Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Veröffentlicht am 18.12.13 um 11:13h | 0 Kommentare

Hearthstone für das iPad

Das digitale Sammelkartenspiel des World of Warcraft-Giganten „Blizzard“ steht in den Startlöchern, unzählige Fans warten bereits sehnsüchtig auf die Veröffentlichung des begehrten Titels. Mittlerweile befindet sich selbiges noch in der Beta-Phase, doch für die Zukunft stehen bereits gute Nachrichten an: Hearthstone soll nicht nur auf dem heimischen Computer, sondern auch auf iPhone und iPad nutzbar werden, sodass sich Spieler ab der zweiten Jahreshälfte 2014 also auch unterwegs mit allerlei Fantasykarten bekämpfen können. Benötigt wird dafür dementsprechend also lediglich ein Smartphone oder Tablet – letzteres lässt sich beispielsweise über http://www.comtech.de/Tablets-und-eBook-Reader erhalten.

Free-to-Play mit Schönheitsfehlern?
Das Spiel ist das erste der Spieleschmiede „Blizzard“, welches als sogenannter Free-to-play-Titel herausgebracht wird und demnach also keine monatlichen Kosten mit sich bringt. Lediglich „ingame“ lassen sich – so kennt man es aus zahlreichen Browsergames – noch weitere Karten kaufen, um das eigene Deck zu stärken. Fans reagierten darauf mit Argwohn und warfen dem Spieleentwickler vor, man könne in Hearthstone nur erfolgreich sein, wenn man vom Pay-to-Win, also dem zusätzlichen Kartenkauf Gebrauch mache. Allerdings, so scheint es, halten sich die Ausgaben diesbezüglich bei den aktuellen Beta-Testern deutlich im Rahmen, denn immerhin 44 Prozent der im höchsten Rang spielenden Tester haben kein Geld für ihre gute Position ausgegeben und können den Vorwurf so zumindest teilweise abschmettern. Ferner ist übrigens auch geplant, Hearthstone auch für Windows 8 umzusetzen und so eine Touch-Steuerung auch am PC zu ermöglichen.
Lead-Designer Eric Dodds gab außerdem bekannt, dass es sich dabei um ein sogenanntes Cross-Plattform-Play handeln wird – demnach sind die Kartendecks also nicht an ein Gerät wie ein iPad oder iPhone gebunden, sondern hängen ausschließlich mit dem Battle.net-Account zusammen. Auf diese Weise ist es also ein Leichtes, am Morgen noch eine Partie auf dem Tablet zu spielen, während abends bereits auf dem PC weitergezockt wird, denn die aktuellen Karten und Statistiken werden direkt übernommen. Darüber hinaus wird es so auch möglich sein, dass PC-Spieler gegen Nutzer der Android- und iOS-Version antreten.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden