Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Monster Jam Game im App Store
Preis & Download:
GRATIS
Monster Jam Game iPhone iPad Download
Monster Jam Game iOS
Monster Jam Game [Universal]
Publisher:GameMill Entertainment LLC
Genre:Rennsport, Spielhalle
Release:20.01.2014
News (2)
Test
Videos
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 23.01.14 um 09:44h | 0 Kommentare

Monster Jam Game: Monster-Truck-Rennspiel mit guten Ansätzen, aber enttäuschender Umsetzung

Gespannt erblickten wir heute morgen den Release von Monster Jam Game (AppStore) aus dem Hause GameMill Entertainment. Monster Trucks üben wohl auf alle großen Jungs und PS-Fans eine große Anziehungskraft aus. Und so freuten wir uns auf ein hoffentlich gutes Rennspiel mit den riesigen Ungetümen auf vier Rädern.

Der Download der 190 Megabyte großen Universal-App ist als Freemium-Titel kostenlos – ok, erster Kritikpunkt. Aber die Aussicht, 16 echte Monster Trucks wie den Grave Digger, die wir früher im Fernsehen gesehen haben, durch echte Stadion aus Houston, Las Vegas und Co zu lenken und in verschiedenen Modi (Freestyle, Race, Tow Test, Hill Jump Race) ordentlich Staub aufzuwirbeln, ließ uns dies schnell wieder vergessen.

Nach dem ersten Start der grafisch ansprechend umgesetzten App bekommt man etwas Geld, mit dem man sich den ersten Monster Truck kaufen kann. Es sind natürlich noch nicht gleich alle erschwinglich, die Auswahl ist begrenzt. Dann geht es in die ersten Events, in denen weitere Münzen sowie Zahnräder, die zweite IAP-Währung im Spiel, verdient werden sollen, um schnell Upgrades, PowerUps sowie bessere Trucks kaufen zu können.

Doch leider offenbaren sich beim Gameplay aus unserer Sicht doch zu viele Schwächen. Wenn man z.B. einen miserablen Lauf hinlegt, bekommt man trotzdem vom Spiel die volle Sternewertung. Macht man hingegen einen guten Run und zeigt beim Freestyle viele Tricks, denn gibt es nur wenige Sterne – irgendwie unlogisch. Zudem ist es zu einfach, sich mit dem Truck festzufahren. So hatten wir es, dass er sich auf die Hinterachse gestellt hat und weder aufs Dach noch wieder auf die Räder kippen wollte, egal wie sehr wir mit Gas und Bremse gewackelt haben. Hier half nur ein Neustart. Währenddessen – wie leider auch öfters während der Fahrt, was nicht gerade zur Übersichtlichkeit beiträgt – spielte zudem die Kamera verrückt.

Auch die Steuerung hat uns leider nicht wirklich überzeugen können. Gelenkt wird via Gerät kippen – soweit in Ordnung. Gas geben und bremsen kannst du links über einen Schieberegler, der uns etwas zu unpräzise war. Hier hätten wir uns die klassische Variante über zwei Pedale gewünscht. Dies gibt es aber genauso wenig wie eine Anpassung der Lenkempfindlichkeit – für ein Rennspiel eigentlich ein Must Have. Zudem gibt es zwar vier Modi, aber für jeden nur ein Event – das sorgt schnell für Langeweile. Es soll zwar regelmäßig Updates mit neuem Content geben, aber wir wollen ja jetzt spielen und nicht in einem Monat…

Insgesamt gibt es somit nur ein höchstens durchwachsenes Fazit, die App wirkt nicht wirklich fertig, sondern wie mit der heißen Nadel gestrickt. Hier ist noch einiges an Luft nach oben, dann könnte es am Ende ein gutes Monster-Truck-Rennspiel werden, dass lediglich mit den IAPs für Kritikpunkte sorgt. Denn das Spiel ist wieder so ein Titel, bei dem man nur eine begrenzte Anzahl an Rennen fahren kann, bis der Benzintank leer ist und durch IAP oder Wartezeit wieder gefüllt werden muss. Aber das ist man ja mittlerweile (leider) gewohnt…

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden