Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 26.01.16 um 14:23h | 0 Kommentare

Das iPad: immer neue Möglichkeiten für Kreative & Designer

Im AppStore gibt es einen riesigen Haufen an Apps, mit denen ihr kreative und gestalterische Arbeiten und Aufgaben auf dem iPad machen könnt. Und auch das vor einigen Monaten vorgestellte, neue iPad Pro mit seinem riesigen Touchscreen-Display gibt weitere Möglichkeiten im Einsatz als PC-Ersatz.

So gibt es seit einiger Zeit die bisher PCs vorbehaltenen Programme wie Word (AppStore) und Excel (AppStore) aus dem Office-Paket von Microsoft auch als einzelne Apps im AppStore. Genauso wie die Pendants von Apple namens Numbers und Pages. Deren Download und Nutzung ist sogar kostenlos. Und auch Grafik-Alleskönner Adobe Photoshop (AppStore) ist in einer abgespeckten Version für iOS verfügbar

Aber auch viele weitere Grafik-Apps, mit denen sich Designer und Kreative richtig austoben, frei zeichnen, gestalten und zum Beispiel Fotos mit Filtern verändern können, gibt es im AppStore in riesiger Anzahl. So können mit dem iPad heutzutage auch Dinge erledigt werden, die früher einem PC oder Mac vorbehalten waren, z.B. das Erstellen und Bearbeiten von Grafiken, Präsentationen oder auch Visitenkarten oder eigenen Kalendern.

Wer die Werke dann nicht nur auf seinem iPad bewundern möchte, schickt sie per Email weiter oder druckt sie aus. Sollte dies der häusliche Drucker nicht in ansprechender Form und Weise unterstützen, gibt es im Internet verschiedene Online-Druckdienste. In der Vergangenheit hat sich für uns beim Erstellen von Promo-Material wie Visitenkarten und Flyern der Anbieter viaprinto.de bewährt. Dort gibt es die „volle Dröhnung“ Druckerzeugnisse wie eigen erstellte Kalender und Briefpapier, aber auch ganze Bücher, Einladungskarten, Visitenkarten, Aufkleber und vieles mehr.

Im Zusammenspiel mit den zahllosen Apps im AppStore, Diensten wie diesem und der eigenen Kreativität ermöglichen sich für das iPad immer neue Einsatzgebiete. Wenn man bedenkt, dass vor rund 5 Jahren noch niemand das iPad kannte und anfänglich auch sich kaum jemand ein Einsatzgebiet dafür vorstellen konnte, eine wirklich beeindruckende Entwicklung…

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden