Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Skyvenger 3D: Orbital Debris im App Store
Preis & Download:
0,99€
Skyvenger 3D: Orbital Debris iPhone iPad Download
Skyvenger 3D: Orbital Debris iOS
Skyvenger 3D: Orbital Debris [Universal]
Publisher:Ilia Visnevschii
Genre:Action, Spielhalle
Release:11.08.2013
News (3)
Test
Videos (1)
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 13.08.13 um 11:58h | 0 Kommentare

„Skyvenger 3D: Orbital Debris“ neu im AppStore: dreidimensionaler Brick-Breaker im All

Am vergangenen Sonntag neu im AppStore erschienen ist das Spiel Skyvenger 3D: Orbital Debris (AppStore) vom russischen Indie-Entwickler Ilia Vishnevsky. Es handelt sich um einen dreidimensionalen Brick-Breaker-Klon, der als Universal-App für kleine 0,89€ aus dem AppStore geladen werden kann. Der Download ist rund 150 Megabyte groß und leider nicht in deutscher, dafür aber in englischer und russischer Sprache erhältlich.

Das Brick-Breaker-Spielprinzip – einen Ball mit einem Paddle am unteren Bildschirmrand im Spiel halten und mit ihm Kisten am oberen Bildschirmrand zerschießen – dürfte wohl nahezu jedem schon einmal untergekommen sein, handelt es sich doch um ein absolut klassisches Spielegenre. Skyvenger 3D: Orbital Debris (AppStore) portiert dieses ins dreidimensionale All. Mit einer Scheibe, die du frei auf der Umlaufbahn von Weltraumschrott bewegen kannst, musst du in gewohnter Art und Weise einen Ball im Spiel halten und damit den Schrott in der Mitte abschießen.

In den ersten fünf Levels wirst du in einem einleitenden Tutorial langsam ans Spielprinzip herangeführt. Denn das runde Paddle frei um das Zielobjekt zu bewegen, ist vor allem am Anfang gar nicht so einfach. Anhand einer Markierung wird dir angezeigt, wo der Ball das nächste Mal zu treffen ist. Dann heißt es, das Paddle durch die Neigung des Gerätes schnell an die entsprechende Position so lenken. Bist du richtig positioniert, färbt sich der Treffpunkt grün und du schießt den Ball zurück in Richtung Schrott. Passt du nicht auf und bist nicht schnell genug an der neuen Aufprallstelle, verschwindet der Spielball in den Weiten des Alls und du verlierst eines deiner Leben. Wer mit der Steuerung über den Neigungssensor nicht zurechtkommt, der kann im Menü auch auf ein virtuelles Steuerkreuz umstellen.

Hast du dich dann mit der Steuerung etwas vertraut gemacht, geht es in 80 Levels richtig zur Sache. Wie es sich für dieses Genre gehört, lassen abgeschossene Blöcke PowerUps fallen, die es einzusammeln gilt. Diese sammeln sich dann oben links in der Displayecke und können auch kombiniert werden, damit ihre Wirkung noch mächtiger ist. So hetzt du über die Umlaufbahn, immer auf der Suche nach dem nächsten Treffpunkt oder herumfliegenden PowerUps.

Das Brick-Breaker-Spielprinzip in den dreidimensionalen Raum zu portieren, ist zwar nicht neu, in Skyvenger 3D: Orbital Debris (AppStore) aber wirklich gut umgesetzt. Die Steuerung ist zwar am Anfang etwas schwierig, klappt nach den ersten Levels dann aber unserer Erfahrung nach sehr gut. Der Umfang ist sehr ordentlich, die PowerUps sorgen für zusätzlichen Spielspaß. Unserer Meinung nach definitiv einen Download wert. Wer vorher noch einen Blick ins Spiel werfen möchte, sollte sich das unten eingebundene Video anschauen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden