Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Die Sims™  FreePlay im App Store
Preis & Download:
GRATIS
Die Sims™  FreePlay iPhone iPad Download
Die Sims™  FreePlay iOS
Die Sims™ FreePlay [Universal]
Publisher:EA Swiss Sarl
Genre:Abenteuer, Simulation
Release:15.12.2011
News (22)
Test
Videos (5)
UniversalPreviewVeröffentlicht am 14.12.11 um 17:01h | 0 Kommentare

Preview zu EAs neuem Freemium-Spiel „Die Sims FreiSpiel“

Ende November haben wir in einem Artikel berichtet, dass Electronic Arts den Release eines Freemium-Spieles mit ihrer überaus erfolgreichen Marke “Die Sims” im AppStore plant. Kurze Zeit später konnten wir dir dann auch schon weitere Informationen liefern. Seit dem war es aber ruhig um die neue Lebenssimulation.

In den letzten Tagen hatten wir Gelegenheit, das Spiel vor dem Release im AppStore zu testen. Unsere ersten Eindrücke und Erfahrungen mit Die Sims FreiSpiel wollen wir dir hier gerne schildern. Und ja, so heißt das Spiel im Deutschen wirklich. Vielleicht muss man nicht alles ins Deutsche übersetzen, The Sims FreePlay klingt irgendwie cooler. Aber egal, fangen wir mit unserem Preview an.

Der erste Eindruck, den wir beim Start des Spieles hatten, war schon einmal überwältigend. Denn die Grafik, sonst bei den älteren Sims-Spielen immer eher mittelmäßiger Natur, ist im neuen Die Sims FreiSpiel sehr schön gelungen. Detailreich und ohne großartig erkennbare Pixel erstrahlte das Spiel auf dem Display unseres Testgerätes, einem iPhone 4S. Hier nutzt EA das Potenzial der neuen Hardware sehr schön aus.
Der Beginn ist dann wie bei jedem anderen Sims-Spiel auch. Erst einmal geht es daran, dir einen Sim zu erstellen. Also Geschlecht gewählt, Äußeres geändert, ein paar coole Klamotten angezogen, Charaktereigenschaften und einen Namen verpasst – fertig ist dein ganz individueller Sim. Da Die Sims FreiSpiel ja bekanntermaßen ein Freemium-Spiel ist, hatten wir eigentlich befürchtet, dass uns schon hier die ersten In-App-Angebote offeriert werden, aber davon war weit und breit keine Spur. Ganz im Gegenteil, die Auswahl an enthaltenen Frisuren und Klamotten ist riesig, da fällt die Entscheidung gar nicht so leicht.
Von den ersten beiden, positiven Überraschungen beseelt, haben wir uns dann ins eigentliche Spiel gemacht. Dort wird dir in einem anfänglichen, ausführlichen Tutorial erst einmal der Aufbau des Spieles beschrieben, in dem dir immer wieder kleine Aufgaben aufgetragen werden, die es dann zu meistern gilt. Fans der Reihe werden sich hier schnell zurecht finden, im Großen und Ganzen ist alles im altbekannten Stil gehalten.

Schon nach kurzer Zeit kam dann für uns die nächste Überraschung, denn wir wurden aufgefordert, in der Nachbarschaft unseres Hauses – übrigens zu diesem Zeitpunkt das einzige in der ganzen Stadt – ein weiteres Haus zu erbauen und einen neuen Sims zu erschaffen. Gesagt getan, schnell noch das Haus mit einigen Gegenständen eingerichtet – dabei aber natürlich immer wieder der Blick aufs knappe Budget, Mist, doch noch keinen großen Flatscreen – fertig war die Behausung für unseren zweiten Sims. Nun leben die beiden fröhlich nebeneinander her, du kannst sie miteinander befreunden und musst dich um beide kümmern.
Insgesamt kannst du zu 16 verschiedene Sims kreieren und betreuen. Wie lange es dauert, bis unsere derzeit noch leere Stadt besiedelt sein wird, können wir nach bisherigem Stand noch nicht sagen. Denn damit kommen wir zur Besonderheit von Die Sims FreiSpiel, die wir ja auch schon hier erwähnt haben: das Spiel läuft in Echtzeit ab. Das bedeutet, wenn du deinen Sim einen Spielfilm im TV schauen lässt, ist er zwei Stunden beschäftigt. Und wenn du ihn abends – er lebt gottseidank in der gleichen Zeitzone – ins Bett bringst, dann braucht er auch seine acht bis neun Stunden Schlaf. Somit ist ein Vorankommen im Spiel, das Erledigen von Aufgaben und das Verdienen von Geld, mit dem du deinem Sims dann Wünsche erfüllen kannst, sehr zeitaufwendig.-gk7979-

Hier kommt dann der Freemium-Charakter ins Spiel. Für das schnellere Abarbeiten von Aufgaben und das unbeschwerte Einkaufen von Gegenständen gibt es via In-App-Shop Simoleons (so heißt das virtuelle Sims-Geld) sowie Lebenspunkte gegen harte Euros zu kaufen. Die Pakete gehen bis zu 79,99€ hoch, wofür es dann 500.000 Simoleons oder alternativ 1.000 Lebenspunkte gibt. Aber auch für den kleineren Geldbeutel ist etwas dabei, die Pakete fangen bei 2,99€ an.
Insgesamt muss man sagen, dass EA aus unserer Sicht hier eine sehr unaufdringliche Lösung eines Freemium-Spieles gelungen ist. Bisher konnten wir keine nervigen Kaufaufforderungen ausmachen, die den Spielspaß oder Fluss einschränken. Hier geht z.B. Konkurrent Gameloft im kürzlich erschienenen Six-Guns (AppStore) einen deutlich aggressiveren und nervigeren Weg, wie wir in unserem Test festgestellt haben. Die von uns gespielte Version ist allerdings nur ein Preview, wir hoffen, dass EA auch in der endgültigen Version diese Schiene weiterfährt.

Durch den Echtzeit-Charakter hat Die Sims FreiSpiel einen anderen Ablauf als die bisher bekannten Teile der Reihe. Stundenlange Spielsessions sind nicht mehr möglich (es sei denn, du lässt haufenweise Euros im Spiel), da deine Sims nach dem Zuteilen jeder neuen Aufgabe für gewisse Zeit beschäftigt sind. Zwar hast du mit der Zeit wie gesagt mehrere zu betreuen, aber irgendwann sind dann halt alle zur Arbeit oder anderweitig längerfristig beschäftigt, so dass für dich keine „Arbeit“ mehr anfällt. So verteilt sich die Spielzeit auf den Tag, immer mal wieder muss reingeschaut werden, ob es etwas Neues zu erledigen gibt. Für Fans von Aufbau-Spielen wie Theme Park (AppStore), We Rule (AppStore) und Co sicherlich ein großer Spaß. Wer sich nicht den Tagesablauf von kleinen, virtuellen Gestalten bestimmen lassen will, der sollte eher zu den altbekannten Spielen der Reihe greifen.

Leider können wir dir nicht sagen, wann Die Sims FreiSpiel offiziell im AppStore erscheinen wird, da noch kein offzielles Releasedatum bekannt ist. Soviel ist aber schon bekannt: Die Sims FreiSpiel wird es für iPhone und iPad geben, so dass die Sims erstmalig auch auf dem iPad Einzug halten werden. Sobald wir genaueres zum Releasetermin erfahren, werden wir natürlich wieder berichten.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden