Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
UniversalTechnik, Gadgets & GerüchteVeröffentlicht am 28.01.14 um 08:55h | 0 Kommentare

Quartalszahlen: Apple verkaufte so viele iPhones & iPads wie nie

Und alle drei Monate grüßt das Apple-Murmeltier. In der vergangenen Nacht hat Tim Cooks die Quartalszahlen für Q1 2014, das am 28. Dezember endete und damit auch das Weihnachtsgeschäft beinhaltet, bekanntgegeben. Dabei erwirtschaftete Apple mal wieder herausragende Zahlen. So stieg der Umsatz auf 57,6 Milliarden US-Dollar (Q4 2013: 54,5 Mrd. $), der Netto-Gewinn auf 13,1 Milliarden US-Dollar (13,1 Mrd. $).

Grund hierfür sind vor allem eine Steigerung der iPhone-Verkäufe, das 51 Millionen (im Vergleich zu 47,8 im Vorquartal) über den Ladentisch ging – so viele iPhones wurden noch nie in einem Quartal verkauft. Und auch beim iPad gibt es mit 26 Millionen verkaufter Einheiten einen neuen Rekordabsatz zu vermelden (Vorquartal 22,9 Millionen). Hinzu kommen noch 4,8 Millionen Macs.

Tim Cooks trockenes Statement zu diesen Zahlen:
„Wir sind sehr zufrieden mit unseren Rekordverkäufen bei iPhone und iPad, dem starken Ergebnis unserer Mac-Produkte und dem kontinuierlichen Wachstum bei iTunes, Software und Services. Wir lieben es die zufriedensten, treuesten und engagiertesten Kunden zu haben und wir werden weiterhin stark in unsere Zukunft investieren, um ihr Erlebnis mit unseren Produkten und Services noch besser zu machen.“

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden