Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
UniversalNewsVeröffentlicht am 21.10.19 um 16:53h | 0 Kommentare

GWENT: Das Witcher-Kartenspiel endlich auch für iOS

Bereits vor gut einem halben Jahr kündigte das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red an, das virtuelle Kartenspiel GWENT auch für Smartphones kompatibel zu machen. Das Warten hat nun ein Ende: GWENT erscheint Ende des Monats für iOS und kann jetzt schon vorbestellt werden.

Mobiler Spielspaß mit der iOS-Version

GWENT dürfte vielen schon aus dem Action-Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt bekannt sein. Dort wurde das Sammelkartenspiel und die Suche nach seltenen Exemplaren nämlich in das Game integriert und mauserte sich von der vorgesehenen Nebenbeschäftigung für manche Spieler sogar zur Hauptmission des Spiels. Dass sich die Entwickler von CD Projekt Red aus diesem Grund dazu entschlossen haben, GWENT als eigenständiges Game zu konzipieren, war die logische Schlussfolgerung. Für PC, Xbox One und PlayStation 4 gibt es GWENT bereits. Die Smartphone-Version wird nun aber zusätzlich auch für mobilen Spielspaß sorgen. Zwei ausgezeichnete Features rücken GWENT damit in die Liga außergewöhnlicher iOS-Spiele. Zum einen werden bei der mobilen Variante keine Abstriche bezüglich des Funktionsumfangs gemacht. So wie man GWENT vom PC oder der Konsole kennt, wird es demnach auch auf dem iPhone präsentiert und für den Touchscreen optimiert. Zum anderen sind bereits angefangene Spiele problemlos übertragbar. Wer also bereits auf der PS4 angefangen hat, kann problemlos auf dem Smartphone weiterspielen – oder umgekehrt. Beide Versionen werden dafür synchronisiert. Wichtig ist allerdings, dass man technisch auf dem neuesten Stand ist, da GWENT nur mit dem iPhone 6S oder neueren Modellen, dem iPad Mini 4, iPad Air 2 oder dem der fünften Generation kompatibel ist.



Worum geht es bei GWENT?

Eines schon mal vorneweg: GWENT ist definitiv kein Glücksspiel. Hier kommt es auf Können und Taktik an. Mit seiner selbst zusammengestellten Armee führt man gegen andere Spieler Krieg. Die Sammelkarten kommen dann entweder in der Nahkampf- oder Fernkampfreihe zum Einsatz. Den Kampf kann man für sich entscheiden, wenn man zwei von drei Runden gewinnt. Als Spieler muss man sich zu Beginn eine Fraktion aussuchen – hier sind aber alle Charaktere optisch sowie kontextuell gut durchdacht. Die Fraktion der Scoia’tael besteht beispielsweise aus Elfen, Zwergen und Dryaden. Als Guerillakämpfer sind sie darin geübt, Gegner zu überfallen und zu überlisten. Zudem gibt es unterschiedliche Spielmodi, die für eine komplexe Spielerfahrung sorgen.

Fantasy-Thema auch in anderen Sparten präsent

Auch in anderen Spielbereichen dient die historisch-fantastische Kriegsszenerie bestehend aus Rittern, Räubern, Seefahrern, Monstern und verwunschenen Wesen als Inspirationsquelle. Gerne wird das Thema zum Beispiel im Online Casino oft aufgegriffen. So ist das von Playtech entwickelte Slotspiel Blue Wizard durch magische Symbole wie eine Zauberkugel und ein altertümliches Buch gekennzeichnet. Auch das MMORPG Order & Chaos Online ist ein mobiles Rollenspiel, das sich dieser Thematik annimmt. Fantastische Kreaturen und Monster kämpfen hier um Ruhm und Ehre. Mit dem Fantasy-Kartenspiel GWENT haben CD Projekt Red auf jeden Fall den Nerv der Zeit getroffen – und zudem den Standard von Rollenspielen auf eine neue Ebene gehoben.


Selbst als man GWENT nur als Side-Feature in The Witcher 3 spielen konnte, wurde es zu einem gefeierten Erlebnis in der Community. Obwohl man das Sammelkartenspiel bereits auf PC und Konsole zocken kann, ergänzt die iOS-Variante das Repertoire und sorgt für ein noch flexibleres Spielerlebnis.

Bildquelle: CD PROJEKT