Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Real Football 2013 im App Store
Preis & Download:
GRATIS
Real Football 2013 iPhone iPad Download
Real Football 2013 iOS
Real Football 2013 [Universal]
Publisher:Gameloft
Genre:Simulation, Sport
Release:08.10.2012
News (6)
Test
Videos (3)
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 09.10.12 um 13:18h | 0 Kommentare

Konkurrenz für „FIFA 13“? Gameloft hat „Real Football 2013“ aufs Feld geschickt

Vor wenigen Stunden hat Gameloft seine seit geraumer Zeit angekündigte, diesjährige Fußball-Simulation Real Football 2013 (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der Titel kann – wie auch schon die Version im vergangenen Jahr – als Free-to-Play-Titel kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Ob sich der Download der gut 700 Megabyte lohnt, haben wir natürlich schon in einigen Partien gestestet und den Titel genau unter die Lupe genommen. Ein besonderes Auge haben wir dabei auf die Integration der In-App-Angebote geworfen. Denn wir wissen aus Erfahrung, dass ein großer Teil unserer Leser bei diesem Thema eher allergisch reagiert. Das können wir offen gestanden auch zu einem Teil nachvollziehen, schließlich sind auch wir in der Zeit groß geworden, als man einmalig für ein Spiel bezahlt hat und dann den Titel so lange spielen konnte, wie man wollte. Trotzdem wollen wir uns dem Wandel der Zeit natürlich nicht verschließen und Real Football 2013 (AppStore) eine faire Chance geben.

Das erste, was nach dem Start des Spieles anfällt, ist die Wahl des eigenen Teams. Hier gleich der erste kleine Minuspunkt, denn wie gehabt sind hier keine Original-Vereine mit an Bord. Zwar ist Gameloft im Besitz einer FIFPro-Lizenz. Darin enthalten sind allerdings nur rund 3000 Spieler, die mit Original-Namen und Fotos im Spiel auftauchen. Spieler aus der Bundesliga sucht man leider vergebens. Mit deinem gewählten Team geht es dann in die Saison. Wer jetzt aber erwartet, einen Kader gespickt mit Stars zu bekommen, der ist selbst bei den Spitzenvereinen mit dieser Hoffnung auf verlorenem Posten.

Denn die zweite Neuerung, die das Spiel mit sich bringt und die wir ja auch schon bereits angekündigt hatten, ist der neue Managermodus. Du bist jetzt also nicht mehr nur Spieler, sondern musst auch die Geschicke des Vereins leiten. Dies ist aber relativ einfach zu handhaben, da es eigentlich nur darum geht, Stadion, Trainingsgelände und andere Gebäude und Anlagen mit der Zeit immer weiter zu verbessern. Denn dann kannst du pro Spiel mehr Geld verdienen und bessere Leistungen bringen. Aber natürlich gehört es auch zu deinen Aufgaben, das Team zu verbessern und aufzubauen. Hier gibt es natürlich die Möglichkeit, Spieler durch Training zu verbessern oder mit Hilfe von Transfers nachzubessern. Allerdings sind diese nicht in der Art, wie man es kennt und erwartet, sondern in einer Lotterie. Du hast also keinen großen Einfluss auf die Spieler, die du bekommst, musst aber – wenn du diese Option nutzt – neben einem Gratistransfer alle 24 Stunden dafür bezahlen.

Und damit wären wir dann auch schon beim Thema IAP. Für jedes Spiel – zum eigentlichen Gameplay der Matches kommen wir noch weiter unten – erhältst du je nach Erfolg mehr oder weniger Münzen auf dein Konto gutgeschrieben. Mit diesen kannst du dann zum Beispiel die oben schon erwähnte Infrastruktur deines Vereines aufwerten. Da dies aber sehr kostspieleig ist, ist es ein wirklich langer und weiter Weg bis zum ultimativen Verein. Wie sollte es anders sein, gibt es hier natürlich eine Abhilfe, nämlich die IAPs. Denn neben den virtuellen Münzen gibt es auch noch eine weitere virtuelle Spielwährung in Form von Scheinen, die du gegen Euros aufladen kannst. Diese reichen von 1,59€ für eine handvoll Scheine bis hin zu 79.99€. Wer so viel Geld für ein Mobile Game ausgibt, ist uns allerdings wie immer schleierhaft.

Aber die Scheine sind nicht nur dazu dar, um das eigene Stadion zu vergrößern oder besseres Personal einzustellen. In unregelmäßigen, aber ziemlich häufigen Abständen, verletzen sich zum Beispiel Spieler und müssen behandelt werden oder sind von den Spielen erschöpft. Dies kannst du mit einigen Münzen beheben, musst dann aber eine gewissen Wartezeit, die bis zu viele Stunden reichen kann, in Kauf nehmen. Möchtest du deinen Spieler schneller wieder verletzungsfrei oder regeneriert zur Verfügung haben, damit sie im nächsten Spiel wieder mitwirken können, dann hilft auch hier nur das Beschleunigen mit Scheinen.

Kommen wir zum Hauptbestandteil: den Fußball-Spielen. Vom Prinzip machen sie einen soliden Eindruck, aber auch hier haben wir leider das eine oder andere Manko feststellen müssen. Zum Beispiel ist die KI der Spieler nicht gerade berauschend. Ok, am Anfang des Spieles hast du nur eine Mannschaft voller 1-Sterne-Amateure, aber auch die sollten zumindest begriffen haben, dass Stürmer mit in Richtung gegnerischer Strafraum laufen sollten, wenn du mit dem Fuß am Ball eben in diese Richtung unterwegs bist. Denn sonst stehst du oft auf verlorenem Posten, da du keine Anspielstationen findest, was uns einige Male passiert ist. Außerdem gibt es auch keine Möglichkeiten, dem Team taktische Aufgaben zu vermitteln. Es ist lediglich möglich, die Formation zu ändern und Startaufstellung sowie Auswechslungen festzulegen. Pressing, Konter oder Flügelspiel sind so nicht bestimmbar. Für eine Fußball-Simulation schon relativ schwach.

Auch die Steuerung ist aus unserer Sicht nicht optimal gelöst. Zwar kommt die Steuerung mit einem virtuellen Steuerkreuz und nur drei Action-Buttons aus, aber irgendwie so richtig Freude kam da bei uns leider nicht auf. Zumal du viele Sachen noch mit einem Tap oder Wischgesten auf den leeren Bildschirm umsetzen musst. Hier hilft ein Blick ins Tutorial. Sicherlich kann man sich hier einfinden und dann auch vernünftige Spielzüge aufs Feld gezaubert bekommen, das dauert aber seine Zeit. Irgendwie hatten wir da bei EAs Konkurrent ein besseres Gefühl. Es ist aber auch nicht alles schlecht. Zum Beispiel die Grafik des Spieles kann sich sehen lassen, auch wenn der Titel sich hier wiederum EAs FIFA 13 by EA SPORTS (AppStore) geschlagen geben muss – zumindest nach unserer Ansicht.

In unserem Testbericht zu FIFA 13 hatten wir die Frage in den Raum geworfen, ob der Titel die beste Fußball-Simulation im AppStore ist. Damals konnten wir sie mangels Alternativen und Konkurrenz noch nicht beantworten und auch heute ist es aufgrund von einigen heißen Eisen im Feuer, die noch nicht im AppStore erschienen sind, noch nicht endgültig möglich. Aber eines können wir zu diesem Zeitpunkt schon einmal festhalten: Gameloft hat es mit Real Football 2013 (AppStore) nicht geschafft, FIFA 13 by EA SPORTS (AppStore) vom Thron zu stoßen. Sicherlich ist der Titel vom Gameplay her nicht schlecht gemacht (auch wenn FIFA 13 by EA SPORTS (AppStore) uns in diesem Punkt deutlich besser gefällt), was allerdings wirklich störend ist, sind die IAPs. Wer eine Fußball-Simulation sucht, bei der du nur gelegentlich eine Runde zocken willst, dann kannst du den kostenlosen Download gerne ausprobieren und erhältst einen soliden Genrevertreter, den du dann sogar für lau spielen kannst. Wer aber gerne auch einmal ein paar Stunden vor seinem iOS-Gerät hockt und zahllose Matches hintereinander bestreiten möchte, der wird bei Real Football 2013 (AppStore) schnell arm. Hier können wir definitiv nur und mit gutem Gewissen zum Kauf des 5,49€ teuren FIFA 13 by EA SPORTS (AppStore) raten.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden