Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 31.05.21 um 16:40h | 0 Kommentare

Das Smartphone als Zahlungsmittel

Smartphones können heute nicht nur telefonieren, surfen, Apps installieren, spielen und vieles mehr. Sie können auch bezahlen. Nein, nicht als Eintauschobjekt, sondern quasi als in einem Gerät verpackte Kredit- oder EC-Karte. Wir zeigen dir ein paar Beispiele, wie du per Smartphone bezahlst, z. B. in einem Geschäft.

Zahlen per NFC

Die meisten modernen Smartphones sind neben Bluetooth und Wlan auch mit NFC ausgestattet. Hierbei handelt es sich um einen Kurzdistanz-Funkstandard, der unter anderem zum kontaktlosen Bezahlen mit dem Smartphone genutzt werden kann. Voraussetzung ist ein entsprechender Zahlungsdienst für Apple Pay oder Google Pay. Aber auch andere Unternehmen bieten vergleichbares an, z. B. Samsung.

Zunächst muss sich ein Nutzer dann bei Apple Pay oder einem der anderen Anbieter anmelden und ein Zahlungsmittel wie seine Kreditkarte oder das Bankkonto dort hinterlegen und verknüpfen. Dann kann an Kassen im Supermarkt und Co, die das kontaktlose Zahlen per NFC und den jeweiligen Dienstleister unterstützen, problemlos mit dem Smartphone bezahlt werden – ganz ohne Bargeld und Kontakt. Das ist gerade zu Zeiten der Corona-Pandemie sehr gefragt.

Banking und Trading per Handy

Ebenfalls sehr beliebt das das Banking am Smartphone. Mittlerweile bieten quasi alle Banken und Sparkassen eigene Apps oder zumindest eine mobil optimierte Webseite an, um die eigenen Bankgeschäfte per Smartphone tätigen zu können. So kann auch unterwegs z. B. der eigene Kontostand gecheckt oder eine Überweisung getätigt werden.

Aber nicht nur das, sondern auch das Trading am Smartphone ist beliebt. Bei Anbietern wie bitcoin prime lassen sich spontan und allerorts jederzeit Dinge wie Bitcoins kaufen, um das eigene Portfolio aufzupolieren, oder zu verkaufen, wenn der Kurs gerade günstig ist

Geld senden vom Smartphone

Auch Zahlungsanbieter wie PayPal bieten eigene Apps. Damit lassen sich nicht nur in zahlreichen Shop Online-Einkäufe tätigen. Es ist auch wunderbar, um unter Freunden Geld zu senden, z. B. für einen Restaurantbesuch oder ähnliches. Einfach Email und Betrag eingeben, schon wird das Geld verschickt und vom eigenen Konto abgebucht. um eine Rechnung zu teilen. Aber es gibt eben noch weitere Zahlungsdienstleister wie Moneybookers, die auf dem Smartphone ebenfalls ihren Platz finden.