Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Anomaly Warzone Earth im App Store
Preis & Download:
1,79€
Anomaly Warzone Earth iPhone iPad Download
Anomaly Warzone Earth iOS
Anomaly Warzone Earth [iPhone & iPod touch]
Publisher:Chillingo Ltd
Genre:Action, Strategie
Release:11.08.2011
TestberichtVeröffentlicht am 14.08.11 um 00:00h | 0 Kommentare

Testbericht „Anomaly Warzone Earth“

Heute möchten wir dir gerne etwas Großes präsentieren. Wahre Innovationen sind auf dem völlig übersättigtem App-Markt eine echte Seltenheit geworden. Doch heute ist es seit langer Zeit mal wieder so weit. Und genau genommen ist es auch gar keine Innovation mehr. Denn „Anomaly Warzone Earth“ ist zwar das erste iOS-Spiel der Entwickler von „11 Bit Studios“, doch es feiert nicht mit dem vor kurzen geschehenem Release auf Apples mobilen Geräten seinen Einstand im Geschäft. Das Spiel wurde unter gleichem Namen im April diesen Jahres schon im damals noch brandneuen Mac AppStore veröffentlicht. Und nachdem es unter Kennern schon zu einem echten Klassiker geworden ist, sind die Erwartungshaltungen für den kleinen Bruder des Mac-Spieles sehr hoch. Ob „Anomaly Warzone Earth“ hält, was der Name verspricht und was genau die Neuerungen sind, von denen wir Eingangs berichtet haben, das werden wir im Folgenden nun klären.

Wir schreiben das Jahr 2018 und die Stadt Baghdad wird von einer unbekannten, außerirdischen Spezies besetzt. Natürlich kann diese nur von dir gerettet werden. Diesmal geschieht das in Form eines Strategie-Spieles in der Form des beliebten Tower-Defense-Genres. Wie du dir denken kannst, ist noch keiner dieser beiden Fakten die gelobte Innovation. Denn die Story haben wir exakt so schon in ungefähr jedem zweiten Sci-Fi-Game gesehen und auch Tower-Defense ist nun wahrlich keine neue Spielart.
Doch eines ist anders. Denn wer dieses Genre kennt, der wird wissen, dass es für gewöhnlich deine Aufgabe ist, den Feind am Erreichen des Endes einer vorgegebenen Strecke zu hindern. Doch diesmal bist du nicht jedoch derjenige, der seine Verteidigung am Rande der Strecke geschickt postieren muss, sondern derjenige, der sich durch diese Horden von Verteidigungsanlagen, die den Straßenrand säumen, kämpfen muss. Praktisch „Tower Defense“ umgekehrt, also „Reverse Tower Defense“ oder noch besser „Tower Offense“.

Aber von Anfang an: Du bist der Commander einer Einheit der Armee, die mit allerhand Gefährten ausgerüstet in Feindesland eindringt und dort Missionen erfüllen muss. Diese sind meisten das Eliminieren bestimmter Einheiten des Gegners und das anschließende Erreichen eines Zielpunktes. Bevor die gefährliche Reise jedoch losgeht, gibt es bei „Anomaly Warzone Earth“ ein tolles Feature. Denn als Commander bist du auch derjenige, der im vorherigen Briefing die Route auswählt, die deine Truppen einschlagen sollen. Denn im Gegensatz zu zahlreichen anderen Spielen führen diesmal mehrere Wege nach Rom bzw. zur erfolgreichen Erfüllung der Missionen.

So liegt es an dir deine Einheiten an möglichst wenigen Gegner bzw. taktisch klugen Stellen vorbeizuführen, sodass sie am Ende ihre volle Energie in den Kampf gegen die Zielobjekte stecken können. Außerdem kannst du am Anfang der Mission aus einem immer größer werdenden Fundus an Einheiten diejenigen Auswählen, die den beschwerlichen Weg in den Kampf auf sich nehmen sollen. In den Gefechten verdienst du dir dann weitere Geldreserven, mit denen du deine – gegebenenfalls bereits dezimierten Truppen – weiter verstärken bzw. auffüllen kannst. Sobald du das Zeichen zum ausrücken gegeben hast, geht es los. Unaufhaltsam bahnen sich deine Rekruten ihren Weg durch gegnerische Gefilde. Doch du musst sie nicht hilflos ihrem Schicksal überlassen, sondern kannst deine Einheiten jederzeit im Kampf unterstützen. Dazu stehen dir verschiedene Aktionen zur Verfügung, wie zum Beispiel deine Vehikel durch Rauchgranaten vorm Entdecken durch Gegner zu schützen oder Reparatur-Kits, mit denen du erlittene Schäden wieder beseitigen kannst. Darüber hinaus kannst du in besonders problematischen Situationen zusätzliche Unterstützung anfordern. Die Mission ist erfolgreich beendet, sobald du die speziell markierten Zielobjekte erledigt hast bzw. gescheitert, wenn alle deine Einheiten ihre komplette Lebensenergie verloren haben und eliminiert wurden.
Besonders das Abheben von der Masse durch die Tatsache, das Spielprinzip einmal von der anderen Seite anzugehen, hat uns sehr gut gefallen. Auch vom Umfang kann sich das Spiel mit 15 Missionen sehen lassen. Während die ersten Missionen noch recht problemlos gewonnen werden können, wird es im Spielverlauf immer schwieriger und die Missionen länger. Wenn man dann noch die drei gut ausgewogenen Schwierigkeitsgraden dazurechnet und die Motivation hat, das Spiel auch auf höchstem Niveau siegreich zu gestalten, der wird seine Zeit brauchen.

Die Grafik ist besonders im Vergleich zu anderen Tower-Defense-Games sehr gut. Die Kampfschauplätze zeigen ein zerstörtes Baghdad aus der Vogelperspektive, das wir uns kaum detaillierter und ansehnlicher vorstellen können. Hervorragende Effekte wie Explosionen und Rauchschwaden runden das gute Bild gekonnt ab. Der Wechsel zwischen normaler Kampfansicht und dem Routenplaner ist ein weiteres Schmankerl und funktioniert wunderbar. Insgesamt müssen sich die Neulinge von Entwickler „11 Bit Studios“ absolut nicht hinter Szenegrößen verstecken.
Auch der Sound ist hervorragend gestaltet. Brachiale Kampfgeräusche werden sehr ausgeprägt interpretiert und auch dein engagierter Vorgesetzter schaltet sich mit reißerischer Stimme ins Spielgeschehen ein und kommentiert und kommandiert den laufenden Kampf. Im Hintergrund läuft permanent aufreibende Marschmusik, was dem Spiel zu dem Gefühl des Spielers verhilft, direkt im Krieg zu sein und die Erde mit allen Mitteln verteidigen zu müssen.

Anomaly Warzone Earth Cinematic Debut Trailer

Jetzt iPlayApps.de bei YouTube abonnieren:

Bei der Steuerung eines Strategie-Spieles sind für uns zwei Dinge wichtig. Erstens: Ob die verschiedenen Buttons und Menüs dahinter übersichtlich gestaltet sind und ob der Spieler nicht durch langes Suchen nach den richtigen Tasten belästigt wird. Und zweitens: Funktioniert die Platzierung von Items, Gegenständen usw. präzise oder kommt es hier schnell zu ungewollten Problemen durch Auswahl falscher Einheiten. „Anomaly Warzone Earth“ schneidet hier in beiden Disziplinen sehr gut ab. Nach der einleitenden Erklärung ist sofort jedem klar, welcher Button welche Wirkung hat. Und auch sonst haben wir keine Probleme gehabt, unsere Aktionen an der richtigen Wirkungsstelle zu platzieren. Sehr gut.

Review “Anomaly Warzone Earth
Fazit:

Mit „Anomaly Warzone Earth“ hat „11 Bit Studios“ ein nahezu perfektes iOS-Debüt hingelegt. Dies kommt aber nicht wirklich überraschend, denn durch den knapp vier Monate zurückliegende Release im AppStore für Mac hatten sich die Jung-Entwickler in der Szene schon einen Namen gemacht. Das Spiel glänzt durch eine sehr gute Grafik, detaillierte Umgebungen und eine klasse Vertonung. Auch die selbst zu wählenden Routen und die Spezialeffekte bringen uns zu dem Schluss, dass „Anomaly Warzone Earth“ den direkten Weg in die Champions League der App-Welt genommen hat. Eindeutige Kaufempfehlung besonders – aber nicht nur – für Fans von Tower-Defense-Spielen.

Pro:
+
neues Spielprinzip
+
sehr gute Grafik
+
stimmungsvoller Sound
+
spannendes Gameplay
+
drei ausgewogene Schwierigkeitsgrade
Contra:
-
Wertung:
Grafik:9
Sound:9
Steuerung:10
Spielspaß:9
Gesamt:
9
Anomaly Warzone Earth Reviewed by Simon Blohm on . Rating: 9 out of 10
Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden