Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
VS. Racing 2 im App Store
Preis & Download:
GRATIS
VS. Racing 2 iPhone iPad Download
VS. Racing 2 iOS
VS. Racing 2 [Universal]
Publisher:Northcube AB
Genre:Rennsport, Spielhalle
Release:06.09.2012
News (7)
Test
Videos (1)
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 06.09.12 um 15:03h | 0 Kommentare

VS. Racing 2: gelungener Top-Down-Racer geht in die zweite Runde

Kommen wir zur nächsten Neuerscheinung des heutigen Tages, die uns richtig gut gefällt: VS. Racing 2 (AppStore) von Maciek Drejak Labs. Wie schon unschwer am Namen zu erkennen ist, handelt es sich um den Nachfolger von VS. Racing (AppStore), das im letzten Jahr im AppStore erschienen und ein recht beliebter Top-Down-Racer ist, den es übrigens im Moment kostenlos im AppStore gibt. Wer sich also vor dem Kauf mit dem Spielprinzip vertraut machen möchte, hat hier gratis die Gelegenheit dazu. Der Nachfolger VS. Racing 2 (AppStore) kostet als Universal-App 0,79€ und ist, zumindest unserer Meinung nach, seinen Preis vollkommen wert.

VS. Racing 2 (AppStore) bietet insgesamt 36 Strecken, über die du mit drei verschiedenen Rennwagen mit unterschiedlichen Eigenschaften und alle mit Tuning-Möglichkeiten in Vogelperspektive rasen kannst. Mal fährst du gegen drei weitere, mal nur gegen einen einzelnen Gegner. Hinzu kommt noch ein Mehrspielermodus, bei dem du lokal via WiFi oder Bluetooth mit bis zu fünf Freunden gegeneinander Rennen fahren kannst. Zudem gibt es die Möglichkeit, online in einem Ghost-Modus gegen die Zeiten deiner Freunde zu fahren.

Das Spiel bietet insgesamt 4 Steuerungsmöglichkeiten. Die unserer Meinung nach am besten geeignete Version ist die mit einem virtuellen Lenkrad, welches links oder rechts eingeblendet werden kann. Zudem gibt es die Möglichkeit, über zwei Button für die Richtung oder über die Neigung des Gerätes zu steuern. Alle Steuerungsarten haben gemeinsam, dass die Wagen automatisch beschleunigen, Bremsen braucht kein Mensch…
Was uns auf jeden Fall auch positiv aufgefallen ist, die die Optik des Spieles, die sich im Vergleich zum Vorgänger deutlich weiterentwickelt hat. Zwar sind die Rennstrecken allesamt starr und ohne jegliche Animationen (bis auf natürlich die fahrenden Autos sowie aufspritzende Staubwolken), der Detailgrad ist aber grandios.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden