Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Technik, Gadgets & GerüchteVeröffentlicht am 29.10.13 um 09:34h | 0 Kommentare

Fast 34 Millionen verkaufte iPhones: Apple vermeldet erneut Rekordzahlen

Am gestrigen Abend hat Apple die neuen Quartalszahlen veröffentlicht. Im Zeitraum von Juli bis September 2013 wurden wieder Rekordzahlen mit einem Umsatz von 37,5 Milliarden US-Dollar sowie einem Gewinn von 7,5 Milliarden US-Dollar eingefahren. Damit ist der Umsatz im Vergleich zum Vorquartal gestiegen, der Gewinn leicht zurückgegangen.

Erreicht wurde dies unter anderem durch den Verkauf von 33,8 Millionen iPhones – ein Viertel mehr als im Vorjahreszeitraum. Bereits am ersten Wochenende nach dem Verkaufsstart der im September vorgestellten iPhones 5S und 5C wurden neun Millionen Stück verkauft. „Wir sind stolz ein starkes Finish zum Ende eines unglaublichen Jahres mit einem Rekordumsatz in einem vierten Quartal vermelden zu können, das einen Absatz von fast 34 Millionen iPhones beinhaltet.“ äußerst sich Tim Cooks zu den Zahlen.

Natürlich wurden auch wieder massenhaft iPads verkauft, allerdings ist hier keine allzu große Veränderung zu erkennen. Insgesamt 14,1 Millionen Apple-Tablets gingen über die Ladentheke. Man ist sich bei Apple aber sicher, dass dank der neu vorgestellten Geräte letzte Woche das kommende Quartal ein „iPad-Weihnachten“ wird.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden