Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
SpecialVeröffentlicht am 26.03.21 um 09:48h | 0 Kommentare

Apps zum Geld sparen (Teil 3)

sicheres-online-shopping-dank-kundenbewertungen
In einem weiteren Teil unserer Reihe „Apps zum Geld sparen“ stellen wir weitere Apps für iOS und Android vor, mit denen im Alltag bares Geld gespart werden kann. Denn den einen oder anderen Euro sparen wir sicherlich alle gerne – vor allem dann, wenn es mit so wenig Aufwand verbunden ist wie bei den meisten Apps, die wir in dieser Serie mit nützlichen Tipps vorstellen.

Kein Abo mehr vergessen

Gerade im Internet gibt es viele Lockangebote. Da werden zum Beispiel Zeitungen oder Zeitschriften im Monats- oder Jahresabo für kleines Geld angeboten oder sogar verschenkt. Wer sich für diese interessiert, kann so im Vergleich zum Einzelkauf der Hefte oder einem Abo zum regulären Preis bares Geld sparen. Auch bei Streaming-Plattformen und vielen weiteren Diensten gibt es oft vergünstigte Kennenlern-Angebote, mit denen sich bares Geld sparen lässt.

Allerdings haben die Angebote oft einen Haken: Vergisst man innerhalb einer gegebenen Frist zu kündigen, verlängert sich das Abo automatisch. Dann fällt im Anschluss der volle Preis an. Wer dies nicht möchte, sollte also unbedingt rechtzeitig kündigen. Nur leider vergisst man so etwas schnell. Hier kommt die App Aboalarm ins Spiel. Sie verwaltet alle Abos nach einem kurzen Eintrag der jeweiligen Daten und erinnert dann rechtzeitig an die Kündigung. Zudem gibt es auch das passende Formular und tausende Kündigungsadressen gleich dazu. Praktische Sache, mit der man keine Abos mehr vergisst zu kündigen und so durch Schnupperangebote bares Geld sparen kann. Alternativ tun es natürlich auch einfach gestellte Wecker oder Termineinträge, die z. B. auch bei anderen Dingen wie dem regelmäßigen Überprüfen von Wertständen bei Anlageplattformen wie Libra Profit helfen.

Geld verwalten

Gerade im Alltag und unterwegs gehen die Euros schnell mal aus der Tasche. Die App Daily Budget Original gibt jeden Tag ein Budget zur freien Verfügung, das auf dem eigenen Einkommen sowie den fixen Ausgaben basiert. Wer das Budget an einem Tag überschreitet, hat am nächsten Tag automatisch weniger zur Verfügung. Wer hier zuverlässig alle seine unregelmäßigen Ausgaben eingibt, sollte am Ende des Monats keine böse Überraschung erleben und weniger Geld als erwartet übrig haben. Zudem kann die App auch beim Sparen helfen.