Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Rescue Me - The Adventures im App Store
Preis & Download:
GRATIS
Rescue Me - The Adventures iPhone iPad Download
Rescue Me - The Adventures iOS
Rescue Me - The Adventures [Universal]
Publisher:Pocket Scientists Korlatolt Felelossegu Tarsasag
Genre:Spielhalle, Familie
Release:14.06.2013
News (2)
Test
Videos
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 17.06.13 um 09:00h | 0 Kommentare

„Rescue Me – The Adventures“ neu im AppStore: Menschenleben per Line-Drawing-Steuerung retten

Vor wenigen Tagen ist mit Rescue Me – The Adventures (AppStore) von Pocket Scientists ein neues Spiel im AppStore erschienen, dessen Ansatz wir ganz spannend finden. Denn in diesem Spiel könnt ihr die Leben kleiner Pixelmenschen mit eurem Finger retten, indem ihr sie per Line-Drawing-Steuerung aus Lebensgefahr befreit. Der Download der gut 30 Megabyte großen Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore erfolgen. Dafür gibt es kleine Werbeeinblendungen im Menü, die unserer Meinung nach nur geringfügig stören, und IAP-Angebote, die allerdings rein freiwillig sind.

Eine Gruppe Menschen steht im Urwald an einer Schlucht, ein gefährliches Raubtier im Nacken, auf einem brennenden Hochhaus oder am Rande eines gefährlichen Sturm – kurzum: sie sind in Lebensgefahr. Doch das kannst du mit deinem Finger verhindern, indem du ihnen quasi wie ein überdimensionaler Kran den Finger reichst und sie aus der Gefahrensituation ans sichere Ende des Levels auf die andere Seite bringst. Dies geschieht durch typische Line-Drawing-Steuerung, soll heißen, dass du mit deinem Finger auf dem Display die einzuschlagende „Flugroute“ einfach einzeichnest. Die kleinen Menschen klammern sich dabei an deinen Finger, vertrauen dir, dass du den zahlreichen Hindernissen und Gefahren wie vorbeifliegenden Vögeln ausweichst und sie sicher auf die andere Seite bringst.

Dies geschieht aber nur erfolgreich, wenn du nicht zu schnell und hektisch agierst. Ob deine Geschwindigkeit ok ist, zeigt dir ein Kreis an, der deinen Finger umschließt. Ist dieser grün, ist alles ok, du könntest sogar noch etwas schneller werden. Übertreibst du es jedoch, kann sich der Mensch nicht mehr an deinem Finger halten und fällt hinunter – du hast (genauso wie der Pixelmensch) ein Leben verloren. Da diese aber am Ende jeden Levels zusammen mit der benötigten Zeit deine Bewertung ausmachen, sollte dir dies natürlich möglichst selten passieren.

Da es sich wie gesagt um ein Free2Play-Spiel handelt, gibt es natürlich auch eine virtuelle Währung im Spiel. Dies sind hier Münzen, die ab und zu auf dem Display erscheinen und mit deinem Finger eingesammelt werden wollen. Alternativ kannst du sie natürlich auch via IAP erkaufen. Verwendung finden diese dann im Shop, wo du mit zwei PoweUps die Zeit verlangsamen kannst oder sich die Menschen mit Kleber besser an dir festhalten und du so schneller auf dem Dissplay agieren kannst. Zusätzlich gibt es noch allerhand Outfits, sodass du neben den normalen Figuren dann auch Clowns, Rocker oder auch Aliens retten darfst.

Uns gefällt Rescue Me – The Adventures (AppStore) gut. Es gibt 25 Levels, die komplett kostenfrei gespielt werden können. Einziger Nachteil ist die Tatsache, dass du dir mit dem Finger auf dem Display quasi selbst etwass die Sicht auf das Spielgeschehen nimmst und es so natürlich nicht so einfach ist, die Hindernisse zu umkurven. Ein Problem, mit dem alle Spiele mit Line-Drawing-Steuerung zu kämpfen haben. Mit etwas Eingewöhnung und der richtigen Fingerhaltung passt das aber und mindert den Spielspaß nur geringfügig.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden