Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Liqua Pop im App Store
Preis & Download:
0,89€
Liqua Pop iPhone iPad Download
Liqua Pop iOS
Liqua Pop [iPhone & iPod touch]
Publisher:EA Swiss Sarl
Genre:Puzzle, Simulation
Release:10.03.2011
TestberichtVeröffentlicht am 14.03.11 um 00:00h | 0 Kommentare

Testbericht „Liqua Pop“

Match-3-Puzzles findet man im Appstore bekanntlich wie Sand an einem karibischen Traumstrand. Doch bei weitem nicht alle können unsere Bedürfnisse derart beglücken wie eine Liege unter Palmen und das reine Vergnügen genüsslich die Milch aus einer Kokosnuss zu schlürfen. Tatsächlich schwirrt bezüglich dieses Genres viel Müll in den Weiten der Applewelt herum. Bei „Liqua Pop“ hatten wir von Anfang an zumindest schon einmal ein gutes Gefühl, da sich mit EA einer der erfahrensten Publisher der Branche eben jenem Genre probiert hat zu bereichern.

Doch schon zu Beginn des Spieles fällt auf, dass die Möglichkeiten im Spiel sehr begrenzt sind: Anstatt mehrere Modi gibt es im Menü lediglich die Möglichkeit den Punkt „Spielen“ anzuwählen. Hier wird dann entweder eine – nennen wir es mal – Karriere angefangen, weitergespielt oder eines von den Levels angewählt, die bereits gespielt wurden.
Diese gleichen einander aber im Grunde genommen wie ein Ei dem anderen. Es geht immer darum, möglichst viele gleichfarbige Wassertropfen, die von oben auf den Bildschirm hinab fallen, zusammenzuführen. Das machst du, nicht unbedingt ungewöhnlich für unsere Touchscreen-Geräte, mit einer Wisch-Bewegung deines Fingers über den Bildschirm in Richtung der passenden Farbe. Ab vier zusammengeführten Tropfen erscheint ein Ring, der die Zeit bis zum Platzen angibt. Durch zweimaliges Tippen geht dieser zurück auf Anfang und beginnt erneut, sodass du weitere Blasen hinzufügen kannst. Das solltest du aber nicht zu oft wiederholen, denn wenn der Bildschirm zu voll wird, droht dir das „Game Over“. Insofern gilt es abzuschätzen, wie lange Blasen hinzu geführt werden können, sodass sie mehr Punkte einbringen, und wann es Zeit ist, diese durch ein Schütteln deines Gerätes zum Platzen zu bringen.

Dazu gibt es noch verschiedene Käfer, die vereinzelt in den Blasen eingeschlossen sind und für Extrafeatures sorgen, wie zum Beispiel die Explosion aller angrenzenden Blasen. Das macht für kurze Zeit Spaß, wird aber genauso schnell auch wieder langweilig. Denn das alleinige Blasenverbinden ist doch auf Dauer eintönig – Abwechslung ist in diesem Spiel leider nirgends zu finden. Und so hat uns hier leider wieder ein Puzzlespiel eher enttäuscht, denn wie vielen anderen ist es auch „Liqua Pop“ nicht gelungen, den richtigen Suchtfaktor zu erzeugen, den zweifellos einige dieser Spiele innehaben. Es scheint, dass es in dieser Richtung nur die komplette Sucht auf der einen und die große Ernüchterung auf der anderen Seite gibt. Und leider reiht sich unser heutiger Vertreter in diese, so ungeliebte, zweite Kategorie ein.
Da kann auch die eingebaute „Story“ mit dem kleinen Frosch namens Toadie nicht drüber hinwegtäuschen.

Grafik und Sound sind gut gelungen. Alles was dieses Spiel braucht, ist ordentlich dargestellt und die Animationen sind flüssig und ansehnlich.
Als akustische Untermalung wartet eine idyllische Gartenumgebung mit allem was dazugehört, auf dich. Vogelgezwitscher und das Geplätscher von Wasser sorgen für ein entspanntes Wohlfühlklima . Außerdem hast du die Möglichkeit, deine iPod-Songs zu integrieren. Immer ein nettes Zusatzfeature.
Die Steuerung funktioniert erfreulicherweise auch problemlos. Die Bewegung der Blasen ist gut zu bewältigen und auch die Menüführung ist einwandfrei.

Review “Liqua Pop
Fazit:

Liqua Pop“ ist unserer Meinung nur ein Spiel ausschließlich für den sehr kurzweiligen Spaß. Wassertropfen farblich zu sortieren klingt leider weniger nicht langweilig als es am Ende dann auch tatsächlich ist. Und auch die kleinen Boni wie Effekte erzeugende Käfer in den Blasen können diese Probleme nicht wirklich ausmerzen. Der Suchtfaktor wie bei einigen Genre-Konkurrenten wollte bei uns einfach nicht entstehen

Pro:
+
liebevolle Umgebung und Vertonung
+
gute Steuerung
Contra:
-
keine Abwechslung
-
Kein Suchtfaktor
Wertung:
Grafik:7
Sound:9
Steuerung:8
Spielspaß:4
Gesamt:
6
Liqua Pop Reviewed by Simon Blohm on . Rating: 6 out of 10
Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden