Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 18.03.21 um 10:51h | 0 Kommentare

Die fünf größten Spieleentwickler

Ob Computer-, Handy-, Konsolen- oder Casinospiele – hinter jedem Game steckt ein Entwickler, der für die Grafik, Programmierung und Geschichte verantwortlich ist. Bei vielen Spielen ist einem gar nicht bewusst, welches Unternehmen diese eigentlich geschaffen hat. Halten sich die Hersteller im Hintergrund, kann man gewiss davon ausgehen, dass die Hersteller so bekannt sind, dass große Werbeschaltung für diese gar nicht mehr von Bedeutung ist.

Welches sind nun aber eigentlich die fünf größten Spielehersteller, welche Top-Spiele haben diese geschaffen und was macht sie so besonders? Mit etwas Glück können Sie einige der Spiele durch Freispiele ohne Einzahlung testen, falls Sie diese nicht schon längst kennen!

So entstehen Videospiele im heutigen Zeitalter

In den 1980er Jahren wurden die ersten Spiele für Computer und Spielkonsolen entwickelt. Dies war der Startschuss einer beeindruckenden Ära. Heute haben Videospiele die lange Zeit beliebten Gesellschaftsspiele von der Marktspitze getrieben und stellen eine fast unzugängliche Konkurrenz dar. Die große Beliebtheit von Videospielen ist auf ihre Vielfalt und faszinierende Gestaltung zurückzuführen. Durch die vielen neuen Technologien, die heute verfügbar sind und in Spielen eingesetzt werden, entsteht für Spieler ein innovatives und intensives Spielerlebnis, das durch 3D-Effekte oder virtuelle Realität hervorgehoben wird. Mit diesen Techniken können Gesellschaftsspiele leider wirklich nicht mithalten.

Um ein solches Videospiel herzustellen, braucht es ein Gaming Studio mit einem Spitzenteam. Dazu müssen Designer, Produzenten, Autoren, Grafikdesigner, Programmierer, Level-Designer, Tongestalter, Spieletester und Musiker gehören. Es sind also zahlreiche Personen an der Entwicklung eines Spiels beteiligt, was einen Aufschluss darüber geben kann, welch Komplexität dahintersteckt.

Dies sind die erfolgreichsten und größten Studios

FIFA, Final Fantasy, Call of Duty oder Super Mario – jeder kennt die Spiele, doch wissen Sie, aus welchem Hause diese Kreationen stammen? Fast alle bekannten Games stammen von einem der größten Softwarestudios der Welt, die wir Ihnen folgend vorstellen möchten.

Sony Entertainment

Weit an der Spitze der führenden Gaming Studios steht Sony Entertainment, ein Name, der wirklich jedem ein Begriff sein sollte. Der japanische Hersteller ist in erster Linie für sein Hauptprodukt, die Playstation, bekannt. Erst kürzlich wurde die neueste Version der Spielekonsole veröffentlicht, die alle Verkaufszahlen gebrochen hat und innerhalb weniger Stunden vollkommen ausverkauft war. Sony entwickelt neben technischen Geräten aber auch jede Menge Spiele, mit denen das milliardenschwere Unternehmen im letzten Jahr einen Umsatz von knapp 10 Milliarden Euro gemacht hat.

Sony Entertainment steckt zum Beispiel hinter der wahnsinnig beliebten Reihe „Final Fantasy“, „Gran Turismo“, „Uncharted“, „Singstar“ und verschiedenen Marvel-Spielen. Damit gehen einige der bekanntesten Videospiele aufs Konto des Entwicklers.

Nintendo

Absolut nicht wegzudenken aus der Welt der Videospiele ist der Hersteller Nintendo. Wer in den 80ern oder 90ern geboren ist, verbindet den Namen Nintendo wahrscheinlich automatisch mit dem damals so begehrten Gameboy und Spielen wie „Super Mario“ und Tetris. Noch vor einigen Jahren war Nintendo Marktführer von Videospielen. Heute kämpft der Hersteller an der Seite anderer Riesen, versucht sich mit seinen neuesten Spielekonsolen wie dem Nintendo Switch aber weiter durchzuschlagen.

Fakt ist, dass Nintendo für viele Nostalgie bedeutet. Neben den vielen neuartigen und modernen Spielen des Entwicklers sind immer noch Titel wie „Zelda“ und die zahlreichen „Mario“-Spiele von großer Beliebtheit. Mit einem jährlichen Umsatz von knapp 4 Milliarden Euro geht es diesem Spielestudio alles andere als schlecht!

Microsoft

Microsoft ist als Unternehmen längst nicht nur für Betriebssysteme und Schreibprogramme tätig. Unter dem Label Microsoft Game Studios hat der Hersteller zusätzlich bereits eine ganze Reihe großer Titel veröffentlicht, die die Gaming-Welt geprägt haben. Mit Spielen wie „Age of Empires“ und dem Ego-Shooter „Halo“ hat sich Microsoft als Spieleentwickler eine riesige Fangemeinde geschaffen.

Microsoft ist ebenfalls stolzer Hersteller einer Spielekonsole, und zwar XBox. Für diese werden regelmäßig neue Spiele entwickelt. Auch wenn die XBox noch nicht ganz an die Beliebtheit der PlayStation herangekommen ist, kann das Microsoft Gaming Studio mit einem Jahresumsatz von etwa 7,25 Milliarden Euro als zweitgrößter Spieleentwickler eine beeindruckende Position einnehmen.

Electronic Arts

Electronic Arts ist ein weltbekanntes Gaming Studio, dass wohl bei vielen eher unter der Abkürzung EA-Studios bekannt ist. Es handelt sich dabei um den Entwickler der vielen Sportsimulationen, die für alle möglichen Spielekonsolen und auch für den Computer erhältlich sind. Dabei sprechen wir von der gefragten „FIFA“-Reihe, von der wohl jeder Fußballfan mindestens ein Spiel besitzt, die „Tiger Woods PGA Tour“-Spiele, „NBA Live“ und auch „Madden NFL“.

Wer Sportfan ist, der liebt Electronic Arts. Der Entwickler hat durch seine Sportsimulationsspiele, die allesamt auf Sportligen aus der echten Welt basieren, einen wahren Alleinstellungwert. Weiterhin nennenswert ist, dass der Entwickler jährlich nationale und internationale Turniere für seine Games aufstellt und leidenschaftliche Spieler dabei sogar hohe Geldpreise gewinnen können. Electronic Arts hat sich einen festen Platz in der Gaming-Welt geschaffen und ist mit einem Jahresumsatz von etwa 3,25 Milliarden Euro ebenfalls einer der ganz Großen.

Activision-Blizzard

Ein Name, der nicht jedem sofort bekannt vorkommen mag, ist Activision-Blizzard. Wenn wir jedoch verraten, hinter welchen großen Spieleentwicklungen dieses Studios steckt, wird sich schnell erschließen, warum dieses Unternehmen zu den fünf größten Spieleherstellern zählt. Besonders geprägt hat Activision-Blizzard die Online-Gamingwelt in Sachen Rollenspiele und Ego-Shooter. Hier triumphierte der Entwickler nämlich gleich mit zwei sagenhaften Erscheinungen, und zwar sind das keine geringeren als „Call of Duty“ und „World of Warcraft“.

Leidenschaftliche Gamer haben mit großer Sicherheit einen Account bei beiden Spielen. Beide Titel haben schnell nach ihrer Veröffentlichung einen großen Hype ausgelöst und sind seit jeher nicht mehr aus der Spielewelt wegzudenken. Activision-Blizzard schlägt sich mit einem Jahresumsatz von mehr als 3,3 Milliarden Euro unfassbar gut am Gaming-Himmel.

Die Lieblingsfreizeitbeschäftigung jüngerer Generationen

Computer- und Videospiele gelten seit vielen Jahren als Top-Freizeitbeschäftigung, speziell von Jugendlichen. Sportsimulationsspiele wie „FIFA“, nostalgische Titel wie „Super Mario“ und strategische Spiele wie „Age of Empires“ begeistern jedoch nicht nur die Jüngeren, sondern können auch ältere Generationen mit sich reißen. Es handelt sich bei vielen zwar nicht um allzu gesellige Spiele, doch eine Reihe von diesen kann im Mehrspielermodus gespielt werden, wodurch sie sich ebenso wie Brettspiele für Abende mit Freunden oder sogar der Familie eignen.

Die Gaming-Welt hat in den letzten Jahren einen großen Wandel erlebt, was Technologien angeht. An der Spitze der erfolgreichsten Gaming Studios stehen jedoch immer noch altbekannte Entwickler.