Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Starfront: Collision GRATIS im App Store
Preis & Download:
GRATIS
Starfront: Collision GRATIS iPhone iPad Download
Starfront: Collision GRATIS iOS
Starfront: Collision GRATIS [iPhone & iPod touch]
Publisher:Gameloft
Genre:Action, Strategie
Release:17.02.2011
TestberichtVeröffentlicht am 27.02.11 um 00:00h | 0 Kommentare

Testbericht „Starfront: Collision“

Wir haben keine Ahnung, wie es euch damit geht, aber für uns sind die „Command & Conquer“-Spiele der Inbegriff eines echten Echtzeit-Strategiespieles, mit denen viele von uns sicherlich diverse Nächte vor dem PC durchgezockt haben. An das Erfolgskonzept dieser Spielreihe knüpft Gameloft mit „Starfront: Collision“ an und zeigt damit die Möglichkeiten für dieses bisher noch recht unberührte Genre auf iPhone, iPad und iPod touch auf.

Schon zu Beginn erwartet dich ein vielversprechendes und aufwändig gestaltetes Menü, welches euch sowohl einen Single- als auch einen Multiplayer-Modus bietet. In letzterem forderst du entweder Freunde zu lokalen Matches heraus oder misst dich online mit den besten Gamern, die in unserer großen, weiten Applewelt zu finden sind. Und das ist in diesem Fall nicht nur ein Bonus-Feature, sondern macht auch richtig Laune.

Doch das ist natürlich hauptsächlich der guten Basis zu verdanken, welche der Singleplayer-Modus zweifellos bietet. Denn wer hier einfach nur einmal eine Partie ohne jegliche weitere Ambitionen spielen will, wählt im Menü das „Scharmützel“ und schon geht es los. Vorher noch schnell eine der sieben Karten und den passenden der vier Schwierigkeitsgrade von Anfänger bis Profi gewählt und schon geht kann es losgehen. Und das kannst du nahezu wörtlich nehmen, denn selbst ohne das Tutorial, welches wie üblich die erste Mission der Kampagne ist und dir alles wissenswerte rund um das Spiel näher bringt, erklärt sich das Spiel fast von selbst.

An festgelegten Plätzen können Minen bzw. Kraftwerke errichtet werden, an denen, je nach Anzahl der zur Arbeit berufenen Drohnen, mehr oder weniger schnell Xenodium bzw. Energie abgebaut wird. Dies sind die essentiellen Materialien um sich eine ansehnliche und furchteinflößende Armee zu errichten. Und seien wir ehrlich: Im Leben geht es doch wirklich nahezu nur darum, wer den Größten, äääh natürlich die Größte hat Warum sollte es in diesem Spiel anders sein. So baust du die Welt deiner Spezies immer weiter auf, errichtest Kasernen und erschaffst Einheiten – und dann wird von deiner Basis aus die komplette Karte erobert. Hier ist die sehr gute Abstufung der Schwierigkeitsgrade zu loben. Denn besonders im Profi-Modus klingt das ganze deutlich leichter als es in Wirklichkeit ist, wohingegen du bei vorheriger Anwahl des Grades „Einfach“ die Gebäude gut und gerne noch mit lustigen Blümchen und Dornrößchen-Gemälden verzieren könntest, bevor du mit dem Produzieren von Einheiten beginnst.
Der Kampagnenmodus läuft ähnlich, wobei es hier gilt, einzelne Aufgaben innerhalb der Missionen zu erfüllen, um am Ende das gesteckte Levelziel zu erreichen. Und besonders diese Auswahl zwischen Kurzzeitscharmützel und langandauerndem, aufeinander aufbauendem Flächenkrieg macht das Spiel, so makaber es auch klingt, zu einem erstklassigen Strategie-Star des iPhone, iPad und iPod touch.

Die Grafik ist sehr gut gelungen, vor allem die Umgebung ist fast mit Strategiespielen für den Computer zu vergleichen. Aber auch die einzelnen Streitkräfte und Drohnen sind sehr detailliert und treffend animiert, sodass wir hier für die Anforderung eines Strategiespieles keine Mängel finden konnten. Klasse Arbeit.

Der Sound ist wohl das nebensächlichste bei einem Strategiespiel, doch auch das ist in „Starfront: Collision“ sehr ordentlich gelöst. Eine mystische Weltraummusik im Hintergrund, Einheiten, welche Befehle á la „Warcraft III“ bestätigen und tosendes Kampfgebrülle finden in diesem Spiel ihren Einsatz zum richtigen Zeitpunkt.

Starfront: Collision GRATIS The Story Trailer

Jetzt iPlayApps.de bei YouTube abonnieren:

Die Steuerung ist der Punkt, welchen wir in diesem Spiel ganz besonders in den Vordergrund stellen wollen. Denn das Problem, ein normalerweise Maus- und Tastaturgesteuertes Strategiespiel auf die doch limitierten Möglichkeiten eines vergleichsweise so kleinen Screens zu bringen, welches lediglich durch Berührung gesteuert wird, und hierbei nicht für völlige Verwirrung beim Spieler zu sorgen, war wohl eine der Hauptaufgaben der Entwickler. Und genau das ist hervorragend gelungen, sodass wir hier einfach nur die Bestpunktzahl vergeben können. Bewegungen der Spieler, Wechsel des Sichtwinkels und auch die Befehle an die Einheiten sind alle problemlos zu managen. Wow.

Review “Starfront: Collision GRATIS
Fazit:

Wir möchten „Starfront: Collision“ allen Besitzern eines Apple-Gerätes, die auch nur im Entferntesten an Strategiespielen interessiert sind, wärmstens ans Herz legen. Das Spiel ist durch und durch sehr gut gelungen und besonders die Steuerung, die aufgrund ihrer reibungslosen Funktionalität während des Spielens völlig in den Hintergrund gerät, hat es uns einfach angetan. Kampagne, Scharmützel sowie ein lokaler und ein internetbasierender Multiplayer-Modus sind für den Preis von 5,49 € im Paket enthalten und machen das Spiel zu einem absoluten „Must-Have“.

Pro:
+
gute Grafik
+
viele Spielmodi
+
hervorragende Steuerung
+
tolles Spielprinzip
Contra:
-
Wertung:
Grafik:9
Sound:8
Steuerung:10
Spielspaß:9
Gesamt:
9
Starfront: Collision GRATIS Reviewed by Simon Blohm on . Rating: 9 out of 10
Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden