Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 19.09.19 um 11:34h | 0 Kommentare

Die Top-Trekking Apps 2019

die-top-trekking-apps-2019
Wer im Urlaub, oder aber in der Freizeit, viel draußen unterwegs ist, dem steht in der Regel nicht der Sinn danach, ständig aufs Smartphone zu schauen. Eher möchte er dem Alltag entfliehen. Trotzdem: Einige Apps sind so gut fürs Trekking und Wandern geeignet, dass man auf sie nicht mehr verzichten will.

Im Wald und Gebirge verliert man schnell mal die Übersicht! Damit das nicht passiert, gab es zwar schon immer Navigationsprogramme für GPS-Geräte, doch waren diese bei weitem nicht so komfortabel wie so manche App fürs Smartphone. Heutzutage besitzen derlei Apps eine angenehme Benutzeroberfläche, bieten unterschiedliche Wander- und Trekkingwege zur besseren Orientierung an und geben obendrein Aufschluss über Distanz oder Schwierigkeit. Nachfolgend möchten wir daher einmal die besten Trekking-Apps vorstellen.

Die Top 5 der besten Trekking Apps

Platz 1 – Bergfex: Mittels dieser App ist es ganz leicht möglich, passende Routen auszuwählen. Dank Distanzanzeige, Höhenmesser und mehr ist eine perfekte Übersicht möglich. “Von Vorteil ist die Mitwirkung namhafter Unternehmen, die hier regelmäßig Touren aktualisieren und weitere Infos veröffentlichen.”, verrät Linda Weber von OUTDOORMEISTER über die App. Der Preis: Die generelle App ist kostenlos. Werden bestimmte Funktionen benötigt, darunter der Gebrauch von Offline-Karten, kann der Nutzer zur Pro-Version greifen.

Platz 2 – Komoot: Geht die Reise in eine etwas unbekanntere Region, ist diese App äußerst empfehlenswert. Sie beinhaltet umfassendes Kartenmaterial und Kritiken, sowie Bewertungen von anderen Usern, die den Weg bereits abgelaufen sind. Mit der Funktion „Entdecken“ werden regelmäßig neue Tourenvorschläge veröffentlicht. Das Planen und Tracking ist mit dieser App sehr einfach und zuverlässig, allerdings auch am Browser möglich. Informationen wie die Distanz, Höhenprofil oder Schwierigkeit werden selbstverständlich angezeigt, Offline-Karten sind inklusive. Für Trekkingtouren eine echte Bereicherung. Einziges Manko: Die App kostet einmalig knapp 30 Euro.

Platz 3 – View Ranger: Wandern auf internationaler Ebene ist mit dieser App ganz leicht möglich. Sowohl Trekking als auch Fahrradfahren werden von ihr unterstützt. Dabei ist es unerheblich, ob die Tour in Europa, Australien oder Kanada stattfindet. Sie wird von der App aufgezeichnet, Bewertungen anderer User geben im Vorfeld einen Eindruck zur Strecke. Außerdem lässt sich die App mit Facebook und Google verknüpfen.

Platz 4 – Runtastic: Diese App, die unter anderem auch als beliebte Fitness-App bekannt umfasst alles, was mit dem Zurücklegen größerer Strecken zu tun hat. Der Vorteil: Bei ihr ist nicht nur die Einstellung zum Wandern, Trekking, Laufen oder Fahrradfahren einstellbar. In der relativ günstig erhältlichen Pro-Version sind auch Sportarten wie das Reiten, Schwimmen und ähnliches enthalten. Dazu gibt es einen Distanzmesser, eine Anzeige zum Kalorienverbrauch und weitere nützliche Elemente.

Platz 5 – Maps 3D: Zunächst einmal empfehlen wir, die Vollversion dieser App zu laden. Es gibt sie leider nur für iPhone-User, weswegen sie auch nur auf Platz 5 unserer Liste gelandet ist. Individuelle Touren lassen sich mit ihr sehr gut planen, während der Tour erhält der Nutzer weitere Infos. Das Herzstück dieser App liegt jedoch in den Karten, die einem geboten werden. Sie sind übersichtlich, anschaulich dargestellt und offline nutzbar. Die Darstellung ist dabei sehr plastisch, was bei Trekkingtouren immer nützlich ist.

Bildquelle: Pixabay.com / Pexels / https://pixabay.com/de/photos/abenteuer-höhe-rucksack-klettern-1850912/