Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Coconut Dodge im App Store
Preis & Download:
0,89€
Coconut Dodge iPhone iPad Download
Coconut Dodge iOS
Coconut Dodge [iPhone & iPod touch]
Publisher:EA Swiss Sarl
Genre:Spielhalle, Puzzle
Release:14.04.2011
TestberichtVeröffentlicht am 20.04.11 um 00:00h | 0 Kommentare

Testbericht „Coconut Dodge“

Für ein bisschen Südsee-Flair im Genre der Casual-Games will EA mit seinem neuen Spiel „Coconut Dodge“ sorgen. Doch ist das Spiel gelungen wie ein malerischer Sonnenuntergang an einem Traumstrand oder doch eher auf dem Niveau einer billigen Touristenabsteige an einem steinigen Strand- das wird unser Testbericht zeigen.

Als kleine Krabbe findest du dich an einem Traumstrand wieder, der komplett im 2D-Look gehalten ist. Dort ist es deine Aufgabe, Goldstücken sowieso verschiedene Arten von Rubinen und anderen Schätzen einzusammeln, die vom Himmel fallen, ohne von den ebenfalls von oben herabfallenden Kokosnüssen getroffen zu werden. Denn diese machen nicht nur Kopfschmerzen, sondern kosten auch ein Leben und beenden somit die Levels schneller als dir lieb sein wird.

Langsam startend werden die Gegenstände mit zunehmendem Spielverlauf immer schneller und somit steigt von Level zu Level der Schwierigkeitsgrad enorm an. Hier wird dann auch der Turbobutton notwendig, den du auf der rechts gegenüberliegend von den Richtungspfeilen findest, mit denen du deine Krabbe steuerst. Dieser lässt deine Krabbe in zwei verschiedenen Stufen den Turbo einlegen und dich nahezu über den Strand fliegen lässt. So schlängelst du dich dann durch tunnelartig-fallende Kokosnussreihen und sammelst so viel Gold und Edelsteine ein wie möglich. Dafür nutzt du entweder den normalen „Spielen“-Modus, indem es nur um Durchhaltevermögen geht und du dir möglichst lange möglichst viele Steine zu Eigen machst. Oder die Extra-Modi, in denen du im „Labyrinth-Meister“ eine vorgegebene Punktahl erreichen musst, um den Sprung ins nächste Level zu erreichen. Dadurch ist es hier sehr wichtig, welchen Weg du durch die Levels wählst, da in einem „Gang“ zum Beispiel nur Goldstücke warten, während nebenan die deutlich wertvolleren Edelsteine an dir vorbeiziehen und dich so näher an das Levelziel von einer festgelegten Punktzahl bringt.

Großartige Abwechslung bedeuten diese zwei Modi jedoch keineswegs und auch die Tatsache, dass die Herausforderungen im „Labyrinth-Meister“ erst durch eine hohe Anzahl von Punkten im normalen „Spielen“-Modus freigeschaltet werden muss, bringt die Langzeitmotivation des Spieles nicht großartig voran. Der Spaß ist extrem kurzweilig und wir sind uns leider beinahe sicher, dass die Jagd nach dem ultimativen Highscore nicht ansatzweise so intensiv ausfallen wird wie bei anderen Genrevertretern.

Die Grafik ist ausschließlich in 2D gehalten, was aber dem Konzept des Spieles geschuldet ist. Sie erinnert stark an alte Gameboyzeiten, in denen die Technik noch sehr eingeschränkt war. Passt jedoch in das Gesamtbild, reicht aber natürlich keinesfalls für Höchstnoten.
Der Sound beschränkt sich auf Hintergrundmusik, die sehr karibisch anmutet. Trotzdem gelingt den Entwicklern leider auch bei diesem Spiel nicht, den Spieler vom Griff zur Stummtaste des Gerätes abzubringen. Auf Dauer, wie schon so oft gesehen, einfach nervig.

Coconut Dodge Trailer

Jetzt iPlayApps.de bei YouTube abonnieren:

Die Steuerung ist wirklich denkbar einfach gestaltet, hat aber leider ihre Schwächen. Dadurch, dass die beiden Pfeiltasten zur Bewegung direkt nebeneinander liegen, kommt es sehr leicht zur Berührung des falschen Pfeils, mit zum Teil dramatischen Ausmaßen wie dem Verlust eines Lebens. Ansonsten aber sehr simpel und sofort beherrschbar.

Review “Coconut Dodge
Fazit:

Coconut Dodge“ ist ein Casual-Spiel, welches die ganz alten Spieleklassiker aus der Schublade holt und ihnen ein neues Gewand gibt. Leider nicht mit dem gewünschten Erfolg, da in Zeiten der heutigen Technik ein eintöniges Geschicklichkeitsspiel logischerweise nicht mal ansatzweise die Faszination auslöst wie vor 20 bis 30 Jahren. „Coconut Dodge“ ist folglich keineswegs ein Spiel, was diese Welt verändern wird und bietet einen deutlich zu kurz geratenen Spielspaß, auch wenn man den günstigen Preis von 0,79€ beachtet.

Pro:
+
Lustiges Konzept
+
Old school
Contra:
-
Kaum Abwechslung
-
Nervige Musik
-
etwas problematische Steuerung
Wertung:
Grafik:4
Sound:4
Steuerung:6
Spielspaß:4
Gesamt:
4
Coconut Dodge Reviewed by Simon Blohm on . Rating: 4 out of 10
Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden