Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
UniversalTechnik, Gadgets & GerüchteVeröffentlicht am 18.09.13 um 18:57h | 0 Kommentare

iOS 7 ist jetzt verfügbar

Apple hat vor wenigen Minuten die neuste Version seines mobilen Betriebssystems veröffentlicht. Das bereits vor einigen Monaten angekündigte und vorgestellte iOS 7 kann nun also von euch auf eure iPhones (ab iPhone 4), iPod touchs (ab 5. Generation) iPads (ab iPad 2) und iPad minis geladen werden. Wer ungeduldig ist, startet jetzt gleich den Download „Over the Air“ (Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung) oder via iTunes (ab Version 11.1). Wer einen reibungslosen Übergang auf iOS 7 bevorzugt und keine langen Downloadzeiten bzw. Downloadabbrüche in Kauf nehmen möchte, der sollte vielleicht lieber bis morgen Vormittag warten. Denn wie immer bei der Veröffentlichung einer neuen iOS-Version werden Apples Server einer sehr hohen Last ausgesetzt, der sie nicht immer gerecht werden können.

Über die zahlreichen Neuerungen von iOS 7 ist ja in den letzten Monaten bereits viel geredet worden. Deshalb wollen wir nur einen kleinen Überblick über die wichtigsten neuen Features geben. Ganz offensichtlich ist natürlich das neue Design, das von Apples Chef-Designer Jony Ive kreiert wurde. Es ist deutlich einfacher, dafür aber übersichtlicher, aufgeräumter und einheitlicher gehalten als seine Vorgänger.

Zudem wurden viele sinnvolle Funktionen hinzugefügt. Ein Wischer vom unteren Bildschirmrand nach oben öffnet das neue Kontrollzentrum. Hier gibt es den lange ersehnten Schnellzugriff auf wichtige und nützliche Features (z.B. Flugmodus, Wlan, Bluetooth, Kamera, Taschenkampe, Rechner etc.). Auch am Multitasking gibt es Veränderungen. Öffnet man die Liste der geöffneten Apps per doppelter Betätigung des Home-Buttons, zeigt eine Übersicht, die wie gewohnt nach links und rechts durchwischt werden kann, nun eine Vorschau aller geöffneten Apps. Möchte man eine App schließen, wischt man sie einfach nach oben vom Gerät.

Ähnliches geht auch im überarbeiteten Safaribrowser, der die geöffneten Tabs nun hintereinander zeigt. Hier kann ein Tap durch wegwischen nach links geschlossen werden. Aber auch alle anderen Apps wurden überarbeitet und bieten neben neuen Funktionen (z.B. Filter für die Kamera, Suchfunktion durch Wischer nach unten, AirDrop zum Austausch von Dateien zwischen zwei iOS-Geräten, 64-Bit-Unterstützung des neuen iPhone 5S, uvm.) nun allesamt einen neuen Look.

Dies gilt auch für den AppStore. In hellen Farben gehalten erstrahlt er auch mit einem neuen Feature. Unter dem Tab „In der Nähe“ werden nämlich dort, wo der nicht mehr vorhandene „Genius“ Apps empfohlen hat, nun Apps gezeigt, die in deiner Umgebung von anderen Usern genutzt werden. Das ist z.B. bei Sightseeing-Touren in fremden Städten durchaus nützlich, kann aber in den Datenschutz-Einstellungen auch deaktiviert werden. Ebenfalls deaktiviert werden kann das automatische Update von Apps. Wer es aber leid ist, alle Apps immer selbst im AppStore upzudaten, der wird dieses Feature bestimmt gutheißen.

Außerdem unterstützt iOS 7 nun auch externe Spiele-Controller. Zu diesem Thema hätten wir uns auf Apples iPhone 5S/C-Keynote ein paar mehr Infos gewünscht, denn bisher gibt es unseres Wissens nach noch kein einziges Gerät, dass diese Schnittstelle unterstützt. Wir werden aber natürlich Augen und Ohren offenhalten, sobald es von dieser Front etwas zu vermelden gibt.

Und nun viel Spaß bei der Erkundung von iOS 7…

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden