Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Flyhunter Origins im App Store
Preis & Download:
2,99€
Flyhunter Origins iPhone iPad Download
Flyhunter Origins iOS
Flyhunter Origins [Universal]
Publisher:Ripstone Ltd
Genre:Action, Spielhalle
Release:13.11.2014
News (3)
Test
Videos (2)
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 13.11.14 um 16:41h | 0 Kommentare

„Flyhunter Origins“ ist ein wunderschönes Plattform-Adventure mit kleinen Schwächen

Von Ripstone gibt es seit heute Flyhunter Origins (AppStore) im AppStore. 2,69€ kostet die Universal-App, die ins Genre der Plattform-Adventures einzusortieren ist und für iPhone 5 und iPad 3 oder höher optimiert.

Der kleine Außerirdische Zak ist leider ein Tollpatsch und hat beim Flug durchs All seine wertvolle Ladung exotischer Insekten verloren. Diese gilt es nun auf einem für ihn fernen Planeten, genannt Erde, wieder einzufangen. Deshalb läufst und springst du durch Blumenbeete und Co, immer auf der Suche nach der Fracht.

Allerhand Insekten wie Blattläuse, Ameisen, Spinnen und Co stellen sich dir dabei in den Weg und wollen mit Fliegenklatsche und Zapper eliminiert werden. Solltest du ihnen zu Nahe kommen, verlierst du eines deiner drei Leben. Checkpoints in Form von Klon-O-Matics verhindern zu viel Fortschritt-Verlust, wenn du einer Spinne ins Netz gehst oder von einer fleischfressenden Pflanze erwischt wirst – das verhindert Frust.
Flyhunter Origins iPhone iPad Plattformer
Sehr gut Gefallen hat uns neben den deutschsprachigen Texten (bis auf ein paar Fehler) und der witzigen Umsetzung vor allem die detailverliebte Grafik. Für weniger Begeisterung sorgte hingegen die Steuerung, die uns manchmal etwas schwammig vorkam. Gesprungen und mit der Fliegenklatsche auf Feinde in Form von Insekten eingeprügelt wird über zwei Buttons unten rechts. Nach links und rechts bewegen erfolgt über Wischer auf der linken Bildschirmseite, was leider nicht immer so einwandfrei funktionieren wollte – vor allem nicht, wenn man sich von Wand zu Wand springend durch Röhren in die Höhe hangelt. Alternative Lösungen in Form von Buttons oder MFi-Controller-Unterstützung gibt es leider nicht.

Achja, auch ein Stück weit fliegen kannst du mit deinem Jetpack auf dem Rücken, um höhere Plattformen zu erreichen – per Doppeltap auf den Springen-Button. Zudem gilt es, unterwegs grüne Biomasse einzusammeln, da nur mit ihr Jetpacks und Co funktionieren. Insekteneier bringen hingegen auf dem Schwarzmarkt ein kleines Vermögen ein und sollten deswegen auch nicht links liegen gelassen werden. So kannst du dir eine bessere Fliegenklatsche und Zapper kaufen. Für Abwechslung im Jump’n’Run-Alltag sorgen Boss-Kämpfe, in denen du z.B. im Stile eines Endless-Runners einer riesigen Fliege hinterherfliegst und mit deiner Fliegenklatsche jagst. Aber auch hier konnte uns die Steuerung nicht vollends überzeugen.

Insgesamt macht Flyhunter Origins (AppStore) viel richtig und nur wenig falsch. Allerdings hat die Steuerung doch etwas den Spielspaß reduziert. Hier sollte der Entwickler vielleicht noch einmal über alternative Lösungen nachdenken…

Flyhunter Origins Trailer

Jetzt iPlayApps.de bei YouTube abonnieren:
Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden