Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Cut the Rope: Time Travel im App Store
Preis & Download:
0,99€
Cut the Rope: Time Travel iPhone iPad Download
Cut the Rope: Time Travel iOS
Cut the Rope: Time Travel [iPhone & iPod touch]
Publisher:ZeptoLab UK Limited
Genre:Action, Puzzle
Release:18.04.2013
News (20)
Test
Videos (2)
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 18.04.13 um 08:00h | 0 Kommentare

„Cut the Rope: Time Travel“ von ZeptoLab: beliebter Physik-Puzzler besser denn je

Los geht es mit unserer Reise durch die heutigen Neuerscheinungen, beginnen wollen wir mit dem wohl namenhaftesten Release des Tages: Cut the Rope: Time Travel (AppStore). ZeptoLab schickt die dritte Runde seines beliebten und millionenfach heruntergeladenen Physik-Puzzlers in den AppStore und – soviel wollen wir schon einmal verraten – übrtrifft sich wieder einmal selber. Leider hat sich der Entwickler wieder gegen eine Universal-App entschieden. Die Version für iPhone und iPod touch muss mit 0,89€ bezahlt werden, Cut the Rope: Time Travel HD (AppStore) für iPad gibt es im Tausch gegen 2,69€.

Das Spielprinzip des iOS-Klassikers dürfte den Meisten von euch wohl bekannt sein, weshalb wir nur ein paar kurze Worte hierzu verlieren wollen. Es geht darum, Seile zu zerschneiden und so die an ihnen hängenden Süßigkeiten in das Maul eines kleinen gefrässigen, aber auch sehr süßen Monsters namens Om Nom zu werfen.

Die erste Neuerung, die in Cut the Rope: Time Travel (AppStore) auf euch wartet, ist schon einmal die Tatsache, dass Om Nom nicht alleine auf Fütterung wartet. Denn in der Zeitreise, die ihn in sechs verschiedene Epochen mit ihren Eigenarten führt, trifft er auf seine Vorfahren. Und da die Gefrässigkeit seit Generationen angeboren ist, wollen natürlich auch die historisch und passend verkleideten Monster ihre Ration Süßigkeiten abbekommen. Soll heißen, es müssen beide Om Noms mit je einem BonBon gefüttert werden, sonst ist das Level nicht geschafft.

Aber auch bei den Gameplay-Elementen, mit denen du Interagieren musst, um das Levelziel zu erreichen, gibt es einige Neuerungen. Im Mittelalter können Ketten zum Beispiel nur von einem Sägeblatt zerteilt werden, welches den BonBons bei Berührung allerdings nicht allzu gut bekommt. Oder in der Renaissance gibt es einen Button, mit dem du das Spiel einfrieren kannst. Diesen gilt es im richtigen Moment zu drücken, um zum Beispiel den zerstörirschen Stacheln auszuweichen. Dann kannst du in aller Ruhe die notwendigen Seile zertrennen – das in gewohnter Manier mit einem einfachen und gezielten Wischer über das Display erfolgt – und so die Süßigkeiten auf ihren Weg in Richtung der wartenden Mäuler bringen.

Gleichgeblieben ist natürlich die Bewertung in Form von Sternen. Um ein Level mit Höchstwertung von drei Sternen abzuschließen, musst du die drei verteilten Sterne mit einem der beiden BonBons berühren. Dafür ist manchmal ein kleiner „Umweg“ notwendig, der allerdings ratsam ist, da mit den Sternen die weiteren Levelpacks freigeschaltet werden. Von denen gibt es wie gesagt sechs verschiedene, die jeweils mit 15 Levels aufwarten können. Somit ergibt sich eine Gesamtanzahl von 90 Levels, die für gehörig Spielspaß sorgen.

Unserer Meinung nach hat sich ZeptoLab mit Cut the Rope: Time Travel (AppStore) und Cut the Rope: Time Travel HD (AppStore) wieder einmal selbst übertroffen. Die Erweiterungen des Gameplays sind absolut fantastisch und sorgen für neuen Spielspaß. Aus unserer Sicht der beste Teil der Reihe, da durch die Fütterung der zwei Om Noms weitere Herausforderungen zum Spielprinzip hinzukommen und so für frischen Wind sorgen. Klare Download-Empfehlung.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden