Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
App-VorstellungVeröffentlicht am 22.01.21 um 14:49h | 0 Kommentare

„Among Us“ ist das meist geladene Indie-App-Spiel im Dezember

Dass Spiele ein grundlegender Eckpfeiler des Erfolges des Apple Stores sind, ist beispielsweise aufgrund des Mobile Games “Among Us” einfach festzustellen. Speziell im Monat des Jahres 2020 wurde jedoch einmal mehr untermauert, dass auch unabhängige bzw. Indie-Developer einen wichtigen Beitrag dazu leisten.

In jenem Zeitraum stellte das Spiel “Among Us” alle anderen Konkurrenten in den Schatten. In Zusammenhang mit diesem Mobile Game darf allerdings ein wesentlicher Aspekt nicht unerwähnt bleiben – das Spiel des Unternehmens Innersloth, welches auch auf dem Computer gespielt werden kann, existiert seit mittlerweile bereits zwei Jahren. Obwohl sich selbst die Entwickler über diesen Erfolg erstaunt zeigten, kann die Popularität des Spiels wohl über die Beliebtheit bekannter Twitch- oder YouTube-Streamer zu erklären.

Teamgeist ist gefragt

In seiner Grundidee liefert “Among Us” die Anforderung der Teamarbeit und Geschicklichkeit. Es geht darum, ein Raumschiff möglichst intakt zu halten bzw. zu schützen. An Bord befindet sich nämlich ein Saboteur, im Spiel “Imposter” genannt, der die vorhande Crew an der Durchführung verschiedener Aufgaben hindert. Die Aufgaben können sich vielseitig gestalten; von der Einrichtung eines Teleskops, der Reparatur der internen Verkabelung, der Müllentsorgung oder auch der Säuberung des an Bord befindlichen Luftreinigers bzw. Sauerstoffilters können weit über 30 To-Dos vorhanden sein.

Die Crew besteht insgesamt aus wahlweise vier bis zehn Spielern und muss zeitgerecht nicht nur jenen Aufgaben nachgehen sondern idealerweise auch den Saboteur entlarven. Erschwert wird dieses Ziel dadurch, indem der Saboteur die Crew-Mitglieder ausschalten kann. In diese Rolle kann entweder von einer oder zwei Personen geschlüpft werden.

Die Steuerung der Crew

Während der eigene Charakter auf dem PC sehr grundlegend mit Maus oder Pfeiltasten bewegt werden kann, gestaltet sich das Gameplay auf iOS-Geräten etwas anders. Hier stehen zwei Optionen zur Verfügung. Einerseits kann ein emulierter Gamepad mit eigener Steuerscheibe genutzt werden; wer Spielen am PC gewohnt ist, kann auf einen darauf basierenden, digitalen Joystick verwenden.

Wer damit nicht viel anfangen kann, kann auch mit der integrierten Tippfunktion des Smartphones seine Figur an den gewünschten Zielort bewegen. Die Integration eines externen Bluetooth-Controllers ist weder auf iOS noch auf Android mit dieser App möglich.

Die Ziele von Crew und Imposter

Wie bereits zuvor angedeutet, verfolgen Crew und Imposter sehr unterschiedliche Ziele. Crewmitglieder müssen alle anstehenden Aufgaben erfüllen – der Fortschritt wird dabei in Form eines sich füllenden Balkens dargestellt. Ist diese Methode jedoch zu nervenaufreibend oder anstrengend, kann auch mit der Entlarvung des Saboteurs das Spiel gewonnen werden. Ist sich ein Crewmitglied darüber sicher kann per Knopfdruck eine Notfallsitzung einberufen werden, bei der über die Eliminierung demokratisch abgestimmt wird – weitere Mitglieder der Crew müssen somit ebenfalls überzeugt werden.

Der Imposter kann sich einerseits mit der Ausschaltung aller Crewmitglieder zum Sieger krönen. Die andere Methode besteht in der Ausführung der erklärten Sabotageziele; sollte die Crew es nicht schaffen, die verursachten Situationen rechtzeitig zu entschärfen, bedeutet dies ebenfalls “Game Over”. Um hier Erfolg zu haben, lohnt es sich zusammen mit Kleidung ident mit jener der Crewmitglieder für Intrigen innerhalb der Besatzung zu sorgen.