Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Space Disorder im App Store
Preis & Download:
0,89€
Space Disorder iPhone iPad Download
Space Disorder iOS
Space Disorder [Universal]
Publisher:Graines de SOL
Genre:Abenteuer, Spielhalle
Release:11.10.2012
News (3)
Test
Videos (1)
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 11.10.12 um 17:13h | 0 Kommentare

„Space Disorder“ von Bulkypix: kostenloser Weltraum-Plattformer mit anspruchsvoller Wischsteuerung

Vom franösischen Publisher Bulkypix sind ja, wie wir heute morgen berichtet haben, am heutigen Spieledonnertag gleich zwei Spiele im AppStore erschienen. Einer dieser beiden ist der Plattformer Space Disorder (AppStore). Die Universal-App kann als Free-to-Play-Titel kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Wir haben uns den Titel einmal genauer angeschaut und auch darauf geachtet, inwiefern der Titel auch ohne den Einsatz von Geld via IAP spielbar ist.

In Space Disorder (AppStore) musst du einen kleinen Astronauten durch sechs Welten steuern und deine Freundin Zanita sowie zahlreiche gefangene Aliens retten. Das klingt jetzt nicht allzu viel, ist aber doch ein sehr ordentlicher Umfang, da jedes Level in mehrere Räume aufgeteilt ist, die auch noch zufallsmäßig hintereinandergepackt werden. Dadurch entsteht dann auch ein höherer Wiederspielwert, als wenn es immer der gleiche Ablauf wäre.

Das wahrlich besondere an dem Spiel ist aber die Steuerung, da diese sich doch von den meisten Genrevertretern etwas abhebt und den Titel am Anfang recht schwer handelbar macht. Um den Astronauten nach links und rechts laufen zu lassen, musst du nur in die entsprechende Richtung über das Display wischen – soweit kein Problem. Wenn du dich aber mit deinen Jetpack in luftige Höhen aufmachen willst, was definitiv der Fall sein wird, um dich durch die Räume zu schlagen, dann musst du mit deinem Finger nach oben wischen, um abzuheben. Danach kannst du dann mit Wischbewegungen in die entsprechenden Richtungen fliegen bzw. schweben. Hier ist aber einiges an Fingerspitzengefühl notwendig, da du sonst schnell in einem der tödlichen Laserstrahlen oder bösen Aliens, die patroullieren, fliegst. EInmal mag das ja noch ok sein, wenn gerade dein Schutzschild, die in fast jedem Raum einzusammeln sind, aktiv ist. Beim zweiten Mal ist es aber das Ende im Level, es sei denn, du hast im spiele-eigenen Shop einen Klon und damit ein Extra-Leben gekauft.

Damit wären wir auch schon beim Thema IAP. Überall im Spiel sind zahllose Münzen verteilt, die du optimalerweise alle einsammeln solltest. Mit ihnen kannst du dann im Shop PowerUps für deinen Astronauten sowie Ausrüstungsgegenstände wie Bomben, Schlüssel und Gravitations-Umkehrer kaufen. Diese brauchst du in recht beachtlicher Anzahl, wenn du in jedem Raum alle unzugänglichen Räume aufsprengen oder -schliessen willst, um alle Münzen sowie versteckte PowerUps einzusammeln. Dann wird die Sache schnell richtig teuer und die eingesammelten Münzen reichen vorne und hinten nicht aus. Wenn du aber vorher schaust, was überhaupt dort zu holen ist und nur wirklich interessante Räume öffnest, dann kannst du ohne den Einsatz von Geld relativ weit kommen. Du kannst dann allerdings auch nicht jeden gefangenen Alien, die du im Spiel sammeln kannst, befreien. Wem da das Herz blutet, der muss wohl oder übel Münzen via IAP nachkaufen und damit Geld ausgeben, was ja aber dann bei einer wirklich intensiven Nutzung des Spieles auch vollkommen legitim ist, schließlich will der Entwickler ja auch von irgendetwas leben.

Space Disorder (AppStore) ist sicherlich nicht schlecht gemacht, bedarf aber einiger Eingewöhnungszeit bei der Steuerung. Wer nach dem kostenlosen Download hier nicht zu schnell die Flinte ins Korn wirft und am Ball bleibt, der kann einige Zeit Spielspaß mit dem Titel haben. Und wer dann auch noch auf das eine oder andere Feature des Titels verzichten kann, sogar kostenlos ohne Investition via IAP.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden