Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Reckless Getaway im App Store
Preis & Download:
0,89€
Reckless Getaway iPhone iPad Download
Reckless Getaway iOS
Reckless Getaway [Universal]
Publisher:Polarbit AB
Genre:Action, Rennsport
Release:14.07.2011
UniversalTestberichtVeröffentlicht am 27.07.11 um 00:00h | 0 Kommentare

Testbericht „Reckless Getaway“

In nahezu jedem Gangsterfilm gibt es einen Charakter, dessen einzige Aufgabe es ist, den Fluchtwagen nach dem verübten Verbrechen in sichere Gefilde zu lenken und auf dem Weg dorthin Polizei und anderen Hindernissen zu trotzen. Mit Verlaub würden wir all diese Figur doch eher als „Deppen des Geschehens“ bezeichnen, da ihn in den allermeisten Fällen am Ende auch noch der undankbare Tod durch Mord des eigenen Bosses wartet – eben weil es sich hier nicht gerade um die Schlüsselfigur der Geschichte handelt. Doch das alles wird sich nun schlagartig ändern, nämlich durch unseren heutigen Testkandidaten namens „Reckless Getaway„. Hier spielst du den Fahrer, der seine Komplizen mitsamt Beute sicher nach Hause bringen muss. Und das macht dank den Entwicklern von Pixelbyte und Polarbit, unter anderem schon für den Kracher „Reckless Racing“ verantwortlich, eine Menge Spaß – ohne den unrühmlichen und hinterhältigen Mord des Fahrers.

Das Spielprinzip ist eigentlich schon mit der einleitenden Beschreibung ausreichend erläutert. Jetzt geht es nur noch um die Ausführung. Also rein ins Spiel. Die Wahl des zu spielenden Modus wird uns – mal positiv formuliert – durch die Entwicker komplett abgenommen… Mit anderen Worten: Es gibt nur einen. In diesem stehen dir ein Tutorial und 16 Levels zur Verfügung.
Hast du das anfängliche Tutorial erfolgreich bestritten, bretterst du nun in Vogelperspektive über Straßen und Feldwege, stets auf der Suche nach dem schnellsten Weg zum Ziel. Das du dieses nicht erreichst, ist natürlich das ganze Sinnen und Trachten der Polizei. Versuche ihnen zu entkommen und achte stets darauf, dass du nicht in den Gegenverkehr oder gegen harte Gegenstände wie Brückenpfeiler knallst. Denn sobald du einen zu schweren Unfall hast, erscheint auf dem Bildschirm das unschöne Wort „Wrecked“ und du wirst nach kurzer Pause wieder ins Spiel gesetzt. Wenn das alles wäre, halb so schlimm, doch die zweite, noch deutlich verheerendere Konsequenz ist, dass dir schon jetzt ein Stern gestrichen wird. Von diesen Sternen, bei perfekten absolvieren eines Spieles vier an der Zahl, brauchst du eine bestimmte Anzahl, um die nächsten Levels freizuschalten.

Erreichen kannst du diese durch das Anrichten von maximaler Verwüstung, einsammeln möglichst vieler Münzen, die ab und zu den Weg säumen und das Ausführen von spektakulären Fahrmanövern. Die vollen vier Sterne in einem Level zu erreichen, ist ein wirklich schon höllisch schweres Unterfangen, das in den fortgeschrittenen Levels durch stetig voller werdende Straßen, aggressivere Polizisten und anspruchsvollere Kurse nicht gerade leichter wird. Also am besten so sicher und kontrolliert wie möglich durch die Straßen düsen und höllisch aufpassen. Insofern sorgen sowohl Atmosphäre als auch Schwierigkeitsgrad für eine Menge Langzeitmotivation und machen „Reckless Getaway“ zu einem guten Spiel.

Trotzdem – oder gerade deswegen – hätten wir uns etwas mehr Umfang gewünscht, denn auch wenn die 16 Level erst nach geraumer Spielzeit und zahlreichen Versuchen erledigt sind, wären mehr Abwechslung durch noch mehr Herausforderungen oder unterschiedliche Spielmodi dem Spiel sicherlich gut bekommen. Dennoch ist es für uns ein gutes Spiel, welches auf jeden Fall zu den besseren im AppStore gehört.

Die Grafik ist für den Typ Spiel sehr passend und vor allem detailliert gestaltet. Die Vogelperspektive erlaubt einem schnelle Reaktionen und eine gute Übersicht auf das aktuelle Geschehen. Jedoch hätte die Weitsicht unserer Meinung nach großzügiger etwas ausfallen können. Trotz dessen insgesamt gut gelungen.
Auch der Sound ist in sich sehr stimmig und wirkt in den rasanten Verfolgungsjagden motivierend. Wie aus einem Gangsterfilm entnommen werden wir durch die Straßen begleitet. Ebenso sind die Spielgeräusche gut angepasst. Quietschende Reifen und Sirenengebrüll. Toll gemacht. Nur der Soundeffekt für das Einsammeln der Münzen ging uns mit der Zeit doch ziemlich auf den Zeiger

Reckless Getaway Trailer

Jetzt iPlayApps.de bei YouTube abonnieren:

Die Steuerung ist sehr simpel und eingängig. Vorwärts geht es von alleine, gebremst wird nicht – warum auch? Deine Aufgabe ist es ausschließlich, das Gefährt nach links oder rechts zu steuern und zusätzlich bei Bedarf mit dem Action-Button eingesammelte Features wie einen Turbo zu aktivieren. Es könnte einfacher nicht sein, bedarf absolut keiner Verbesserungen.

Review “Reckless Getaway
Fazit:

Reckless Getaway“ ist ein gutes und vor allem spaßiges Rennspiel, welches besonders durch seine Einfachheit und die stimmungsvolle Atmosphäre glänzt. Sound und Grafik sind gut gelungen, nur beim Umfang hätten wir uns etwas mehr gewünscht. Es gibt zwar insgesamt 16 Missionen, allerdings nur einen einzigen Spielmodus. Und auch wenn wir uns etwas mehr Sichtweite wünschen würden haben wir an dem Spiel viel Freude gehabt. Insgesamt gesehen können wir „Reckless Getaway“ also durchaus empfehlen. Wer sich im Klaren darüber ist, dass es sich nicht um ein richtiges Rennspiel, sondern eher um ein „Entkomm“-Spiel handelt, der wird große Freude mit diesem Vertreter haben.

Pro:
+
gute Grafik
+
einfache Steuerung
+
guter Sound
Contra:
-
zu geringe Sichtweite
-
lediglich ein Spielmodus
Wertung:
Grafik:7
Sound:7
Steuerung:9
Spielspaß:7
Gesamt:
7
Reckless Getaway Reviewed by Simon Blohm on . Rating: 7 out of 10
Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden