Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Umoove Experience: The 3D Face & Eye Tracking Flying Game im App Store
Preis & Download:
GRATIS
Umoove Experience: The 3D Face & Eye Tracking Flying Game iPhone iPad Download
Umoove Experience: The 3D Face & Eye Tracking Flying Game iOS
Umoove Experience: The 3D Face & Eye Tra... [Universal]
Publisher:Umoove Services LTD
Genre:Abenteuer, Simulation
Release:07.01.2014
News (1)
Test
Videos (1)
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 15.01.14 um 10:19h | 0 Kommentare

Reine Kopfsache: in „Umoove Experience“ steuerst du nur durch die Neigung deines Kopfes

Kein wirkliches Spiel, aber ein interessanter und spannender Ausblick auf das, was in den nächsten Jahren an innovativen iOS-Spielen auf den Markt kommen könnte, liefert das vor wenigen Tagen im AppStore veröffentlichte Umoove Experience: The 3D Face & Eye Tracking Flying Game (AppStore). Denn in der kostenlosen Universal-App kannst du durch ein orientalisches Dorf fliegen, nur indem du den Kopf neigst und so den Flug steuerst.

Dies geschieht durch die Frontkamera von iPhone und iPad. Vor dem Start musst du das Gerät genau so halten, dass dein Gesicht in einem vorgegebenen Bereich auf dem Display zu sehen ist. Nach einer kurzen Kalibierungsphase, bei der du den Kopf einmal kurz in alle vier Richtungen bewegen musst, geht das luftige Abenteuer dann auch schon los.

Das Gameplay ist wirklich simpel und nicht wirklich der Rede wert. Es müssen im Flug lila leuchtende Flaschen eingesammelt werden. Das macht aber auch nichts, denn es handelt sich ja nur um eine Demo für die neuartige Steuerung. Und die klappt nach kurzer Eingewöhnungsphase und mit gefühlvollen Bewegungen besser als wir es erwartet hätten. Technikinteressierte sollten sich den kostenlosen Download auf jeden Fall einmal kurz anschauen und ausprobieren.

Warten wir mal ab, was wir in den nächsten Monaten und Jahren an weiteren Spielen mit dieser Art der Steuerung erleben werden. Theoretisch könnten Genres wie Shooter, Rennspiele und Runner durchaus Sinn machen. Ob sich diese neuartige Bewegungssteuerung am Ende aber neben den anderen Konzepten etablieren wird können, müssen wir abwarten. Aufgrund der etwas steifen Haltung, da das Gerät nicht bewegt werden darf, um den Kamerafokus auf den Kopf nicht zu verlieren, würden wir es aber eher bezweifeln. Aber warten wir mal ab, was sich in der Entwicklung und den nächste Generationen von iPhone und iPad noch so alles tun wird.-v8495–gk11284-

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden