UniversalTechnik, Gadgets & GerüchteVeröffentlicht am 19.09.17 um 08:55h | 0 Kommentare

Zum Start von iOS 11: die wichtigsten und besten Neuerungen

Am heutigen Dienstag bringt Apple mit iOS 11 die neue Version seines mobilen Betriebssystems für iPhone und iPad heraus. Wir haben alle wichtigen Neuerungen noch einmal für euch kompakt zusammengefasst.

Alle iPhones und iPads seit 2013, also ab dem iPhone 5S, können mit iOS 11 ausgestattet werden. Wichtig zu wissen ist auf jeden Fall, dass die Unterstützung von 32-Bit-Apps nun nicht mehr gegeben ist. Hat eine von euch genutzte App noch kein Update auf 64 Bit erhalten, wird sie nach dem Update auf iOS 11 nicht mehr funktionieren. Neben diesem eher negativen Aspekt überzeugt iOS 11 aber vor allem mit einigen interessanten und spannenden neuen Funktionen.

Neues Kontrollzentrum

Auffällig sind die Neuerungen beim Kontrollzentrum, dieses erstrahlt im neuen Look und ist nun nicht mehr in mehrere Seiten unterteilt. Zudem könnt ihr es frei an eure Wünsche anpassen. Bislang konnte immer nur ein App-Symbol auf dem Startbildschirm verschieben. Mit iOS 11 könnt ihr nun auch mehrere Apps gleichzeitig bewegen.

Neu ist auch die App „Dateien“. Diese wird zum zentralen Ort, um Dateien auf dem Gerät sowie in der iCloud anzusehen und zu verwalten. Dies können z. B. Dokumente sein, die ihr mit dem neuen Dokumentenscanner aus der Notizen-App auf das Gerät holt. Für diese gibt es auch weitere Neuerungen und Verbesserungen, sodass ihr unter anderem nach handschriftlichen Notizen suchen könnt.

Bessere Fotos und schlauere Siri

Für mehr Sicherheit soll die Funktion „Beim Fahren nicht stören“ sorgen, die alle Benachrichtigungen während der Fahrt deaktiviert. In der Karten-App wird es neue Indoor-Karten von wichtigen öffentlichen Gebäuden geben. Zahlreiche Verbesserungen gibt es auch für die Fotos-App sowie die Kamera. Unter anderem könnt ihr über Facetime Live-Photos aufnehmen und es gibt neue Filter für die Kamera-App.

Auch das Abfilmen des Bildschirms ist nun möglich. Zudem könnt ihr Bildschirmfotos bearbeiten und eigene Zeichnungen in E-Mails einfügen. Auch bei Siri gibt es weitere Verbesserungen. Unter anderem könnt ihr Siri einfach bitten, die Musik zu spielen, die euch gefällt. Dies analysiert sie über Apple Music. Zudem erstrahlt der App Store in einem neuen Gewand und wird unter anderem tägliche Storys bieten.

Exklusive Features fürs iPad

Dem iPad bleiben hingegen die Funktionen Drag & Drop und Multitasking vorbehalten. Dank dieser könnt ihr Dinge wie Dateien und Text einfach mit dem Finger zwischen zwei Apps hin- und herschieben. Diese laufen dank dem Multitasking nun auch zeitgleich nebeneinander, sodass ihr zwei Apps zeitgleich nutzen könnt. Hierfür müsst ihr einfach eine App aus dem Dock ziehen und mit Slide Over oder Split View verwenden.

Dies waren nur einige der vielen neuen Funktionen von iOS. Einen kompletten Überblick findet ihr hier. Vermutlich wird die neue iOS-Version am frühen Abend verfügbar sein. Der Download ist wie immer kostenlos und direkt über das Gerät möglich. Ruft einfach die Einstellungen-App auf und ladet das Update unter „Softwareaktualisierung“ herunter.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden