehenden Bitcoins einen Marktwert von 11 Millionen Euro. Die Erlöse aus der Auktion kommen der Landeskasse zu Gute. Um gegen Hacker gesichert zu sein, sind die digitalen Schlüssel analog gesichert – und zwar auf Papier in versiegelten Umschlägen auf Papier. Die Datenpakete selbst gelten aufgrund der sogenannten Blockchain-Technologie als nicht kopier- und fälschbar.

Bei der Auktion verkauft die Justiz verschiedene Bitcoin-Tranchen, deren Verkauf kurz hintereinander anläuft. Als Startgebot ist in der Regel ein Wert von 80 bis 95 Prozent des aktuellen Kurs aufgerufen. Und es wird in Zukunft noch weitere Auktionen geben. Denn die Strafverfolgungsbehörden in NRW haben bereits weitere Bitcoin im Wert von etwa 12,5 Millionen Euro sichergestellt. Die erfolgreichen Bieter hoffen, dass die Cryptos weiter im Wert steigen und später zu einem höheren Kurs wieder verkauft werden kann, z. B. über die Trading-Software immediate edge.